23.04.2019 Wir trauern um Prof. Dr. Frank G. Königs

Prof. Dr. Frank G. Königs (1955 – 2019)

Frank Königs beruflicher Weg stand immer im Zeichen der Sprachlehrforschung – und ganz besonders im Dienste der Weiterentwicklung der Disziplin sowie der Ausbildung seiner Studierenden an all seinen Stationen. Nach Studium und Promotion an der Ruhr-Universität Bochum, mehreren Auslandsaufenthalten und Zwischenstationen in Gießen, Hamburg und Leipzig war er seit Oktober 1998 Professor für Allgemeine Didaktik und Sprachlehrforschung an der Philipps-Universität Marburg, Leiter des Informationszentrums für Fremdsprachenforschung (IFS) sowie Geschäftsführer des Sprachenzentrums, von 2001 – 2007 Dekan des Fachbereichs 21 und darüber hinaus in zahlreiche Fortbildungs- und Forschungsprogramme involviert. Seine Arbeiten zur Übersetzungsdidaktik, Psycholinguistik sowie zahlreiche Beiträge und Bücher mit seinem besonderen Fokus auf die Orientierung des Fremdsprachenunterrichts an den Bedürfnissen der Lernenden zeichneten ihn genauso aus, wie die intensive Betreuung von Studierenden und sein hochschulpolitisches Engagement im Senat der Marburger Universität. Besonders seinen Mitarbeitern im IFS und den zahlreichen Promovenden sowie Habilitanden wird er fehlen als verlässlicher, pragmatischer und sympathischer Chef, der zahlreiche Chancen und Möglichkeiten geschaffen und immer ein offenes Ohr für Sorgen und Nöte hatte.

Frank G. Königs ist am 20. April 2019 im Kreise seiner Familie nach schwerer Krankheit verstorben.

Wir vermissen ihn sehr.

Lucia Facciolo, Simon Falk, Renate Krist, Heike Lang, Carlos Vargas