Hauptinhalt

AG Digitale Lehre am Fachbereich 21

Am Fachbereich 21 werden derzeit Kapazitäten zusammengetragen, um die erwartbare Mehrbelastung durch die weitgehende Umstellung auf digital gestützte Lehre im Sommersemester zu bewerkstelligen. Wenngleich es schon zahlreiche Kolleginnen und Kollegen gibt, die in diesem Thema Erfahrungen aufweisen können, kann nicht davon ausgegangen werden, dass alle Lehrenden am Fachbereich diese kurzfristige Umstellung sowohl aus zeitlicher als auch aus fachlicher Perspektive im gleichen Maße bewältigen können.
Deshalb hat sich das Studiendekanat kurzfristig entschlossen, eine Arbeitsgruppe 'Digitale Lehre‘ zu gründen, um einerseits die Umstellung am Fachbereich selbstständig voranzutreiben und um andererseits die zentralen Einrichtungen bzw. Projekte der Universität (z.B. HRZ, Medienzentrum, Zukunftswerkstatt, digLL oder digital Teaching) zu unterstützten.

Die Arbeitsgruppe hat die folgenden Aufgaben:

  • Weitergabe von Informationen zu Neuerungen bzgl. digital gestützter Lehre
  • Entwicklung von Konzepten für effiziente digitale Neugestaltungen von Lehrveranstaltungen
  • Koordination und Vernetzung von laufenden Vorhaben
  • Unterstützung bei der konkreten Umsetzung
  • low-level-Support für digitale Angebote
  • Brückenfunktion zu vorhandenen Unterstützungsangeboten der Universität (z.B. HRZ, Zukunftswerkstatt, Medienzentrum der UB)

In der AG vertreten sind:

  • Frederik Ostsieker (Federführung)
  • Dr. Petra Böcker
  • Dr. Uwe Feldbusch
  • Axel Harlos

Eine Kontaktaufnahme ist über die E-Mail-Adresse möglich.