Hauptinhalt

Daten aufbewahren

Sharing is caring - das gilt auch für Forschungsdaten. Daten - ob erhoben, abgeleitet, oder kompiliert - sind oft nicht nur für die eigene Forschung wertvoll, sondern können auch für andere Forschende relevant sein. Neben der Nachnutzbarkeit führt das Bereitstellen der eigenen Daten zu mehr wissenschaftlicher Anerkennung, verbesserter Reproduzierbarkeit und tieferer Nachvollziehbarkeit.

Forschungsdatenrepositorien

Die Philipps-Universität Marburg empfiehlt Forschenden, ihre Daten “so offen wie möglich - so geschützt wie nötig” zugänglich zu machen. Forschungsdatenrepositorien sind wissenschaftliche Plattformen, die Ihnen ermöglichen, Ihre Daten strukturiert und mit Metadaten versehen langfristig zu sichern und anderen Forschenden unter geeigneten Bedingungen zur Verfügung zu stellen. In vielen Fachcommunities gibt es bereits anerkannte Repositorien für die Aufbewahrung, Verteilung und Nachnutzung von Forschungsdaten.

Sie suchen ein Repositorium, das für Ihre Disziplin und Ihre Daten geeignet ist? Bei re3data können Sie sich über das breite Angebot an anerkannten und etablierten Plattformen informieren. Gerne wir Sie auch bei allen Fragen und Anliegen rund um Datenpublikationen und Repositorien.

 data_UMR

Mit data_UMR stellt die Philipps-Universität Marburg ein institutionelles Forschungsdatenrepositorium bereit. Auf data_UMR können Ihre Forschungsdaten zusammen mit beschreibenden Metadaten strukturiert aufbewahrt und, sofern gewünscht, veröffentlicht werden. Damit entsprechen Sie dem DFG-Kodex der guten wissenschaftlichen Praxis (Leitlinie 17). Sie bestimmen durch frei wählbare Lizenz- und Embargomodelle, ob und wann Dritte Zugriff auf Ihre Daten erhalten sollen. Durch die Vergabe von Digital Object Identifiers (DOIs) werden Ihre Daten nach Wunsch zitierbar und auffindbar. Mit dem Bereitstellen von data_UMR setzt die Philipps-Universität Marburg ihren Anspruch gemäß Forschungsdatenpolicy §4 um, eine Informationsinfrastruktur zur Aufbewahrung von Forschungsdaten bereitzustellen.

data_UMR wird ab voraussichtlich Mitte Dezember 2019 verfügbar sein.

Das Servicezentrum digital gestützte Forschung beantwortet gerne Ihre Fragen rund um die Wahl des passenden Repositoriums, die Aufbereitung Ihrer Forschungsdaten und die Dokumentation in Form von Metadaten. Nehmen Sie mit uns auf! Für Fragen rund um data_UMR wenden Sie sich bitte an

 Langzeitdatenaufbewahrung

Mit der Langzeitdatenaufbewahrung bietet das Hochschulrechenzentrum (HRZ) eine Aufbewahrungslösung für Dateien und Unterlagen, die nicht veröffentlicht werden sollen oder dürfen, die aber für Sie selbst zugänglich bleiben müssen, z. B. aus rechtlichen Gründen. Darunter fallen etwa Berechnungen, Skripte, Patientendaten und Ähnliches. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des HRZ.