Prof. Dr. Heike Ackermann

Heike Ackermann

Universitätsprofessorin, im Ruhestand

Kontaktdaten

heike.ackermann@staff 1 Pilgrimstein 2
35032 Marburg
F|02 Institutsgebäude (Raum: 02003c bzw. +2003c)
nach Vereinb. per Mail

Organisationseinheit

Philipps-Universität Marburg Erziehungswissenschaften (Fb21) Institut für Schulpädagogik

Sekretariat:

Tanja Marczinek

Sprechstunde in der Vorlesungszeit:

dienstags 16.00-17.00 Uhr

ACHTUNG: Die Sprechstunde am 18.12.2018 entfällt.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Arbeits- und ForschungsschwerpunkteArbeits- und Forschungsschwerpunkte

    - Schulbegleitforschung
    - Evaluationsforschung
    - Schulqualitätsmanagement
    - Bildungspolitik und Pädagogische Schulentwicklung
    - Kompetenzdiskurs und Förderkonzepte

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Curriculum vitaeCurriculum vitae

    Zur Person
    Geb. 1956 in Bonn

    Professur für Schulpädagogik, Allgemeine Didaktik und Unterrichtsforschung im Fachbereich Erziehungswissenschaften der Philipps-Universität Marburg seit 2002 (Download der Antrittsvorlesung)

    2017 bis 2018 Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Schulpädagogik
    2011 bis 2012 Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Schulpädagogik

    2007 bis 2010 Prodekanin des Fachbereichs Erziehungswissenschaften

    2005 bis 2007 Geschäftsführende Direktorin des Zentrums für Lehrerbildung
    2003 bis 2005 Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Schulpädagogik

    Werdegang und "Stationen"
    1. Staatsexamen 1982 in Germanistik, Politikwissenschaft, Erziehungswissenschaft, Russistik

    2. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien 1985

    Dr. phil. 1991 Helmut-Schmidt-Universität Hamburg (Promotion über Lehrplanentwicklung in bildungspolitischen und administrativen Entscheidungsprozessen. Am Beispiel der Implementation informationstechnischer Bildung in Nordrhein-Westfalen)

    1986-1990 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachgebiet Bildungspolitik am Fachbereich Pädagogik der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg

    1991-2002 Wissenschaftliche Angestellte am Lehrstuhl für Schulpädagogik der Otto-Friedrich Universität Bamberg

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen LehrveranstaltungenLehrveranstaltungen

    im Wintersemester 2018/19
    - SE: Alternativschulen und ihre reformpädagogischen Wurzeln
    - SE: Ästhetische Erfahrung und kulturelle Bildung
    - SE: Die pädagogische Beziehung in Erziehung und Unterricht - ein historischer Exkurs
    - SE: Kulturschule als Entwicklungsimpuls für Veränderungen von Schulleben, Unterricht
    - und Schulkultur

    im Sommersemester 2018
    - SE: Alternativschulen und ihre reformpädagogischen Wurzeln
    - SE: Ästhetische Erfahrungen anbahnen
    - SE: Die pädagogische Beziehung
    - SE: Was Kulturschulen anders machen

    im Wintersemester 2017/18
    - SE: Alternativschulen und ihre reformpädagogischen Wurzeln
    - SE: Ästhetische, kulturelle und bildende Erfahrungen im Fach-, fachübergreifenden und fachverbindenden Unterricht
    - SE: Die pädagogische Beziehung - ein Lektürekurs
    - SE: Kulturschule?! Ein neuer Typus in den Schulprofilen

    im Sommersemester 2017
    - SE: Alternativschulen und ihre reformpädagogischen Wurzeln
    - SE: Das Schulsystem. Auftrag - Struktur - Leistungsbilanz - Kritik
    - SE: Die pädagogische Beziehung - ein Lektürekurs
    - SE: Schulentwicklung mit fächerübergreifendem Profil - Kulturelle Bildung

