14.01.2020 AG Prof. Heckenberger bekommt DFG-Projekt mit einer Promotionsstelle für 3 Jahre bewilligt

Der Titel des Projektes lautet "Linkskoidealunteralgebren von Nicholsalgebren".

Hopfalgebren spielen bei vielen nichtkommutativen Algebren mit hoher Symmetrie eine wichtige Rolle. Für die Strukturtheorie von Hopfalgebren sind wiederum Nicholsalgebren von enormer  Bedeutung. Manche Klassen von Nicholsalgebren und ihre Beziehung zur Lietheorie versteht man mittlerweile sehr gut, und dies resultiert aus einem guten Verständnis bestimmter Typen ihrer  Koidealunteralgebren. Um weitere Klassen von Nicholsalgebren, darunter welche über symmetrischen Gruppen, die man schon seit 20 Jahren betrachtet, besser zu verstehen, sollten neue, nichttriviale Klassen von Koidealunteralgebren angeschaut werden, um unbekannte grundlegende Informationen (nicht selten sogar die Dimension) zu erhalten. Es soll untersucht werden, welche  Kardinalität die Menge der Linkskoidealunteralgebren einer Nicholsalgebra hat und wie die Struktur der Halbordnung auf diesen Mengen ist.