Hauptinhalt

Passt der Studiengang Romanistik wirklich zu mir und meinen Erwartungen?

Interessen

Bringe ich alles mit, was ich brauche, um das Studium erfolgreich abzuschließen? Bin ich den Herausforderungen gewachsen? Wir haben unsere Studierenden und Lehrenden nach Kompetenzen gefragt und diese hier gesammelt:

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen KommunikationKommunikation

    Freude am Sprechen, Interesse an einem guten Ausdruck in Ihrer gewählten Sprache tragen zu einem erfolgreichen Studium bei. Da wir recht überschaubare Seminargrößen haben und oft in Gruppen gearbeitet wird, können Sie hier diese Stärke und Kompetenz weiter entwickeln und ausbauen.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen OffenheitOffenheit

    Wenn man ein Land, seine Kultur und die Menschen kennen lernen will, dann muss man sich in diese Welt hineinbegeben, und zwar mit allen Sinnen. Reisen in das Land oder die Länder der Sprache(n), die Sie studieren, ist ein wesentlicher Teil Ihres Profils. Erfahrung der anderen Kultur geschieht im direkten Kontakt, denn Kommunikation ist Auseinandersetzung mit und Aneignung des Fremden, das sich selbst ein bisschen Fremdwerden und gleichzeitig besser Kennenlernen.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Freude am Lesen und SchreibenFreude am Lesen und Schreiben

    Sprache, Kultur, Literatur vermittelt sich über und in Texten. Sie sollten Interesse für Texte aller Art mitbringen: für gesprochene wie geschriebene, literarische, poetische sowie alltagssprachliche, politische oder wissenschaftliche. Gründliches und hinterfragendes Lesen sollte Ihnen Freude machen genauso wie die Lust am Formulieren guter Texte – egal in welchem Bereich (Wissenschaft, Kultur…). Da Sie Hausarbeiten, Protokolle und Berichte verfassen werden, sollten Sie Interesse an Stil und Form haben.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen EigeninitiativeEigeninitiative

    Am Institut für Romanische Philologie können Sie diesen Interessen nachgehen – und das auch noch in der Fremdsprache: z.B. im Chor Philologia cantat in vielen romanischen – und anderen! – Sprachen mitsingen, im teatro italiano mitspielen, im Cineclub Originalfilme mit (oder ohne) Untertitel zusammen anschauen und besprechen.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen DiskussionbereitschaftDiskussionbereitschaft

    Eine solide Ausdrucksfähigkeit in der studierten Sprache ist wesentlicher Baustein Ihres Studiums. Sie stellt die Eintrittskarte in den späteren Beruf dar. Mittlerweile erwarten viele Institutionen und Unternehmen mehr als Englischkenntnisse! In Ihrem Lehramtsstudium lernen Sie, sich fließend und klar strukturiert über Kultur, Literatur und Sprache auszudrücken, Fachbegriffe sicher zu verwenden und komplexe Inhalte klar und verständlich zu vermitteln.

Sprachnachweise

Für unsere Studiengänge Lehramt Französisch, Italienisch und Spanisch benötigen Sie für die Zulassung und Einschreibung einen Nachweis, dass Sie die gewählte Sprache auf Niveau A2 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen beherrschen.

Bitte beachten Sie, dass diese Sprachkenntnisse aktiv vorhanden sein müssen, da Sie zu Studienbeginn direkt in Kurse einsteigen, die zu Niveau B1 führen. Sprachnachweise, die älter als 12 Monate sind, werden bei der Bewerbung zwar akzeptiert, aber Sie sollten selbstständig dafür sorgen, Ihre möglicherweise verblassten Kenntnisse bis zum Studienbeginn wieder auf ein aktives Niveau A2 zu bringen.