    im Wintersemester 2016/17
    Forschungssemester

    im Sommersemester 2016
    SE: Alternativschulen und ihre reformpädagogischen Wurzeln
    SE: Das Schulsystem. Auftrag - Struktur - Leistungsbilanz - Kritik
    SE: Die pädagogische Beziehung - ein Lektürekurs

    im Wintersemester 2015/16
    SE: Alternativschulen und ihre reformpädagogischen Wurzeln
    SE: Das Schulsystem. Auftrag - Struktur - Leistungsbilanz - Kritik
    SE: Die pädagogische Beziehung - ein Lektürekurs
    SE: Schul- und Lernkulturen: Entdecken und Analysieren
    SE: Wie kommt Neues in die Schule? Lehrer/innen als Lernende.

    im Sommersemester 2015
    SE: Alternativschulen und ihre reformpädagogischen Wurzeln
    SE: Das Schulsystem. Auftrag - Struktur - Leistungsbilanz - Kritik
    SE: Die pädagogische Beziehung - ein Lektürekurs

    im Wintersemester 2014/15
    - SE: Das Schulsystem. Auftrag - Struktur - Leistungsbilanz - Kritik
    - SE: Alternativschulen und ihre reformpädagogischen Wurzeln
    - SE: Die pädagogische Beziehung - ein Lektürekurs
    - SE: Schul- und Lernkulturen: Entdecken und Analysieren
    - SE: Verbale Daten zum Sprechen bringen - Über das Verstehen subjektiver Theorien in qualitativer Schulforschung

    im Sommersemester 2014
    - SE: Die pädagogische Beziehung - ein Lektürekurs
    - SE: Das Schulsystem. Auftrag - Struktur - Leistungsbilanz - Kritik
    - SE: Alternativschulen und ihre reformpädagogischen Wurzeln
    - SE: Forschungsseminar Schulprogrammarbeit und Professionsentwicklung

    im Wintersemester 2013/14
    Forschungssemester

    im Sommersemester 2013
    - SE: Die pädagogische Beziehung - ein Lektürekurs
    - SE: Das Schulsystem. Auftrag - Struktur - Leistungsbilanz - Kritik
    - SE: Alternativschulen und ihre reformpädagogischen Wurzeln
    - SE: Forschungsseminar Schulprogrammarbeit und Professionsentwicklung

    im Wintersemester 2012/13
    - SE: Das Schulsystem im Wandel
    - SE: Alternativschulen und ihre reformpädagogischen Wurzeln
    - SE: Lehrer/in und Schüler/in: Die pädagogische Beziehung. Die Bedeutung von Erziehung und Anerkennung in der Ganztagsschule
    - SE: Schule entwickeln und Maßnahmen evaluieren

    im Sommersemester 2012
    - SE: Alternativschulen und ihre reformpädagogischen Wurzeln
    - SE: Die pädagogische Beziehung - ein Lektürekurs
    - SE: Das Schulsystem. Auftrag - Struktur - Leistungsbilanz - Kritik
    - SE: Forschungsseminar Schulprogrammarbeit und Professionsentwicklung

    im Wintersemester 2011/12
    - VL: Bildung - Schule - Unterricht. Einführung in die Schulpädagogik (Einführungsvorlesung)
    - SE: Alternativschulen und ihre reformpädagogischen Wurzeln
    - SE: Lehrer/in und Schüler/in: Die pädagogische Beziehung. Erziehung und Anerkennung in der Ganztagsschule
    - SE: Die Schule – eine Katastrophe? Ein Lektürekurs

    im Sommersemester 2011
    - SE:  Soziales Lernen und Schulleitbild
    - SE:  Schulische Lernzeitorganisation
    - SE:  Bildungsinstanz Schule und pädagogische Professionalität: Die Veränderung der erzieherischen Bedeutung der Lehrer-Schüler-Beziehung: Ein Lektürekurs

