Hauptinhalt

Den Studiengang Romanistik vor Ort kennenlernen

Als Studieninteressent/in oder Studienanfänger/in bieten sich Ihnen viele Möglichkeiten, die Romanistik in Marburg kennen zu lernen. Neben dem Besuch der Hochschulerkundungstage ist es auch möglich, sich vor Ort Vorlesungen und Seminare anzuschauen oder direkt an den zahlreichen Aktivitäten des Instituts für Romanische Philologie teilzunehmen. Melden Sie sich bei unserer Studienfachberatung, der Fachschaft oder kommen Sie einfach vorbei – wir freuen uns auf Ihren Besuch! Hier einige Möglichkeiten, wie Sie Ihren Studiengang vor Ort kennenlernen können:

Erkunden Sie die Philipps-Universität Marburg!

Bei den jährlich durchgeführten Hochschulerkundungstagen steht Ihnen als Studieninteressierten die Universität offen. Dabei haben Sie die Möglichkeit, einen kompakten Überblick zu bekommen und in Vorträgen erste Informationen über das Studium und die Berufsziele zu erhalten. Vor Ort erhalten Sie die Gelegenheit, mit der Studienberatung zu sprechen, und Sie treffen auf Studierende höherer Semester, die Ihnen ebenfalls gerne Auskunft geben. Es ist eine gute Gelegenheit, um mit diesen ins Gespräch zu kommen und ihnen Fragen über das Studierendenleben in Marburg zu stellen.

Besuchen Sie eine Lehrveranstaltung

Der Besuch einer Lehrveranstaltung ist nämlich jederzeit für Sie möglich. Sie können sich einfach dazusetzen, um Dozenten, Lerninhalte, Studierende und die Atmosphäre einer Universität kennen zu lernen – und natürlich mitdiskutieren oder Fragen stellen!

Tipp: Für Studieninteressierte bietet sich vor allem der Besuch von Vorlesungen an. Diese haben überblicksartigen Charakter, wodurch Sie einen Einblick gewinnen können, mit welchen Themen Sie sich später im Studium beschäftigen werden. Auch der Besuch von Seminaren und Übungen ist möglich. Allerdings sollten Sie vorher mit dem entsprechenden Seminarleiter klären, ob und wann sich ein Besuch anbietet.

Kontaktieren Sie die Fachschaft

Die studentische Fachschaft organisiert jedes Jahr die Orientierungseinheit für die Studienanfänger und erleichtert diesen damit den Einstieg ins Studium. Darüber hinaus ist sie Ansprechpartner bei Fragen, Problemen oder anderen Sorgen der Studenten und Studienanfänger. Hier findet sich immer jemand, bei dem Sie Fragen zur Studienorganisation informell klären oder auch andere Anliegen besprechen können.

Treten Sie mit Studierenden durch soziale Netzwerke in Kontakt

In sozialen Netzwerken wie Facebook können Sie zahlreiche Gruppen der letzten Jahrgänge (z.B. Ersti-Club Marburg 2017/18) oder auch Gruppen speziell für Ihren Studiengang finden (z.B. Lehramt Spanisch oder für den B.A. Romanische Kulturen). Dort können Sie jederzeit Fragen stellen und erhalten die Möglichkeit, andere Studierende anzuschreiben, und Sie bekommen Informationen über Studieninhalte, Arbeitsaufwand, die Atmosphäre am Institut und das Leben in Marburg.

Entdecken

-