Hauptinhalt

Installation des Software-Clients (SafeQ-Client) für Kopiergeräte im Dienstbetrieb

Installationsvoraussetzungen

  • Windows 7 oder neuer (32-Bit oder 64-Bit) (getestet: Windows 7 64-Bit, Windows 8.1 64 Bit)
  • Mac OS X  (getestet: Mac OS 10.11 bis OS 10.14)
  • Linux (nur 64-Bit, getestet unter Ubuntu)

Installation unter Windows

Installation unter MAC

Installation unter Linux

CentOS 8/ Fedora

Variante für neuere Linux-Clients
Da der SafeQ-Client nicht weiterentwickelt wird, wurde eine andere Lösung gefunden, um den Druck auf den Dienstbetriebsgeräten zu ermöglichen.

Installation auf dem Client: - Das

cups-konica-minolta-1.23-1.el8.noarch.rpm

herunterladen und in z. B. /tmp abgelegt
Installation mit dnf (dies installiert auch ggf. weitere nötige Pakete nach):

sudo dnf install /tmp/cups-konica-minolta-1.23-1.el8.noarch.rpm

CUPS neustarten:

sudo systemctl restart cups


Installation des Druckers auf CUPS, er wird exemplarisch als SafeQPrinter, heimisch in der Uni Marburg, benannt.

sudo lpadmin -E -p "SafeQPrinter" -v "ipps://wsrz223.hrz.uni-marburg.de/ipp/print" -L "Uni Marburg" -P /usr/share/cups/model/KMbeuC368ux.ppd -o 'printer-is-shared=false' -o 'auth-info-required=username,password'

Aktivieren des Druckers, Warteschlange auf Annahme schalten

sudo cupsenable SafeQPrinter
sudo cupsaccept SafeQPrinter

Jetzt sollte es funktionieren, man sollte beim Druck auf diesen Drucker nach Benutzername und Passwort gefragt werden.

Bekannte Probleme und Fehlerquellen
Zertifikatfehler (cups-pki failed)
Bei der Druckereinrichtung wird das SSL Zertifikat des Servers in /etc/cups/ssl hinterlegt
Ändert sich das Zertifikat, beispielsweise durch Erneuerung, stolpert CUPS darüber, da die Verbindung nicht mehr mit dem bekannten Zertifikat verifizierbar ist, man bekommt den Fehler cups-pki failed
Um das Problem zu lösen, muss das Zertifikat des Servers (trägt den Hostnamen im Namen) in /etc/cups/ssl/ gelöscht und CUPS einmal neugestartet werden:

sudo systemctl restart cups

CUPS läd nun bei der nächsten Verbindung zum Server, z.B. beim nächsten Druck, das Zertifikat vom Server neu (und legt es in /etc/cups/ssl ab)

Ubuntu 20.04 Focal - Manuelle Installation


Bezug des Treibers
Wechseln zur Treiber-Website von KonikaMinolta
Suchen Sie  nach bizhub 368 (für Farbdrucke bizhub C368)
Wahl von Version 1.23 (Datum: 10.09.2020) oder neuer
Klick auf den dazugehörigen Download-Button
Zustimmung zu den Lizenzbedingungen
Wahl von KMbeuUXv1_23_multi_language.tar.gz
Anschließend erfolgt der Download

Installation beispielhaft mit Version 1.23

cd ~/Downloads
tar -xf KMbeuUXv1_23_multi_language.tar.gz
cd KMbeuUXv1_23_multi_language/
sudo ./install.pl

Anschließend im Dialog Auswahl und Bestätigung aller vorgeschlagenen Pakete / Aktionen

sudo service cups restart
sudo lpadmin -E -p "SafeQPrinter" -v "ipps://wsrz223.hrz.uni-marburg.de/ipp/print" -L "Uni Marburg" -P /usr/share/cups/model/KMbeuC368ux.ppd -o 'printer-is-shared=false' -o 'auth-info-required=username,password'
sudo cupsenable SafeQPrinter
sudo cupsaccept SafeQPrinter

Jetzt sollte es funktionieren, man sollte beim Druck über den Drucker SafeQPrinter nach Benutzername und Passwort für den Uni-Account gefragt werden.

Hinweise

Wo funktioniert das Drucken auf Kopierer im Dienstbetrieb?

Das Drucken auf Kopierer und Drucker im Dienstbetrieb funktioniert aus dem gesamten UMRnet, d.h. auch;

  • über WLAN,
  • über Laptop-LAN-Zugänge,
  • von zu Hause über VPN. (Bitte beachten Sie, dass große Dateien meist eine sehr lange Übertragungszeit haben!)
-