Hauptinhalt

Vorträge seit Oktober 1990

Pharmazie in der NS-Zeit. Kolloquiumsvortrag am Lehrstuhl Geschichte der Naturwissenschaften der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, am 6.12.1990

Der Apotheker in der Opernliteratur des 18. Jahrhunderts und der Wissensstand in der Pharmazie der damaligen Zeit. Kolloquiumsvortrag im Institut für Pharmazie der Johann-Gutenberg-Universität Mainz, am 7.12.1990

Ein Sertürner-Brief aus dem Jahre 1816. Vortrag auf dem 30. Internationalen Kongress für Geschichte der Pharmazie in Prag, am 16.4.1991

Briefe im 19. Jahrhundert als wissenschaftshistorische Quelle dargestellt am Beispiel des Briefwechsels des Apothekers A.P.J. Du Menil (1777–1852). Kolloquiumsvortrag am Institut für Geschichte der Medizin der Freien Universität Berlin, am 25.4.1991

Aufgaben der Sozialpharmazie sowie ihre praktische Bedeutung. Vortrag, Apothekerkammer Hannover, am 14.9.1991

Der Beitrag von Apothekern zur Disziplingenese von Pharmazie und Chemie. Plenarvortrag auf dem Symposium zur Disziplingenese der Chemie und Pharmazie in der Zeit vom 17. bis 19. Jh. der Arbeitsgemeinschaft Geschichte der Chemie der GDCh und der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Pharmazie in Gosen, am 25.10.1991

Julius Stinde und die Pharmazie und Chemie. Vortrag auf dem Symposium zur Disziplingenese der Chemie und Pharmazie in der Zeit vom 17. bis zum 19. Jh. der Arbeitsgemeinschaft der GDCh und der DGGP in Gosen, am 26.10.1991

Alkaloide als Gegenstand pharmazeutisch-medizinischer Forschungsprogramme. Kolloquiumsvortrag im Institut für Geschichte der Medizin und Pharmazie der Universität Kiel, am 9.1.1992

Briefwechsel von Apothekern. Kolloquiumsvortrag auf dem Frankfurter Abend in Frankfurt/Main, am 26.3.1992

Hochschulpharmazie in Berlin. Vortrag vor der Landesgruppe Berlin der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft und der Gesellschaft für Geschichte der Pharmazie, am 25.6.1992

Zur Herausbildung der Pharmazeutischen Analytik an deutschen Universitäten im 19. und 20. Jahrhundert. Vortrag auf der Gemeinschaftstagung der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Pharmazie und der Scheele-Gesellschaft zum Thema: „Die Entwicklung der pharmazeutischen Analytik seit C.W. Scheele“, in Binz/Rügen, am 17.10.1992

Wissenschaftliche Pharmazie gestern, heute und morgen. Plenarvortrag auf der Fortbildungsveranstaltung der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg, in Heidelberg, am 21.11.1992

Musik und Pharmazie. Vortrag vor der Landesgruppe Nordrhein der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Pharmazie in Mühlheim/Ruhr, am 27.3.1993

Briefe und andere private Aufzeichnungen als pharmaziehistorische Quelle. Hauptvortrag auf dem 31. Internationalen Kongress für Geschichte der Pharmazie in Heidelberg, am 4.5.1993

Hochschulpharmazie unter den politischen Veränderungen in der NS-Zeit und in der DDR. Vortrag auf der 76. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Medizin, Naturwissenschaft und Technik e.V. in Lübeck, am 25.9.1993

Tschirchs Berufung nach Berlin 1890 – Anfang oder Ende der Krise der Hochschulpharmazie in Deutschland. Hauptvortrag auf der Jahrestagung der Schweizerischen Gesellschaft für Geschichte der Pharmazie in Bern, am 13.11.1993

Hermann Schelenz in Greifswald. Vortrag zum Ehrenkolloquium für Prof. Dr. Martin Guntau der Ernst-Alban-Gesellschaft für Mecklenburgisch-Pommersche Wissenschafts- und Technikgeschichte in Rostock, am 26.11.1993

Die gesellschaftliche Stellung des Apothekers im Wandel der Zeit. 391. Vortragsveranstaltung der Landesgruppe Hamburg der DPhG, am 11.1.1994

Von der Galenik zur modernen Pharmazeutischen Technologie. Historische Entwicklung und Ausblick. Festvortrag zum 40. Jahrestag der Arbeitsgemeinschaft für Pharmazeutische Verfahrenstechnik in Mainz, am 10.3.1994

Das Verhältnis Arzt-Apotheker im Spiegel von Apothekerautobiographien. Pharmaziehistorische Biennale in Ingolstadt, am 8.5.1994

Autobiographien von Apothekern als Quelle für die Wissenschaftsgeschichte. Vortrag im Institut für Medizin- und Wissenschaftsgeschichte der Medizinischen Universität Lübeck, am 21.6.1994

Leben und Werk Carl Wilhelm Scheeles (1742–1786) im Spiegel seiner europäischen Ausstrahlung. Wissenschaftliche Konferenz: Mecklenburger und Pommern in Europa und der Welt in Rostock, am 1.7.1995

Apothekerautobiographien als Quelle für die Pharmazie- und Wissenschaftsgeschichte. Fakultät für Pharmazie der Universität Heidelberg, am 20.7.1995

Französisch-deutscher Wissenschaftstransfer in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Vortrag auf dem XXXII. Congrès International d'Histoire de la Pharmacie in Paris, am 27.9.1995

B. Trommsdorff und die Entstehung wissenschaftlicher Schulen. Festvortrag auf dem Wissenschaftlichen Symposium zu Ehren Johann Bartholomäus Trommsdorffs in Erfurt, am 11.11.1995

Der mittelalterliche Apotheker unterwegs. Vortrag auf der I. Interdisziplinären Tagung des Mittelalterzentrums Greifswald zum Thema „Fremdheit und Reisen im Mittelalter“, am 24.11.1995

