Hauptinhalt

Forschung und Finanzierung

Die Arbeitsgruppe stellt sich möglichst breit auf und befasst sich mit unterschiedlichen Themen aus vorrangig synthetischen Teilgebieten der Chemie in Verbindung mit physikalisch-analytischen Fragestellungen. Die drei Hauptgründe für die Breite des Forschungsinteresses:

  1. Faszination, sich in immer wieder neue interdisziplinäre Themen einzuarbeiten.
  2. Motivation, da Masteranden und Doktoranden eigene und ehrgeizige Synthesethemen verfolgen dürfen.
  3. Kooperation, nicht nur mit Partnern aus der Academia, sondern auch aus der chemischen Industrie zwecks Einwerbung von Drittmitteln durch Grundlagenforschung in Anwendungsnähe.
ak_themen_2.png
Abb.: Jörg Sundermeyer

Die Arbeitsgruppe befasst sich mit Funktionsmolekülen der Metalle und ihrer Anwendung in der Herstellung von Funktionsmaterialien: Nachhaltige Synthesen von Polymeren und Materialien der Energiekonversion bilden den Schwerpunkt. Es geht um das Design ungeladener Lewis-Supersäuren mit höherer Fluorid-Affinität als SbF5 sowie der stärksten bekannten ungeladenen Superbasen für katalytische Anwendungen. Design molekularer Katalysatoren für die Synthese von Polymeren wie Polyolefinen über Koordinationspolymerisation, Polyurethanen über Oxycarbonylierung von Aminen, Polycarbonaten über CO2 -Alkylenoxid Copolymerisation und Polyestern über ringöffnende Polymerisation von Lactonen und Dilactid. (klicken Sie hier für eine größere Version der Abbildung)

ak_themen_3.png
Abb.: Jörg Sundermeyer

Aufbau und Band-Gap-Tuning elektrisch leitfähiger Polymere wie Graphen-Nanobänder, Nanoringe, poröse Nanographene und Polycyanine über M(111) Oberflächensynthese. Design organischer Halbleiter und Fluoreszenzemitter, OLED-Emitter für thermisch aktivierte verzögerte Fluoreszenz. Design molekularer MOCVD-Präkursoren für die Gasphasenabscheidung von III-V- und anderen Halbleitermaterialien oder high-k Isolatoren, für die Abscheidung von Metallen, Metalloxiden und -nitriden (metallische Leiter sowie Ionen-Elektronen-Gemischtleiter). Lösungsbasierte Tinten für einen Printed Electronics Zugang zu Chalcogenid-basierten Halbleitermaterialien wie MoS2, CuInxGa1-xS2 oder Cu2ZnSnSxSe4-x. Im Bereich der Elektrolyte stehen funktionsspezifische Ionische Flüssigkeiten, neue Lithiumionenelektrolyte, Solid Electrolyte Interface Bildner sowie Redoxmediatoren für Solarzellen und Batterieanwendungen im Fokus. (klicken Sie hier für eine größere Version der Abbildung)

ak_themen_4.png
Abb.: Jörg Sundermeyer

Die Ergebnisse sind in über 50 Patentfamilien und über 200 Publikationen dokumentiert. Eine Übersicht über die unterschiedlichen Fördermittel der AG finden Sie auf der nachfolgenden Abbildung. (klicken Sie hier für eine größere Version der Abbildung)

Aktuelle Forschungschwerpunkte:

  • Design der stärksten bekannten ungeladenen Superbasen für katalytische Anwendungen
  • Design molekularer Katalysatoren für die Synthese von Polymeren wie Polyolefinen über Koordinationspolymerisation, Polyurethanen über Oxycarbonylierung von Aminen, Polycarbonaten über CO2 -Alkylenoxid Copolymerisation und Polyestern über ringöffnende Polymerisation von Lactonen und Dilactid
  • Aufbau und Band-Gap-Tuning elektrisch leitfähiger Polymere wie Graphen-Nanobänder, Nanoringe, poröse Nanographene und Polycyanine über M(111) Oberflächensynthese
  • Design organischer Halbleiter und Fluoreszenzemitter, OLED-Emitter für thermisch aktivierte verzögerte Fluoreszenz
  • Design molekularer MOCVD-Präkursoren für die Gasphasenabscheidung von III-V- und anderen Halbleitermaterialien oder high-k Isolatoren, für die Abscheidung von Metallen, Metalloxiden und -nitriden (metallische Leiter sowie Ionen-Elektronen-Gemischtleiter)
  • Im Bereich der Elektrolyte stehen funktionsspezifische Ionische Flüssigkeiten, neue Lithiumionenelektrolyte, Solid Electrolyte Interface Bildner sowie Redoxmediatoren für Solarzellen und Batterieanwendungen im Fokus