Hauptinhalt

Virenschutz

Zum Schutz gegen Viren, Würmer und Trojaner bietet das HRZ Ihnen kostenlos (im Rahmen einer Campuslizenz) die Virenschutzsoftware Sophos Anti-Virus an.

In allen vom HRZ betreuten PC-Sälen, Hörsälen und Seminarräumen, sowie auf vom HRZ betreuten PCs wird Sophos Anti-Virus automatisch installiert. Darüber hinaus haben Angehörige der Philipps-Universität Marburg die Möglichkeit, Sophos kostenlos herunterzuladen und auch auf Ihren IT-Arbeitsplätzen zu Hause zu installieren.

Hinweis:

  • Aktuelle Versionen von Microsoft Windows enthalten bereits einen funktionierenden Virenschutz. Ansonsten wird die Installation eines Antiviren-Programms dringend empfohlen.
  • Sind Computer von Viren oder anderen Schädlingen befallen, ist das HRZ verpflichtet, den Zugang zum Hochschulnetz und Internet der befallenen Geräte zu sperren!

Zielgruppe

Studierende, Bedienstete, Gäste

Voraussetzungen

Anleitungen

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Support und HilfeSupport und Hilfe

    Bei Fragen zum Thema Virenschutz können Sie sich gerne an den IT-Servicedesk wenden. Sie erreichen ihn telefonisch unter der 06421 28 28282 oder auch per Mail unter
    .
    Bei Virenverdacht wenden Sie sich bitte per Mail an die Adresse
    .

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Verwandte DiensteVerwandte Dienste

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen WissenswertesWissenswertes

    Viele der in letzter Zeit kursierenden Würmer nutzen Sicherheitslücken in Betriebssystem und Anwendungssoftware, um sich ohne Zutun des Benutzers auszubreiten. Die Virenschutzsoftware auf dem Rechner kann solche Würmer nur dann abwehren, wenn der betreffende Wurm bereits bekannt ist. Um diese Würmer daran zu hindern, überhaupt ins System zu kommen, ist es notwendig, die vom Hersteller für Betriebssystem und Anwendungsprogramme angebotenen Sicherheitsupdates regelmäßig zu installieren. Aktuelle Betriebssysteme bieten an, diesen Vorgang zu automatisieren.
    Beachten Sie auch, dass weitere Anwendungsprogramme (Browser, Flash-Plugin, PDF-Reader, Office-Programme etc.) ebenfalls regelmäßig mit Updates versorgt werden wollen.
    Auch auf privaten PCs sollten Sie neben dem standardmäßig angelegten Admin-Account einen Account ohne Admin-Rechte anlegen und diesen für den täglichen Gebrauch nutzen.
    Und: Auf einem mit dem Internet verbundenen PCs müssen alle Accounts ein nicht-triviales Passwort haben.