Hauptinhalt

Forschungsumfeld

Das Labor

Unsere BSL2-Labore sind unterteilt in Räume für Zell- und Bakterienkultur, RNA-Biologie, Mikroskopie und Standardmolekularbiologie / Biochemie. Dort stehen Geräte für next generation sequencing, low density Taqman®-Arrays, Durchflusszytometrie, Luminex®-bead arrays, ion mobility spectrometry, Fluoreszenzvideomikroskopie, RT-PCR, qPCR, Western Blot, kolorimetrische und fluorimetrische Assays zur Verfügung. Darüber hinaus haben wir Zugang zu einer Roboterplattform mit automatisierter Mikroskopie und einem Multi-Target-Reader sowie zum klinischen pulmonologischen Labor.

Das Labor befindet sich im Biomedizinischen Forschungszentrum (BMFZ) mit Labors und tierexperimentellen Einrichtungen der Sicherheitsstufen BSL1 bis BSL4 (SARS, Ebola usw.). Hier sind außerdem core facilities für FACS-sorting, Elektronenmikroskopie, Radionuklidarbeit und Kleintierbildgebung (MRT) sowie Konferenz- und Lehrräume untergebracht.

Unsere Nachbarn sind die Institute für Immunologie, Mikrobiologie und Virologie sowie das ZTI (Zentrum für Tumor- und Immunbiologie) mit Einrichtungen für die Lebenszellmikroskopie und die Genomics Unit mit einer RNAi-Screening-Plattform.


Das wissenschaftliche Umfeld

Die Universität Marburg beherbergt Verbundforschungszentren für Allergien und Asthma (SFB / TR22), Lungenentzündung (SFB/TR84), Krebs (SFB/TR17) und Chromatinregulation (SFB/TR81) sowie Zell- (SFB593) und Mikrobiologie (SFB987). Wir sind Mitglied der Deutschen Zentren für Lungenforschung (DZL) und Infektionsforschung (DZIF) und des Zentrums für Synthetische Mikrobiologie (SYNMIKRO) der Universität.

Es besteht eine enge Forschungsallianz mit der Justus-Liebig-Universität Gießen und der Technische Hochschule Mittelhessen - gemeinsam bilden die drei Hochschulen den Forschungscampus Mittelhessen. Darüber hinaus besteht auch eine enge Zusammenarbeit mit den Max-Planck-Instituten für Herz- und Lungenforschung (Bad Nauheim) und Terrestrische Mikrobiologie (Marburg).


Das Universitätsklinikum

Das UKGM ist eines der größten akademischen Krankenhäuser in Deutschland mit zwei Standorten in Gießen und Marburg, allen medizinischen Fachgebieten und einem starken Gesundheitssystem, einschließlich der Kerckhoff-Klinik in Bad Nauheim und vielen kommunalen Krankenhäusern in der gesamten Region.

Die Lungenversorgung am UKGM umfasst ein breites Spektrum stationärer und ambulanter Einrichtungen sowie klinische Forschung, einschließlich Intensivpflege für Neugeborene, ein erfolgreiches Lungentransplantationsprogramm, ein ARDS-Behandlungszentrum und Spezialkliniken für Mukoviszidose, alpha1-Antitrypsin-Defizenz, (pädiatrische) Allergologie, COPD, Asthma, Schlafmedizin usw.