Zur Entwicklung der Pharmazie an der Universität Greifswald. Pharmazeutische Fakultät der Universität Heidelberg, Fachrichtung Geschichte der Naturwissenschaften/Pharmazie, am 8.2.1996

Arzneimittelforschung zwischen Zufall und gezielter Entwicklung. Hamburger Forschungsgespräche der Firma GlaxoWellcome, am 11.7.1996

Von der Droge zum Arzneistoff. Zeitenwende in der Arzneimitteltherapie im 19. Jahrhundert. Vortrag auf dem Deutschen Wissenschaftshistorikertag in Berlin, am 27.9.1996

Apotheker-Autobiographien als Quelle für die Wissenschaftsgeschichte unter besonderer Berücksichtigung der Medizingeschichte. 43. Berliner Medizinhistorischer Nachmittag der Charité, am 22.10.1996

Zur Entwicklung der Galenik als Hochschulfach. 33. Internationaler Kongress für Geschichte der Pharmazie in Stockholm, am 12.6. 1997

Apotheker und Pharmazeutische Industrie in Deutschland. Festvortrag aus Anlass des 200. Geburtstages Trommsdorff-Arzneimittel. „Ein Blick zurück, der Schritt nach vorn“ in Alsdorf, am 13.6.1997

Apotheker und Wissenschaft. Vortragsveranstaltung der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Pharmazie (Landesgruppe Nordrhein und Westfalen, zugleich Kammerfortbildung Mühlheim/Oberhausen) am 7.10.1997

Der Apotheker als Zeitschriftenredakteur in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Vortrag auf der Biennale der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Pharmazie in Ulm zum Thema „Der Apotheker und seine Fachliteratur“, am 26.4.1998

Zur Geschichte der Pharmakologie an der Universität Greifswald unter besonderer Berücksichtigung der klinischen Pharmakologie. Vortrag auf der Tagung der Gesellschaft für Klinische Pharmakologie, am 9.9.1998

Die Bedeutung der Waisenhausapotheke Halle für die Entwicklung der Pharmazie. Festvortrag auf der Festveranstaltung anlässlich der Gründung der Waisenhausapotheke vor 300 Jahren in der Franckeschen Stiftung, am 19.9.1998

Zur Geschichte der Arzneimittel der besonderen Therapierichtungen. Vortrag für die Gruppe Magdeburg der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft in Magdeburg, am 7.10.1998

Von der Droge zum Arzneistoff. Der Paradigmenwechsel in der pharmazeutischen Forschung im 19. Jahrhundert. Vortrag für die Regionalgruppe Rheinland/Untergruppe Bonn der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft in Bonn, am 9.12.1998

Hermann Schelenz und die Herausbildung wissenschaftlicher Schulen in der Pharmaziegeschichte. Festvortrag auf der Jahresversammlung der Hermann-Schelenz-Gesellschaft e. V. im Heidelberger Schloss, am 10.12.1998

Pharmazeutische Vereine im späten 18. und frühen 19. Jahrhundert. Vortrag auf der wissenschaftlichen Tagung der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig zum Thema „Gelehrte Gesellschaften im mitteldeutschen Raum (1650–1820)“ in Leipzig, am 20.2.1999

Briefe der Goethezeit als Quelle für die Pharmaziegeschichte. Dr. Fehlmann-Festvortrag auf der Jahrestagung der Schweizerischen Gesellschaft für Geschichte der Pharmazie in Einsiedeln/Schweiz, am 5.9.1999

Pharmazeuten um Goethe. Vortrag auf dem Symposium „Goethe und die Pharmazie“ der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft in Frankfurt/Main, am 6.10.1999

Die Pharmakopöen als Spiegel der pharmazeutischen Technik. Plenarvortrag auf dem 34. Kongress der Internationalen Gesellschaft für Geschichte der Pharmazie in Florenz, am 22.10.1999

Alkaloide als Forschungsprogramm der Pharmazie im 19. und 20. Jahrhundert. Vortrag im Fachbereich Pharmazie und Lebensmittelchemie der Philipps-Universität Marburg, am 15.11.1999

Der Apotheker in der Opernliteratur des 18. Jahrhunderts. Festvortrag anlässlich des 50. Geburtstages des IfAp-Service-Instituts für Ärzte und Apotheker in Bad Saarow, am 3.12.1999

Wissenschaft in Diktaturen – Hochschulpharmazie unter den politischen Veränderungen in der NS-Zeit und in der DDR. Vortrag für die Regionalgruppe Bayern/Regionalgruppe Würzburg der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft in Würzburg, am 18.1.2000

Johann Bartholomäus Trommsdorff (1770–1837) und sein Einfluss auf die Pharmazie um 1800. Plenarvortrag auf der Wissenschaftlichen Gedenkveranstaltung zum 200. Todestag von Johann Christian Wiegleb in Bad Langensalza, am 16.3.2000

Zur Entwicklung der Hochschulpharmazie in der DDR. Vortrag auf der Biennale der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Pharmazie in Leipzig, am 13.5.2000

Wissenschaft in Diktaturen – Hochschulpharmazie unter den politischen Veränderungen in der NS-Zeit und in der DDR. Vortrag zum Medizin- und wissenschaftshistorischen Kolloquium in Marburg, am 1.11.2000

Wissenschaft in Diktaturen – Hochschulpharmazie unter den politischen Veränderungen in der NS-Zeit und in der DDR. Vortrag vor der Landesgruppe Saarbrücken der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft, am 7.12.2000

Neue Forschungen am Institut für Geschichte der Pharmazie Marburg. Vortrag im Deutschen Apothekenmuseum Heidelberg, am 1.2.2001

Apotheker als Sammler. Festvortrag anlässlich der Verleihung der Valentin-Medaille an Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Schadewaldt im Löbbecke-Museum in Düsseldorf, am 6.4.2001