Der A2-Sprachnachweis in der studierten Sprache (sowie ggf. der erforderlichen Deutschkenntnisse) ist direkt bei der Einschreibung den Bewerbungsunterlagen beizulegen. Da der Sprachnachweis auch Modulvoraussetzung für die Module Spra-F1, Spra-I bzw. Spra-S1 ist, kann es erforderlich sein, diesen Nachweis noch einmal zusätzlich im Prüfungsamt vorzulegen, falls Sie Probleme mit der Prüfungsanmeldung für diese Module haben. In den meisten Fällen werden diese Sprachnachweise jedoch nach den Einstufungstests durch die Lektoren gebündelt an das Prüfungsamt gemeldet.

In den Fällen, in denen der Sprachnachweis eine Modulvoraussetzung für Fawi-F3, Fawi-I3 oder Fawi-S3 ist, erfolgt die Vorlage des Nachweises im Prüfungsamt, wo der Nachweis in das Prüfungsverwaltungssystem eingetragen und das Modul dadurch für die selbstständigen Prüfungsanmeldungen "freigeschaltet" wird.

Wie Sie fehlende Sprachnachweise vor dem Studium oder studienbegleitend nachholen, finden Sie in der unteren Aufzählung sortiert nach Sprache.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen gewählte Schwerpunkt- bzw. Unterrichtssprachegewählte Schwerpunkt- bzw. Unterrichtssprache

    Das Sprachniveau A2 muss aktiv zu Studienbeginn vorliegen. Es kann nicht studienbegleitend nachgeholt werden. Für den Erwerb, den Erhalt oder das Auffrischen Ihrer Sprachkenntnisse können Sie deutschlandweit Kurse an den Volkshochschulen belegen, zertifizierte Sprachschulen, Kulturinstitute oder universitäre Sommerkurse im Land Ihrer Zielsprache besuchen oder sich im Selbststudium mit Lehrbüchern, CDs oder mit einem von zahlreichen, teilweise kostenfreien Online-Sprachkursen (z. B. babbel, duolingo, livemocha…) weiterbilden. Wichtig ist, dass Sie am Ende eine Prüfung ablegen, um einen der gültigen A2-Nachweise zu erwerben. Dies kann ein Zertifikat der VHS sein, eine offizielle Sprachprüfung wie das DELF oder auch ein Sprachzeugnis des Sprachenzentrums.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen weitere romanische Spracheweitere romanische Sprache

    Das Sprachniveau A2 kann studienbegleitend nachgeholt werden. Hierfür können Sie grundsätzlich alle bereits genannten Angebote (s.o.) nutzen. Zusätzlich stehen Ihnen nach Ihrer Einschreibung studienbegleitend auch die Kurse an der Philipps-Universität Marburg offen: Die Sprachen Katalanisch und Portugiesisch können ohne Vorkenntnisse im Rahmen der Profilmodule direkt am Institut für Romanische Philologie studiert werden. Zusätzlich können Sie am Institut für Romanische Philologie auch die Veranstaltungen "Italienisch für Romanisten/innen" (A1 und A2) und "Rumänisch" (A1 und A2) besucht werden. Für niedrigschwellige Kurse in Französisch und Spanisch können Sie die Angebote des Sprachenzentrums in Anspruch nehmen.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen LateinLatein

    Lateinkenntnisse können Sie studienbegleitend beispielsweise am Institut für Klassische Philologie nachholen. Sie belegen dazu die Kurse Latein I und Latein II, die zusammen etwa 3 Jahre Schulunterricht abbilden. Den schriftlichen Sprachnachweis erbringen Sie dann über die anschließende Prüfung "Funktionale Lateinkenntnisse", die vom Institut für Klassische Philologie Mitte/Ende März bzw. Mitte/Ende August angeboten wird. Die jeweiligen Klausurtermine und Anmeldefristen finden Sie im Vorfeld immer unter "Termine" (für das Latinum belegen Sie auch den Kurs Latein III und schließen mit der Latinumsprüfung ab).

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen DeutschDeutsch

    Ausländische Bewerberinnen und Bewerber, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, benötigen zusätzlich einen schriftlichen Nachweis über ausreichende Deutschkenntnisse (DSH-II).

Entdecken

-