Hauptinhalt

Informationen zu modulabschließenden Prüfungsleistungen im B.A. / M.A.

Hausarbeiten

„Hausarbeiten sind schriftliche Darstellungen zu begrenzten Themen, die von den Studierenden in der Regel vorgeschlagen und unter Anwendung wissenschaftlicher Arbeitstechniken bearbeitet werden. Die Studierenden sollen ein Thema in einer begrenzten Zeit und unter Verwendung eigenständig recherchierter Quellen und Fachliteratur wissenschaftlich bearbeiten und schriftlich darstellen. Mit einer Hausarbeit oder sonstigen schriftlichen Arbeiten hat die Kandidatin oder der Kandidat nachzuweisen, dass sie oder er die erworbenen Sach- und Methodenkenntnisse sowie Arbeitstechniken in selbstständiger wissenschaftlicher Arbeit anwenden kann. Hausarbeiten können je nach Modulbeschreibung Modulteilleistungen oder modulabschließende Leistungen darstellen. Im Bachelorstudiengang „Erziehungs- und Bildungswissenschaft“ handelt es sich bei den meisten Hausarbeiten um (benotete) Prüfungsleistungen, sprich Modulabschließende Hausarbeiten. Die Arbeit soll das Thema des entsprechenden Moduls am Beispiel eines aus-gewählten Schwerpunktes bearbeiten.“ [Studiengangshandbuch B.A.]

Sonstige Hinweise:

  • 15 Seiten
  • Zeilenabstand anderthalb
  • Schriftgröße 11pt. Arial oder 12 pt. Times New Roman
  • Seitenränder betragen in etwa oben und unten jeweils 2,5 Zentimeter, links und rechts jeweils drei Zentimeter.
  • Eigenständige Erarbeitung
  • Eigenständige Formulierung der Fragestellung
    (Die Arbeit sollte sich mit Grundfragen und Themen der Erziehungswissenschaft beschäftigen)

Vorgehen bei Interesse:

  1. Anmeldung in der Sprechstunde per Mail
  2. Themenabsprache (bitte eine vorläufige Gliederung mitbringen!)
  3. Anmeldung auf blauer Liste (B.A.); Anmeldung über QIS (M.A.) (Bitte Fristen beachten!)
  4. Bearbeitung
  5. Abgabe (per mail als Datei und im Ausdruck)

Abgabe

Abgabetermine: Im Sommersemester bis 30. September, Abgabe im Wintersemester bis 31. März.

Ort: Bunsenstraße 3, 5. OG [Der Briefkasten befindet sich links neben dem Aufzug], oder im Briefkasten des EG

Adresse
Prof. Dr. Sabine Maschke
Philipps-Universität Marburg
Institut für Erziehungs- und Bildungswissenschaft
Bunsenstraße 3
35032 Marburg

Mündliche Prüfung

„Durch ein Prüfungsgespräch sollen die Studierenden nachweisen, dass sie die Zusammenhänge des Prüfungsgebietes kennen und spezielle Fragestellungen in diese Zusammenhänge einordnen können. Beno-tete mündliche Prüfungen sind in Gegenwart eines Beisitzers als Einzel- oder Gruppenprüfungen mit bis zu drei Studierenden durchzuführen. Das Ergebnis wird dem Prüfling im Anschluss an die mündliche Prüfung bekannt gegeben. Die Prüfungsdauer soll je Kandidatin oder Kandidat 20 Minuten nicht unter- und 35 Minuten nicht überschreiten. Die Vorbereitungszeit für die Prüfung sollte i.d.R. mindestens 4 Wochen betragen (Absprachen finden in den Sprechstunden statt).“ [ Studiengangshandbuch BA]

  • Termine finden immer nach der Vorlesungszeit statt
    Ort: Bunsenstr. 3, 5. OG, Raum 050080. Erfragen Sie die Uhrzeit Ihres Prüfungstermins bitte im Sekretariat bei Frau Lellep (aew(at)uni-marburg.de)
  • Vorgehen bei Interesse:
  1. Mögliches Thema überlegen
  2. Anmeldung bei Dozentin/Dozent
    1. (M.A.: Anmeldung über QIS ; Bitte Fristen beachten!)
  3. Prüfung

Formulare & Dokumente

  • Formulare und Dokumente für Prüfungen finden Sie HIER
  • Leitfäden zu Wiss. Arbeitstechniken, Prüfungen, Referaten, Zeiteinteilung, usw. finden Sie HIER
  • ( M.A.) Hinweise zur Einwahl sowie Meldetermine in Qis finden Sie HIER
  • Alle formalen Infos zum Einwahlverfahren finden Sie in den Studiengangshandbüchern:

BA Studiengangshandbuch (Studienbeginn ab WiSe 12/13)
MA Studiengangshandbuch(Studienbeginn ab WiSe 12/13)