„um zwei Groschen Hasenöl“. Selbstmedikation und Apotheke – eine historische Analyse. Vortrag auf der Frühjahrsveranstaltung des MVDA (Marketingverbund Deutscher Apotheker) in Köln, am 4.5.2001

Die Apotheker als Künstler – die Leistungen von Apothekern in der Literatur, bildenden Kunst und Musik. Plenarvortrag auf dem 35. Internationalen Kongress für Geschichte der Pharmazie in Luzern, am 21.9.2001

„Männer machen Geschichte“ – die Greifswalder Pharmazie und ihre Fachvertreter. Festvortrag aus Anlass der Emeritierung von Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Pflegel in Greifswald, am 28.9.2001

Ratsapotheke als Medizinalinstitution unter Berücksichtigung der 450-jährigen Geschichte der Rats-Apotheke Greifswald. Festvortrag zum 450. Geburtstag der Rats-Apotheke Greifswald in der Aula der Universität Greifswald, am 29.9.2001

Das Pharmaziestudium an der Universität Halle bis zum Jahre 1938. Vortrag auf der Tagung der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft in Halle, am 11.10.2001

Wissenschaft in Diktaturen – Hochschulpharmazie unter den politischen Veränderungen in der NS-Zeit und in der DDR. Vortrag am Pharmazeutischen Institut Freiburg i. Br., am 12.12.2001

Apotheker und Patient im Spiegel von Apothekerautobiographien. Vortrag auf der Pharmaziehistorischen Biennale Karlsruhe, am 28.4.2002

Das Pharmazeutische Institut in Berlin-Dahlem bis 1945. Vortrag auf dem Vorsymposium der FG Pharmaziegeschichte der Jahrestagung DPhG in Berlin, am 9.10.2002; Abstract in: Archiv der Pharmazie 335 (2002/1) Supplement, S. 23

Vom Hospital- oder Anstaltsapotheker zum Fachapotheker für Klinische Pharmazie. Die Mittlerrolle des Krankenhausapothekers zwischen Pharmazie und Medizin. Festvortrag auf dem Jubiläumssymposium 50 Jahre Zentralapotheke in Rostock, am 12.10.2002

Der Plan als Fiktion – Zur Entwicklung der Pharmazeutischen Industrie in der DDR. Vortrag am Pharmazeutischen Institut Braunschweig, Braunschweig, am 24. 10.2002

Pharmazie in Jena – Tradition und Neubeginn. Festvortrag anlässlich der Wiedergründung des Instituts für Pharmazie der Friedrich-Schiller-Universität Jena im Jahre 1992 in Jena, am 22.01.2003

Liebig und die Pharmazie. Vortrag für die Gruppe Marburg der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft in Marburg, am 5.5.2003

Wissenschaft in Diktaturen – Hochschulpharmazie unter den politischen Veränderungen in der NS-Zeit und in der DDR. Vortrag am Pharmazeutischen Institut Münster für die Regionalgruppe Westfalen-Lippe der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft, am 6.5.2003

„Die Apotheke von innen gesehen“ – Autobiographien von Apothekern. Vortrag für die Regionalgruppen der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Pharmazie Sachsen-Anhalt und Sachsen im Festsaal des Schlosses Moritzburg Zeitz, am 21.06.2003

Contergan – zur Geschichte einer Arzneimittelkatastrophe. Vortrag auf dem 6. Symposium des Deutschen Orthopädischen Geschichts- und Forschungsmuseums e. V. Frankfurt/Main zum Thema „Die Contergankatastrophe . Eine Bilanz nach 40 Jahren“ in Frankfurt/Main, am 20.9.2003

Das „Pharmazie-Archiv“ als Quelle zur Geschichte der Pharmazie und Museologie. Plenarvortrag zur Eröffnung des 36. Internationalen Kongresses für Geschichte der Pharmazie in Sinaia/Rumänien, am 25.9.2003

Justus von Liebig et la Pharmacie Allemande. Vortrag auf der Sitzung der Academia Nacional de Farmacia Madrid am 6.10.2003 (zusammen mit W.-D. Müller-Jahncke)

Contergan – eine Bilanz nach 40 Jahren: Zur Geschichte einer Arzneimittelkatastrophe und zu den Reaktionen von Politik und Staat. Vortrag auf dem Wissenschaftshistorischen Kolloquium des Medizinhistorischen Institutes der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, am 4.11.2003

„Apothekerstand! Ich will Dich fragen über die Gebrechen Deines Organismus“ – Krisen der Apotheke in der Geschichte. Ein Rückblick aus aktuellem Anlass. Vortrag auf der Scheele-Tagung der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft, Regionalgruppe Mecklenburg-Vorpommern in Neubrandenburg, am 8.11.2003

„Und wahrlich, die wissenschaftliche Ausbildung der letzteren haben sie zum größten Teil Ihnen zu verdanken“ – zum Verhältnis zwischen Justus Liebig und dem Erfurter Apotheker und Hochschullehrer Johann Bartholomäus Trommsdorff. Vortrag im Fachbereich Chemie der Universität Rostock, anlässlich der Tage der Forschung 2003, am 13.11.2003

Die Entwicklung der Krankenhauspharmazie und die Universitätsapotheke Greifswald. Festvortrag auf dem Kolloquium anlässlich des 500. Geburtstages der Universitätsapotheke Greifswald, am 29.11.2003

Die pharmazeutische Ausbildung in Preußen. Vortrag auf der Biennale der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Pharmazie in Potsdam, am 25.4.2003

Justus von Liebig (1803–1873) und der Erfurter Apotheker und Hochschullehrer Johann Bartholomäus Trommsdorff (1770–1837) im Spiegel ihrer Briefe. Vortrag auf der Jahreshauptversammlung der Justus Liebig-Gesellschaft zu Gießen e.V. im Liebig-Museum Gießen, am 7.5.2004.

