Hauptinhalt

Regelungen

Das Hochschulrechenzentrum ist die zentrale technische Einrichtung der Philipps-Universität für die Informationsverarbeitung, Medientechnik und Kommunikation gemäß § 49 Abs. 2 Satz 1 HHG.

Es hat die Aufgabe, die für Forschung, Lehre, Studium, Weiterbildung und Verwaltung notwendigen IT-Dienste bereitzustellen und weiterzuentwickeln. Dabei arbeitet es eng mit dem Präsidium, den Fachbereichen und Einrichtungen der Universität und der Universitätsverwaltung sowie den für Informationssicherheit und Datenschutz zuständigen Stellen der Universität zusammen, vgl. IT-Ordnung, Abschnitt II.

Den überwiegenden Teil seiner IT-Dienste erbringt das Hochschulrechenzentrum gegenüber den Fachbereichen und Einrichtungen auf der Basis von bilateralen Vereinbarungen oder als zentrale IT-Dienste im Auftrag des Präsidiums. Die sogenannten IT-Basisdienste werden nach den Grundsätzen der funktionalen Einschichtigkeit, d. h. ausschließlich durch das Hochschulrechenzentrum bereitgestellt.