16.04.2019 Natur 4.0 startet in die Freilandsaison 2019

Doktorand Jannis Gottwald errichtet eine der 15 Ortungsstationen im Universitätswald bei Caldern. Die circa sieben Meter hohen Masten sind mit vier Richtantennen zur Radiotelemetrie ausgestattet und werden mit Solarenergie versorgt. Mit Hilfe der Antennen können besenderte Säugetiere im Untersuchungsgebiet geortet werden und deren Verhalten untersucht werden.
Doktorand Jannis Gottwald (Bildmitte) errichtet eine der 15 Ortungsstationen im Universitätswald bei Caldern. Die circa sieben Meter hohen Masten sind mit vier Richtantennen zur Radiotelemetrie ausgestattet. Mit Hilfe der mit Solarenergie betriebenen Antennen können besenderte Wirbeltiere im Untersuchungsgebiet geortet und deren Verhalten näher untersucht werden.

Ein guter Start in die Freillandsaison 2019 - der Aufbau der 15 Ortungsantennen im Marburg Open Forest war erfolgreich. Dieses Jahr werden neben Fledermäusen auch Kleinvögel mit dem stationären Ortungssystem erfasst. In Zusammenarbeit mit radio-tracking.eu und unter der Federführung von Doktorand Jannis Gottwald werden so in den nächsten Jahren die Habitatnutzung und das Jagdverhalten von Wirbeltieren in Wäldern untersucht.

Parallel zur Errichtung des Ortungssystems werden aktuell im Wald Forschungsbäume eingerichtet und verschiedene Freilandexperimente vorbereitet. Die ökologischen Untersuchungen reichen hier von Analysen der Reaktion einzelner Baumindividuen auf sich ändernde Umweltbedingungen, über Erhebung der Dichte und Zusammensetzung der Insektengemeinschaft bis zur Erstellung umfassender Interaktionsnetzwerke zur Bewertung des Zustands des Ökosystems Wald.

Begleitet werden die klassischen, ökologischen Untersuchungen von der Entwicklung moderner Sensoriksysteme, welche eine flächendeckendere Erhebung naturschutzrelevanter Umweltparametern ermöglichen sollen. Die ersten Einheiten werden in der Pilotphase in den nächsten Wochen in den Wald gebracht.

Bilder vom Aufbau der Ortungsantennen und unserer Baumsensorik findet ihr bei uns auf Instagram.