Die Folgen der Gleichschaltung. Durchsetzung der NS-Ideologie im Apothekenwesen. Vortrag auf dem Symposium zu Ehren des 75. Geburtstages des Ehrenvorsitzenden der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Pharmazie, Herrn Dr. Gerald Schröder, in Bremen, am 12.6.2004

Apotheker als Gründer chemischer und pharmazeutisch-chemischer Unternehmen unter besonderer Berücksichtigung des Lebenswerkes von Dr. Carl Leverkus. Vortrag anlässlich der Ausstellung zum 200. Geburtstag von Carl Leverkus (1804–1889) in Leverkusen-Opladen, am 5.7.2004

50 Jahre Arbeitsgemeinschaft für pharmazeutische Verfahrenstechnik. Festvortrag auf der Festveranstaltung zum 50. Bestehen der APV im Kurfürstlichen Schloss Mainz, am 23.9.2004

Krisen in der Geschichte der deutschen Apotheke. Vortrag Apothekerkammer Nordrhein in Bonn, am 6.10. 2004

Vereinigen zum Zwecke „der Selbsterziehung und zur Wahrung und Vertheidigung der Standesehre“ – Vereine in der Geschichte der Pharmazie. Festvortrag zum 50. Jahrestag der Wiedergründung des Hamburger Apothekervereins in Hamburg, am 2.11.2004

Krisen der Apotheke in der Geschichte – ein Rückblick aus aktuellem Anlass. Vortrag Apothekerkammer Hessen in Gießen, am 25.11.2004

„...dann solltest du bald größere Fortschritte bei diesen lieblichen Kindern der Flora machen“ – Botanische Aktivitäten von Apothekern in der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts. Vortrag auf dem Leopoldina-Meeting: Christian Gottfried Nees von Esenbeck. Die Bedeutung der Botanik als Naturwissenschaft in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts – Methoden und Entwicklungswege in Wrocłav (Polen), am 10.6.2005

Apotheker der Neuzeit als Kommunalpolitiker. Vortrag auf dem 37. Internationalen Kongress für Geschichte der Pharmazie zum Thema „People and Places“ in Edinburgh, Schottland, am 24.6.2005

Hermann Thoms – Hochschullehrer, Wissenschaftsorganisator, Forscher und Gründer der Pharmazeutischen Gesellschaft. Vortrag anlässlich der Erneuerung von Hermann Thoms’ Grab in Eisenach. DPhG-Veranstaltung (Präsidium und Gruppe Thüringen) in Eisenach, am 23.9.2005

Krisen in der Geschichte der deutschen Apotheke. Festvortrag zur Jubiläumsveranstaltung 50 Jahre Landesapothekerkammer Hessen am 22.3.2006 in Offenbach

Contergan – zur Geschichte einer Arzneimittelkatastrophe. Zentrale Weiterbildungsveranstaltung der Landesapothekerkammer Rheinland Pfalz, in Mainz, am 1.4.2006

Die Apotheke im Wandel der Zeiten. Festvortrag anlässlich des 350. Geburtstages der Äskulap-Apotheke Coesfeld in Coesfeld, am 8.4.2006

Pharmaziestudium in Thüringen. Vortrag auf der Pharmaziehistorischen Biennale in Weimar, am 28.4.2006

Selbstmedikation und Apotheke – eine historische Analyse. Vortrag auf der Fortbildungsveranstaltung der Akademie für öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf, am 23.5.2006

Ungenutzte Möglichkeiten in der Wissenschaft am Beispiel der Pharmazie in Halle. Festvortrag auf dem Festkolloquium anlässlich des 65. Geburtstages von Prof. Dr. rer. nat. habil. Horst Remane in Halle, am 30.5.2006

Der Münchner Apotheker und Professor Johann Andreas Buchner (1783–1852) – seine Bedeutung in Geschichte und Gegenwart. Vortrag für die Landesgruppe Bayern der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft in München, am 28.6.2006

Von der Materia medica zur modernen pharmazeutischen Lehr- und Forschungsstätte – die Entwicklung der Pharmazie an der Universität Greifswald. Vortrag zum Tag der Wissenschaften anlässlich der 550-Jahrfeier der Universität Greifswald im Institut für Pharmazie, am 8.7.2006

Vom Hospital- oder Anstaltsapotheker zum Fachapotheker für klinische Pharmazie. Die Mittlerrolle des Krankenhausapothekers zwischen Pharmazie und Medizin. Festvortrag anlässlich der 150. Gründungsfeier der Apotheke des Klinikums rechts der Isar in München, am 12.7.2006

Selbstmedikation aus historischer Sicht. Vortrag auf der Kammerversammlung der Apothekerkammer Schleswig-Holstein in Kiel, am 13.9.2006

Die Pharmazie als selbstständiges Hochschulfach an der Universität Marburg. Vortrag auf dem Pharmaziehistorischen Vorsymposium des Joint Meeting 2006 der Tschechischen, Deutschen und Ungarischen Pharmazeutischen Gesellschaften in Marburg, am 4.10.2006

Zum Verhältnis Arzt – Apotheker in der Geschichte. Festvortrag auf der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft der Pharmazieräte in Dresden, am 11.10.2006

Alexander Tschirch – sein wissenschaftlicher Werdegang in Deutschland bis zur „Cathedra Superior“. Vortrag auf dem Symposium der Schweizerischen Gesellschaft für Geschichte der Pharmazie in Bern, am 29.10.2006

„...wir finden das Leben in dem schönen Bonn sehr angenehm.“ Zu Leben und Werk Carl Friedrich Mohrs (1806–1879). Festvortrag auf der akademischen Feier anlässlich des 200. Geburtstages von Carl Friedrich Mohr und der Wiedervereinigung des Pharmazeutischen Institutes in Bonn, am 28.11.2006

Botanische Aktivitäten von Apothekern im 18. Jahrhundert. Vortrag auf dem internationalen Symposium „A passion for plants. Die Leidenschaft für Pflanzen. Materia medica und Botanik in Netzwerken vom 16.–18. Jahrhundert“ in Marburg, am 13.12.2006

