Hauptinhalt

Kontaktnachverfolgung

Beispiel eines Plakats zur Kontaktverfolgung
Foto: HRZ

Zur Nachverfolgung von Infektionsketten ist die Philipps-Universität verpflichtet, Kontaktdaten von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einer Präsenzveranstaltung zu erfassen. Deshalb sind Veranstaltungsräume an den Eingängen mit Plakaten zur digitalen und datenschutzkonformen Kontaktdatenerfassung über die Webanwendung darfichrein.de ausgestattet. darfichrein.de ist ein Service der Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern.

Funktionsweise von darfichrein.de

darfichrein.de ist eine reine Webanwendung. Es bedarf keiner lokal installierten App. Bei der erstmaligen Verwendung müssen die notwendigen Kontaktdaten auf der für den Raum gültigen Webseite eingegeben werden. Auf die jeweils gültige Webseite kommt man über den jeweils auf dem Plakat angegebenen QR-Code oder die ebenfalls angegebene Kurz-URL. Anschließend können diese Daten mit einer PIN gesichert werden. Ab der nächsten Verwendung reicht dann die Eingabe der PIN.
Die Daten werden verschlüsselt abgelegt und ausschließlich für eventuell notwendige Nachverfolgungen durch das Gesundheitsamt genutzt. Eine Entschlüsselung kann nur von einzelnen Mitgliedern der Verwaltung bzw. des HRZ durchgeführt werden. Entschlüsselte Listen einzelner Veranstaltungen werden nur im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben an das Gesundheitsamt weitergegeben. Eine Löschung erfolgt nach der festgesetzten Frist von einem Monat automatisch.

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang, dass bei der Verwendung der QR-Code-App auf iOS-Smartphones (Apple) eine geschützte Browserumgebung geöffnet wird, die keine Cookies im Browser zulässt und damit die PIN-basierte Verwendung für die weitere Nutzung unterbindet. Für iOS empfiehlt sich deshalb die Verwendung der Kamera-App zum scannen des QR-Codes. Auf bei Android-basierten Smartphones müssen ggf. Cookies im Browser zugelassen werden. Alternativ kann auch ein Laptop o.ä. genutzt werden, um über die Kurz-URL auf die Webseite zu gelangen.

Nutzung

  1. Vor dem Eintreten in den Veranstaltungsraum muss der QR-Code auf dem Plakat mit der Smartphone-Kamera oder einer ggf. notwendigen QR-Code-App gescannt werden. Alternativ kann die über dem QR-Code angegebene Kurz-URL im Webbrowser des Smartphones oder des Computers eingegeben werden. Der QR-Code und die Kurz-URL führen auf eine Website, die dem Veranstaltungsraum eindeutig zugeordnet ist.
  2. Auf der dem Raum zugeordneten Webseite müssen alle notwendigen Kontaktdaten bzw. die nach der erstmaligen Benutzung festgelegte PIN eingegeben werden.
  3. Am Ende der Veranstaltung können sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer aktiv ausloggen. Es erfolgt aber auch eine automatische Abmeldung nach 120 Minuten. Sollte die Veranstaltung länger dauern ist dies unschädlich, da in diesem Fall alle im Veranstaltungszeitraum registrierten Personen in einer ggf. notwendigen Kontaktverfolgung berücksichtigt werden.

Es besteht die Möglichkeit, weitere Personen einzuchecken, die kein eigenes Smartphone zur Hand haben. Alternativ können sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer an die Veranstaltungsleitung wenden.

-