    im Wintersemester 2010/11
    - Forschungssemester

    im Sommersemester 2010
    - SE: Die Schule - eine Katastrophe? Ein Lektürekurs
    - SE: Schulprogramme und Evaluation
    - SE: Modelle schulischer Lernzeitorganisation in Theorie und Praxis
    - SE: Soziales Lernen als Teil des Schulleitbildes: Arrangieren, befördern und evaluieren

    im Wintersemester 2009/10
    - SE: Das Schulsystem. Auftrag - Struktur - Wandel - Leistungsbilanz
    - SE: Die Schule - eine Katastrophe? Ein Lektürekurs
    - SE: Die Sekundarstufe I im Umbruch
    - SE: Schulprogramm und Evaluation

    im Sommersemester 2009
    - PS:  Alternativschulen und ihre reformpädagogischen Wurzeln
    - VL und Kolloquium: Grundfragen der Schulpädagogik: Lehrerprofessionalität, Schulqualiät,Teilnahme und Mitwirkung der Schüler/innen am Unterricht
    - HS: Schulprogramme und Evaluation
    - HS: Schüler/innen mit besonderem Förderbedarf

    im Wintersemester 2008/09
    - Forschungssemester
    - Tutorium Lehramt
    - UE: Staatsexamensarbeit in der Erziehungswissenschaft?! Wie finde ich mein Thema - vom Schlagwort zum Thema

    im Sommersemester 2008
    - VL und Kolloquium: Einführung in die Grundfragen der Schulpädagogik
    - HS: Schulprogramme und Evaluation
    - HS: „Schwierige“ Schüler – „schwierige“ Lehrer?
    - PS: Eltern - Kooperationspartner des Lehrers
    - UE: Staatsexamensarbeit in der Erziehungswissenschaft?! Wie finde ich mein Thema - vom Schlagwort zum Thema

    im Wintersemester 2007/08
    - HS: Alternativschulen und ihre reformpädagogischen Wurzeln
    - VL und Tutorium: Bildung - Schule - Unterricht. Einführung in das Lehramtsstudium
    - PS:  Unterrichtsmethoden
    - PS:   Wie funktioniert länger gemeinsam lernen? Zu einem ebenso klassischen wie modernen pädagogischen Konzept in alten Systemstrukturen

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen PrüfungsanmeldungPrüfungsanmeldung

    Die Anmeldung zur Prüfung zur ersten Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien erfolgt in den regulären Sprechstunden.

    Mündliche Prüfungen
    Lesen Sie das Informationsblatt und unterbreiten Sie drei bis vier Themenvorschläge.

    Wissenschaftliche Hausarbeit
    Die Anmeldung zur wissenschaftlichen Hausarbeit sollte ein Jahr vor dem geplanten Abgabezeitpunkt erfolgen. Ein Exposé ist erforderlich.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen ForschungForschung

    Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte:

    - Schulbegleitforschung
    - Evaluationsforschung
    - Schulqualitätsmanagement
    - Bildungspolitik und Pädagogische Schulentwicklung
    - Kompetenzdiskurs und Förderkonzepte

    Aktuelle Forschungsprojekte:

    Indikatoren für Kulturelle Schulentwicklung (Laufzeit 01.10.2017 - 31.07.2018)
    Projektbeschreibung
     
    Fortbildungen für KulturSchulen (Laufzeit 01.10.2016 - 31.12.2018)
    Projektbeschreibung
     
    Fortsetzungsstudie zur Situation Kultureller Bildung an zwei Förderschulen (Laufzeit 1.7.2015-31.12.2015)
    Projektbeschreibung

    Abgeschlossene Projekte:

    - Evaluation des Landesprogramms KulturSchule Hessen
    Projektbeschreibung (04/2013-12/2013)
    1. Kapitel der Publikation "Zusammenfassung der zentralen Befunde"
    Publikation: Heike Ackermann / Michael Retzar / Sigrun Mützlitz / Christian Kammler: KulturSchule. Kulturelle Bildung und Schulentwicklung. Wiesbaden: VS 2015

