09.05.2019 Nachruf Dr. Peter Schüßler

Nachruf

Dr. Peter Schüßler (1951 – 2019)

Am 26.04.2019 ist unser langjähriger Kollege Peter Schüßler nach langer und schwerer Krankheit verstorben. Mit ihm verlieren wir einen von Studierenden und Kolleginnen und Kollegen gleichermaßen geschätzten Mitarbeiter, der das Profil des Lehramtsstudienganges an unserem Institut über lange Zeit mit geprägt hat.  

Peter Schüßler war von 1975 bis 2014 als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Arbeitsbereich Bewegungs- und Sportpädagogik des Instituts für Sportwissenschaft und Motologie tätig und über viele Jahre für die Koordination des Lehrprogramms verantwortlich.  In seinen wissenschaftlichen Arbeiten untersuchte er das Problem leistungsschwacher Schülerinnen und Schüler aus einer pädagogischen Position heraus, die lange Zeit vor den heutigen Inklusionsdebatten von einer gemeinsamen Förderung aller Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Regelunterrichts ausging und der Segregation einzelner in separierten Fördergruppen eine klare Absage erteilte. Für einen solchen inklusiven Förderunterricht in heterogenen Lerngruppen entwarf er auch entsprechende Unterrichtskonzepte. Dies gelang ihm insbesondere durch die Elementarisierung der fachlichen Unterrichtsgegenstände, die auch leistungsschwächeren Schülerinnen und Schülern einen eigenständigen Zugang erlaubten. Mit diesem Ansatz war er dann auch maßgeblicher Ideengeber bei der  Entwicklung des Konzepts der so genannten Grundthemen des Bewegens, die auch heute noch ein vielbeachtetes fachdidaktisches Konzept der Gegenstandsbestimmung im Fach Sport und in den grundständigen Studiengängen des Marburger Instituts ein wichtiges Strukturmoment in der bewegungspraktischen Ausbildung darstellen. Diese fachdidaktischen Ausrichtungen waren Peter Schüßler ein wichtiges Anliegen, für das er in seiner wissenschaftlichen Arbeit und in seiner Lehre mit großer Beharrlichkeit und Gradlinigkeit eintrat und das er selbst mit großem Nachdruck und persönlicher Integrität verkörperte.

Unser tiefes Mitgefühl und unsere Anteilnahme gelten seiner Familie und seinen Angehörigen.

In Dankbarkeit für den gemeinsamen Weg.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts für Sportwissenschaft und Motologie