Vom Laborantengeschäft zum modernen pharmazeutischen Unternehmen – 100 Jahre Hofmann & Sommer. Festvortrag auf der Festveranstaltung anlässlich des 100. Geburtstages der Firma Hofmann & Sommer in Königsee, am 16.12.2006

Die gesellschaftliche Stellung des Apothekers im Wandel der Zeit. Vortrag im Funkhaus Stuttgart, am 12.2.2007

Elisabeth von Thüringen (1207–1231) und die Medizin und das Gesundheitssystem im mittelalterlichen Deutschland. Festvortrag anlässlich der Marburger Gespräche zum Pharmarecht in Marburg, am 14.3.2007

Woher kommt und wohin geht die Pharmaindustrie? Festvortrag zum 10. Geburtstag des Hermann-Schelenz-Instituts in Darmstadt, am 22.6.2007

Von der Apothekerkunst zur Pharmazie. Zur gesellschaftlichen Stellung des Apothekers im Wandel der Zeit. Festvortrag zum Jubiläum der Brunnen-Apotheke Rosbach, am 10.7.2007

„Deshalb hängt mein Herz mehr an Ihnen als [an] jedem anderen“. Der westfälische Apotheker Friedrich Wilhelm Sertürner (1783–1841) und sein Verhältnis zu Johann Bartholomäus Trommsdorff (1770–1837). Festvortrag auf dem Symposium der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Pharmazie in Münster, am 25.8.2007.

Die Einführung der Spalt-Tablette vor 75 Jahren. Vortrag auf dem 38th International Congress for the History of Pharmacy in Sevilla/Spanien, am 20.9.2007

Zwei Apotheker und ihr Verhältnis in der Zeit der Romantik: F. W. Sertürner (1783–1841) und J. B. Trommsdorff (1770–1837). Vortrag im Rahmen des Medizin- und pharmaziehistorischen Kolloquiums und der Vortragsveranstaltung des Hauses der Romantik in Marburg, am 24.10.2007

Die Pharmazie an der Universität Marburg – unter besonderer Berücksichtigung ihrer großen Zeit unter Ernst Schmidt (1845–1921) und Johannes Gadamer (1867–1928). Festvortrag anlässlich des 150. Gründungstages des „Silbernen Kartells“ für die Studentenverbindung Hasso-Borussia [1856 als Pharmazeutenverein gegründet] in Marburg, am 16.11.2007

Von der Dreckapotheke zum Penicillin. Vortrag anlässlich der Marburger Nacht der Geisteswissenschaften in Marburg, am 23.11.2007

Gelebte Werte – ein Streifzug durch die Geschichte der Pharmazie. Vortrag bei der Fachgruppe Akademiker-SMD Christen in der Pharmazie in Marburg, am 11.4.2008

Thalidomid – Aufstieg, Absturz und neue Perspektiven. Vortrag auf der Pharmaziehistorischen Biennale in Husum, am 26.4.2008

Zur Geschichte der pharmazeutischen Versorgung von Krankenhäusern – eine historische Analyse aus Anlass des 25. Geburtstages des BVKA. Festvortrag auf dem Symposium des Bundesverbandes der klinik- und heimversorgenden Apotheker e.V. in Bad Homburg, am 6.5.2008

Contergan® – zur Geschichte einer Arzneimittelkatastrophe. Vortrag für die Landesgruppe Saarland der DPhG im Pharmazeutischen Institut Saarbrücken, am 29.5.2008

Die Hochschulpharmazie zwischen 1918 und 1933 – Emanzipation, Zentren und Grenzen der Forschung. Ringvorlesung des Instituts für Geschichte der Medizin und des Philosophischen Seminars Heidelberg zum Thema „Die Wissenschaften zwischen dem Zusammenbruch Europas und der Epoche der Diktaturen 1918–1933“ in Heidelberg, am 30.6.2008

Die Apotheke im Wandel der Zeiten. Festvortrag zum 300. Geburtstag der Rats-Apotheke in Neustadt am Rübenberge, am 6.9.2008

Die Apotheke im Wandel der Zeiten. Festvortrag zum 200. Geburtstag der Privilegierten Apotheke Kirchen und zum 50. Geburtstag der Gertruden-Apotheke in Kirchen/Sieg, am 27.10.2008

Elisabeth von Thüringen (1207–1231) und die Medizin und Ernährung im Mittelalter. Vortrag anlässlich des 2. Marburger Symposiums zum Lebensmittelrecht in Marburg, am 21.11.2008

Johann Bartholomäus Trommsdorff (1770–1837) und seine wissenschaftlichen Kontakte in Europa im Spiegel seines Briefwechsels. Vortrag auf der Tagung zur Wissenschaftskommunikation in Europa im 18. und 19. Jahrhundert der Akademie Gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt, am 5.12.2008

Der Abschluss der Edition des Briefwechsels von Johann Bartholomäus Trommsdorff (1770–1837) – ein pharmaziehistorisches Ereignis. Vortrag auf dem Symposium zur Fertigstellung des letzten Bandes des Briefwechsels des Apothekers und Professors der Chemie und Pharmazie Johann Bartholomäus Trommsdorff (1770–1837) in Marburg, am 15.4.2009

Laudatio. Vortrag auf dem Symposium zu Ehren von Professor Dr. Wolf-Dieter Müller-Jahncke in Heidelberg, am 2.5.2009

Der Briefwechsel von Johann Bartholomäus Trommsdorff (1770–1837) – eine bedeutende historische Quelle nicht nur für die Pharmaziegeschichte. Vortrag im historischen Seminar der Leopoldina in Halle, am 5.5.2009

Universitätspromotionen und Akademiemitgliedschaften von Apothekern im 18. und 19. Jh. als Zeichen ihrer wissenschaftlichen Anerkennung. Vortrag auf der Tagung über Universitäten und Akademien (Europäische Wissenschaftsbeziehungen, 2) der Akademie Gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt am 19.6.2009