    - Schulkultur und Aufgabenkultur
    Soziale Praktiken der Aufgabeninszenierung im Politik- und Wirtschaftsunterricht
     
    - Prozessbegleitende Evaluation rhythmisierter Lernzeitorganisation (06/2009-12/2010, Abschlussbericht März 2011)
    Publikation: Heike Ackermann  / Diana Rebecca Kosanovic (2012): Prozessbegleitende Evaluation rhythmisierter Lernzeitorganisation. In: Kuckartz, U. / Rädiker, S. (Hrsg.): Erziehungswissenschaftliche Evaluationspraxis. Weinheim & Basel: Juventa, S. 102-118.

    - Soziales Lernen in der Astrid-Lindgren-Schule - Schulprogramm und lokale Vernetzung (08/2009-05/2010)
    Zum Evaluationsbericht

    - Evaluation eines Pilotprojektes der Freiwilligenagentur Marburg-Biedenkopf in der Theodor-Heuss-Schule "Jetzt kann ich das auch..." - Einzelbetreuung zur Lern- und Lebenshilfe für benachteiligte Kinder im Grundschulalter (03/2006-08/2006)

    - Wissenschaftliche Begleitung des Modellversuchs "Schule produziert - Produktion schult" an zwei Gesamtschulen
      Download des Abschlussberichtes als pdf-Datei(417 kb)

    - Begleitung eines schulischen Entwicklungsprojekts zur Lesekompetenzförderung (Wissenschaftliche Hausarbeit - Till-Roderich Keßler: Lesekompetenz und ihre schulische Förderung, unveröffentlicht 2007)

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Veröffentlichungen (Auswahl)Veröffentlichungen (Auswahl)

    Bücher und Monographien:

    - Heike Ackermann/Michael Retzar/Sigrun Mützlitz/Christian Kammler: KulturSchule. Kulturelle Bildung und Schulentwicklung. Wiesbaden: VS 2015
    - Heike Ackermann/Sibylle Rahm (Hrsg.): Kooperative Schulentwicklung. Wiesbaden: VS Verlag 2004
    - Heike Ackermann/Annette Scheunpflug/Klaus Schröck/Jochen Wissinger (Hrsg.): Schulleitung im gesellschaftlichen Umbruch. München: Oldenbourg (Schulleiterhandbuch) 2000
    - Heike Ackermann/Jochen Wissinger (Hrsg.): Schulqualität managen. Von der Verwaltung der Schule zur Entwicklung von Schulqualität. Neuwied/Kriftel/Berlin: Luchterhand 1998
    - Heike Ackermann: Informationstechnische Bildung. Im Spannungsfeld von Politik, Bildungsverwaltung und Pädagogik. Opladen: Leske & Budrich 1992
    - Heike Ackermann/Barbara Bröcker/Bernhard Claussen/Adolf Noll/Lutz-Rainer Reuter (Hrsg.): Technikentwicklung und politische Bildung. Opladen 1989

    Buch- und Tagungsbeiträge (seit 2000):

    - Prozessbegleitende Evaluation rhythmisierter Lernzeitorganisation. In: U. Kuckartz, S. Rädiker (Hrsg.): Erziehungswissenschaftliche Evaluationspraxis. Beispiele, Konzepte, Methoden (2012), S. 102-118. Weinheim und München: Juventa.

    - Die Schulbegleitforschung. In: H. Moser (Hrsg.), Forschung in der Lehrerbildung (2011), S. 129-148. Baltmannsweiler: Schneider.

    - Rhythmisierung des Schultags – Perspektiven einer Evaluation. In: Kulturstiftung der Länder; Kulturstiftung des Bundes (Hrsg.) Kinder zum Olymp! Selbstverständlich! Kulturelle Bildung in der Schule (Kongressband 2011), S. 109-112. Berlin.