„Diese edlen Studien überall preisen und nach Kräften fördern.“ 400 Jahre Pharmazie und Chemie an der Universität Marburg – ein historischer Rückblick. Festvortrag auf der Jahresveranstaltung des Marburger Universitätsbundes in Marburg, am 4.7.2009

Der schwere Weg der Frauen zum Studium der Pharmazie. Eröffnungsvortrag auf dem 5. Europäischen Pharmazeutinnen-Treffen in Leipzig, am 5.9.2009

Pharmazie im Dienste des Volkes? Arzneimittel- und Apothekenwesen in der NS-Zeit und in der DDR. Plenarvortrag auf dem 39. Internationalen Kongress für Geschichte der Pharmazie in Wien, am 18.9.2009

Arzneimittelforschung zwischen Zufall und gezielter Entwicklung. Vortrag auf der Arbeitstagung der pharmazeutischen und veterinärmedizinischen Überwachungsbeamtinnen und Überwachungsbeamten sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Arzneimitteluntersuchungsstellen der Länder in Frankfurt/Main, am 28.9.2009

Apotheker als Hochschullehrer an der Universität Leipzig. Vortrag auf der Tagung des Leipziger Geschichtsvereins und der Universität Leipzig aus Anlass des 600. Gründungsjubiläums der Universität in Leipzig, am 16.10.2009

Die Pharmazie in Marburg nach Hartmann – Forschungsprogramme und Ausstrahlung. Vortrag auf dem Symposium anlässlich des 400. Jahrestags der Berufung von Johannes Hartmann auf den Lehrstuhl für Chymiatrie an der Universität Marburg im Jahre 1609 in Marburg, am 30.10.2009

Die Apotheke im Wandel der Zeiten. Vortrag vor dem Heimat- und Geschichtsverein in Fuldabrück, am 16.11.2009

Pharmazie an der Universität Marburg. Ein historischer Rückblick. Vortrag vor der Ketzerbachgesellschaft in Marburg, am 9.2.2010

Die Zukunft des Apothekerberufes aus der Sicht eines Pharmaziehistorikers. Vortrag auf einer Klausurtagung des Vorstandes der Apothekerkammer Hessen in Wiesbaden, am 20.2.2010

Die Apotheke und der Apothekerberuf im Wandel der Zeiten. Vortrag vor dem Universitätsbund Frankenberg, am 22.2.2010

Von Langensalza nach Berlin – Leben und Wirken des Apothekers und Hochschullehrers Sigismund Friedrich Hermbstaedt (1760–1833). Öffentlicher Vortrag in Bad Langensalza, am 6.3.2010

Apotheker als Toxikologen. Vortrag auf der Pharmaziehistorischen Biennale in Mülheim an der Ruhr, am 24.4.2010

„Vervollkommnung der Pharmazie“ und „gegenseitige Beförderung merkantilischer Verhältnisse“ – Apothekervereine und ihr Einfluss auf die Entwicklung des Apothekenwesens. Vortrag auf der DAV-Sitzung der Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer der Landesapothekerverbände/-vereine in Marburg, am 7.6.2010

400 Jahre Chemie und Pharmazie in Marburg. Vortrag zum 130. Stiftungsfest der Turnerschaft Philippina-Saxoniam, am 11.6.2010

Der Einfluss deutscher Apotheker auf die Pharmazie in Russland im 18./19. Jahrhundert im Spiegel der deutschsprachigen Pharmaziegeschichtsschreibung. Vortrag auf der Internationalen Tagung „Naturwissenschaften als Kommunikationsraum zwischen Deutschland und Russland im 19. Jahrhundert“ in Leipzig, am 1.10.2010

20 Jahre Wiedervereinigung des Apothekenwesens der Bundesrepublik Deutschland und der DDR. Vortrag zum Tag der Offizinpharmazie im Rahmen der DPhG-Tagung in Braunschweig, am 3.10.2010

Die Anfänge der Behring-Werke unter Dr. Carl Siebert. Vortrag anlässlich der Tagung „Medizin in Stadt und Universität Marburg. Neue Medizinhistorische Forschungen und ihre Perspektiven“ zum 10-jährigen Jubiläums der Emil von Behring-Bibliothek für Geschichte und Ethik der Medizin in Marburg, am 6.11.2010

Geschichte der Pharmazie in der DDR. Forschungsstand und Perspektiven. Vortrag anlässlich der Buchpremiere des Werkes von Ulrich Vater u. Christoph Friedrich [Hrsg.]: Die Entwicklung des Apothekenwesens in der DDR in Magdeburg, am 15.11.2010

Pharmazie in Marburg – über 400 Jahre Geschichte und Ausstrahlung. Alumni-Vortrag in Marburg, am 9.4.2011

Apothekerbriefe aus musealer und wissenschaftlicher Sicht. Vortrag für die Gesellschaft Deutsches Apothekenmuseum in Quedlinburg, am 16.4.2011

Von der Vereinigung der Krankenhausapotheker zum Bundesverband der Krankenhausapotheker – 100 Jahre ADKA. Festvortrag zum 100. Geburtstag der ADKA in Berlin, am 12.5.2011

Zur Geschichte der Schmerzmittel. Vortrag auf dem Fortbildungswochenende der Landesapothekerkammer und des Apothekerverbandes Brandenburg in Brandenburg, am 21.5.2011

The Correspondence of Johann Bartholomäus Trommsdorff (1770–1837) – an important Source for the History of Pharmacy and Science. Vortrag anlässlich der Aufnahme in die Real Academia Nacional de Farmacia in Madrid, am 26.5.2011

Die Apotheke im Wandel der Zeiten unter Berücksichtigung der Geschichte der Alten Apotheke Löbau/Sachsen. Festvortrag anlässlich des 400. Geburtstages der „Alten Apotheke“ in Löbau, am 2.9.2011

Apotheker als Buchautoren. Eröffnungsvortrag auf dem 40. Internationalen Kongress für Geschichte der Pharmazie in Berlin, am 14.9.2011

Apotheker als Wegbereiter der Chemie. Festvortrag zum 60. Geburtstag des Instituts Dr. Flat in Stuttgart, am 2.10.2011

Von der Hexensalbe zum Diclofenac. Zur Geschichte der Schmerzmittel unter besonderer Berücksichtigung der Antirheumatika. Vortrag vor der Apothekerkammer Nordrhein in Mülheim an der Ruhr, am 6.10.2011

Die Apotheke und der Apothekerberuf im Wandel der Zeiten. Vortrag vor dem Universitätsbund Felsberg am 24.10.2011

Von der Hexensalbe zum Diclofenac. Zur Geschichte der Schmerzmittel unter besonderer Berücksichtigung der Antirheumatika. Eröffnungsvortrag der Scheele-Tagung in Ahrenshoop, am 4.11.2011

Die Alkaloide im Spannungsfeld des deutsch-französischen Wissenschaftstransfers. Vortrag auf der Tagung „Heilkunde und Heilmittel. Zum Erwerb und Transfer von medizinisch-pharmazeutischem Wissen in Europa“ der Akademie Gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt, am 16.3.2012

Apothekerausbildung – Vorbereitung für eine naturwissenschaftliche Karriere? Vortrag auf der Vortragstagung „Wilhelm August Lampadius (1772–1842) – Chemiker, Erfinder, Fachschriftsteller und Hüttenmann“ in Freiberg/Sachsen, am 13.4.2012

Von der Galenik zur Pharmazeutischen Technologie. Vortrag auf der Pharmaziehistorischen Biennale in Regensburg, am 21.4.2012

es ist reichlich mit wirksamen Bestandtheilen versehen, und sein Gebrauch wird von großem Nutzen seyn“. Leben und Werk des Erfurter Apothekers und Professors J. B. Trommsdorff (1770–1837) und das salinische Schwefelwasser bei Langensalza. Vortrag auf einer Tagung aus Anlass des 200-jährigen Jubiläums des Schwefelbades Langensalza zum Thema: „Auf Wieglebs Spuren: Schwefel, der Schatz der Unstrutaue“ in Bad Langensalza, am 9.6.2012

Der schwere Weg der Frauen zum Studium der Pharmazie. Vortrag vor der Gruppe Saarland der DPhG und der Landesgruppe der DGGP in Saarbrücken, am 12.7.2012

Zur Entwicklung des Pharmaziestudiums an der Universität Greifswald vor 1945. Vortrag auf dem Vorsymposium „Pharmazie in Greifswald“ im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft in Greifswald, am 10.10. 2012

Arzneimittel in der Geschichte: Ein historisch-kritischer Rückblick. Eröffnungsvortrag zum Studium Generale im Wintersemester 2012/13 in Marburg zum Thema „Konfliktstoff Arzneimittel: Die Pharmazie bezieht Stellung“ in Marburg, am 17.10.2012

Apotheke im Wandel der Zeit. Vortrag beim Universitätsbund Marburg, Sektion Biedenkopf im Schloss Biedenkopf, am 26.10.2012

Forscher, Künstler, Unternehmer. Apothekerkarrieren aus vier Jahrhunderten. Vortrag zur Buchpremiere in Marburg, am 28.11.2012

Sigismund Friedrich Hermbstaedt (1760–1833) – ein Berliner Apotheker und Hochschullehrer. Vortrag vor der Gruppe Berlin der DPhG und der Landesgruppe der DGGP in Berlin, am 6.12.2012

Der schwere Weg der Frauen zur Pharmazie. Vortrag vor der Gruppe Hamburg der DPhG und der Landesgruppe der DGGP in Hamburg, am 11.12.2012

Arzneipflanzenforschung in Leipzig. Vom Linck‘schen Naturalienkabinett zur modernen pflanzenphysiologischen und -chemischen Forschung. Festvortrag auf dem Kongress der Gesellschaft für Phytotherapie e. V. in Leipzig, am 8.3.2013

Ein neues Buch aus dem Institut für Geschichte der Pharmazie: Forscher, Künstler, Unternehmer. Apothekerkarrieren aus vier Jahrhunderten. Vortrag vor der Neuen Literarische Gesellschaft Marburg e. V. in Marburg, am 17.3.2013

Die Zukunft des Apothekers aus der Sicht eines Pharmaziehistorikers. Vortrag auf dem 12. Thüringischen Apothekertag in Bad Blankenburg, am 8.6.2013

Parmentier und der Erfurter Apotheker J. B. Trommsdorff. Vortrag auf dem 41. Internationalen Kongress für Geschichte der Pharmazie in Paris, am 12.9.2013

Klinische Arzneimittelprüfungen in der DDR und ihre gesetzlichen Grundlagen. Vortrag bei der Landesregierung des Freistaats Thüringen im Landtag Thüringen, am 1.10.2013.

Die Zukunft des Apothekerberufes. Vortrag aus Anlass der Examensfeier der Pharmaziestudenten in Mainz, am 18.10.2013

Zur historischen Entwicklung der Wundversorgung. Vortrag auf der 89. Zentralen Fortbildungsveranstaltung der Akademie für Pharmazeutische Fortbildung der Landesapothekerkammer Hessen in Gießen, am 9.11.2013

Von Hexentränken und Hexenkräutern – ein spannendes Kapitel der Pharmaziegeschichte. Vortrag zum Campus Marburg 2013 in Marburg, am 15.11.2013

Arzneimittelentwicklung in der Geschichte – ein historisch-kritischer Rückblick. Eröffnungsvortrag zu Studium Generale an der Universität Würzburg, am 9.4.2014

Pharmacists in German cultural History. Vortrag vor der Königlichen Akademie Madrid, La Real Academia Nacional de Farmacia y la Fundación José Casares Gil, de amigos de la RANF in Madrid, am 24.4.2014