    - Migrationsbedingte Heterogenität: Merkmal für Schulqualität? In Tagungsdokumentation Schule gestalten – Vielfalt nutzen (2010). Stadt Stuttgart. Download des Artikels als pdf-Datei (300 kb) oder der vollständigen Tagungsdokumentation.

    - Das 'Dritte Gesetz zur Qualitätssicherung an hessischen Schulen' - Die universitäre Lehrerbildung als bildungspolitisches Experimentierfeld im Rahmen der Standortpolitik. In: Blickpunkt Schule (2006), 1, S. 4-12
    - "Die ,Migrantenfrage' im Gefolge von PISA" in: kursiv 2004, H. 2, S. 68-73.

    - "Schülerleistungsvergleiche als Grundlage von Schulentwicklungsprozessen", in: Ackermann, H./Rahm, S. (Hrsg): Kooperative Schulentwicklung. Wiesbaden VS-Verlag 2004, S. 19-35.
    zusammen mit Rahm, S., "Kooperative Schulentwicklung. Die Balance heterogener Interessenlagen und Zugänge", in: Ackermann, H./Rahm, S. (Hrsg): Kooperative Schulentwicklung. Wiesbaden VS-Verlag 2004, S. 7-15.

    - "Wie schief ist der Turm von Pisa wirklich? Schülerleistungsvergleiche als Grundlage von Schulentwicklungsprozessen" in: Marburger Unijournal 2003, Nr. 17, S. 33-40.

    - "Eltern - Ratgeber für Schulqualität? Über die Rolle der Eltern im Prozess der Schulentwicklung", in: Brüsemeister, T./Eubel, K.-D. (Hrsg.): Zur Modernisierung der Schule. Leitideen, Konzepte, Akteure. Bielefeld: transcript 2003, S. 343-352. zusammen mit Rosenbusch, H.S., "Qualitative Forschung in der Schulpädagogik", in: E. König/P. Zedler (Hrsg.): Qualitative Forschung. Grundlagen und Methoden. 2. vollständig überarbeitete Auflage, Weinheim und Basel: Beltz (UTB) 2002, S. 31-54.

    - 'Zwischen allen Stühlen'. Ergebnisse einer Befragung des hauptamtlichen Lehrpersonals in Politikdidaktik an Universitäten und Pädagogischen Hochschulen". in: Politische Bildung 2001, H. 1, S. 107-120.

    - Möglichkeiten und Grenzen einer Evaluation von Schule und Unterricht", in: Salzburger Beiträge zur Erziehungswissenschaft 5, 2001, S. 87-95; zugleich auch in: Seminar - Lehrerbildung und Schule (Vierteljahresschrift des Bundesarbeitskreises der Seminar- und Fachleiter) 7, 2001, H. 2, S. 5-13.

    - Messen Schulleistungstests Schulqualität? Aufgaben pädagogischer Schulentwicklung im Kontext der Qualitätsdebatte", in: Ackermann, H./Scheunpflug, A./Schröck, K./Wissinger, J. (Hrsg.), Schulleitung im gesellschaftlichen Umbruch (Schulleiterhandbuch Bd. 93), München: Oldenbourg 2000, S. 21-32.

    Antrittsvorlesung (2002)
    "Wie schief ist der Turm von PISA wirklich? Schülerleistungsvergleiche als Grundlage von Schulentwicklungsprozessen".

Hinweis: Bei fehlerhaften Einträgen informieren Sie bitte den zuständigen Personaldaten-Beauftragten.
1 Die vollständige E-Mail-Adresse wird nur im Intranet gezeigt. Um sie zu vervollständigen, hängen Sie bitte ".uni-marburg.de" or "uni-marburg.de" an, z.B. musterfr@staff.uni-marburg.de bzw. erika.musterfrau@uni-marburg.de.