Die Apotheke – ein Streifzug durch ihre Entwicklung vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Festvortrag anlässlich der Eröffnung des Apothekenmuseums in Bad Langensalza, am 16.5.2014

Von der Arzneidroge zum Arzneistoff. Vortrag im Liebig-Museum in Gießen, am 23.5.2014

Apothekerausbildung in Deutschland und ihr Einfluss auf Russland. Vortrag auf dem Constantin-Kirchhoff-Symposium „Biotechnologie in Mecklenburg-Vorpommern. Von den Anfängen bis heute“ in Teterow, am 13.6.2014

Eine Tradition der besonderen Art: Goethe und sein Verhältnis zur Pharmazie und zu Pharmazeuten. Vortrag auf dem Vorsymposium der Fachgruppe Geschichte der Pharmazie der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft in Frankfurt/Main am 23.9.2014

Beiträge von deutschen Apothekern zur Kunst und Kultur. Vortrag auf der Jahresveranstaltung 2014 der Regionalgruppen Sachsen und Sachsen-Anhalt  der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Pharmazie in Wörlitz, am 27.9.2014

Reisende Apotheker im 18. und 19. Jahrhundert. Hauptvortrag auf der Tagung der Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt zum Thema „Reisen von Ärzten und Apothekern im 18. und 19. Jahrhundert“ (Europäische Wissenschaftsbeziehungen 10) in Erfurt, am 17.10.2014

Die Zukunft des Apothekerberufes aus der Sicht eines Pharmaziehistorikers. Vortrag auf der 117. Tagung des Bundesverbandes der Pharmaziestudierenden in Marburg am 8.11.2014

Der Fall der Mauer und die Entwicklung des Apothekenwesens in der ehemaligen DDR. Vortrag vor der Regionalgruppe Bayern/ Franken der DPhG und der DGGP in Würzburg, am 13.1.2015

Vorstellung eines Buches von H. W. Bohle „Von der Naturgeschichte zur Zoologie. Blasius Merrem und die Entwicklung der Zoologie an der Universität Marburg im 19. Jahrhundert (1807 bis 1928) im Staatsarchiv Marburg, am 6.5.2015

Klinische Arzneimittelforschung in der DDR. Festvortrag auf der 50. Jahrestagung der Gesellschaft für Internisten Mecklenburg-Vorpommerns e. V. in Schwerin, am 8.5.2015

Johannes Hartmann – und sein Laboratorium chymicum in Marburg 1609. Vortrag auf der Festveranstaltung der Gesellschaft Deutscher Chemiker und der Philipps-Universität Marburg anlässlich der Enthüllung der Gedenktafel für das älteste chemische Universitätslaboratorium in Marburg am 10.7.2015

Briefe eines Gesandschaftsarztes in Konstantinopel an einen Erfurter Apotheker. Vortrag auf dem 42. Kongress der Internationalen Gesellschaft für Geschichte der Pharmazie in Istanbul, am 10.9.2015

Der Contergan-Fall und seine Bedeutung für die Arzneimittelentwicklung und die Pharmaziegeschichte. Eröffnungsvortrag auf dem  für das vom Nordrhein-Westfälischen Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter initiierten Forschungsvorhaben „Die Haltung des Landes NRW zum Contergan-Skandal und seinen Folgen“ in Münster, am 24.9.2015

Von der Arzneidrogen zum Arzneistoff – Paradigmenwechsel in der Arzneimittelforschung und -therapie im 19. Jh. Vortrag von der Regionalgruppe  der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft, Untergruppe Süd-Württemberg-Hohenzollern, Tübingen, am 8.12.2015

Penicillin – Eine Erfolgsgeschichte mit Nebenwirkungen. Rundfunkgespräch im Schweizer Rundfunk (SRF 4 News) in Zürich, am 27.2.2016

Contergan® – Zur Geschichte einer Arzneimittelkatastrophe. Vortrag im Rahmen des Pharmazie- und Medizinhistorischen Kolloquiums in Marburg am 13.4.2016.

Briefe überschreiten Grenzen – Apothekerbriefe als Medium des internationalen und fächerübergreifenden Austausches im 18./19. Jahrhundert Eröffnungsvortrag auf der Pharmaziehistorischen Biennale am 23. April 2016 in Meißen.

Ein Gründer vor der Gründerzeit – Der Apotheker und visionäre Unternehmer Willmar Schwabe und seine Nachfolger. Festvortrag anlässlich des 150. Geburtstages der Firma Schwabe in Karlsruhe, am 5.5.2016

Von der Idee zum Buch: Erlebnisse, Erfahrungen und Einblicke in die Festschrift „150 Jahre Dr. Willmar Schwabe“. Vortrag auf dem Mitarbeiterfest des 150. Geburtstages der Firma Schwabe in Karlsruhe, am 6.5.2016

Der Contergan-Fall und seine Bedeutung für die Arzneimittelentwicklung. Vortrag vor der Regionalgruppe der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft, Landesgruppe Berlin. und der Landesgruppe Berlin der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Pharmazie in der FU Berlin, am 1.12.2016

Die Pharmazeutische Industrie vor 110 Jahren und die Firma Hofmann & Sommer. Festvortrag anlässlich des 110. Gründungsjubiläums und 25 Jahren nach der Neugründung der Firma Hofmann & Sommer in Königsee, am 16.12.2016.

Martin Heinrich Klaproth und Johann Bartholomäus Trommsdorff – zwei Wegbereiter der wissenschaftlichen Pharmazie in Deutschland. Vortrag auf dem Martin-Heinrich-Klaproth Ehrensymposium aus Anlass seines 200. Todestages der Gesellschaft für Natur- und Heilkunde in Berlin, am 28.1.2017

Apotheken und Apothekerberuf im Wandel der Zeiten. Vortrag im Rahmen des Seniorenkollegs der Philipps-Universität Marburg in Marburg, am 8.5.2017