Hauptinhalt

Ablauf des ERASMUS PRACTICAL PLACEMENT-Programms

Das EU-Programm ERASMUS Practical Placements unterstützt Studierende, die ein Praktikum im europäischen Ausland absolvieren möchten, durch Beratung und finanzielle Beihilfen. Dieser Ablaufplan soll Ihnen als Orientierung dienen.

1. Information und Praktikumssuche

Zu Beginn der Praktikumsplanung ist es wichtig, dass Sie sich Zeit für die Informationssuche nehmen!

Durchstöbern Sie Praktikumsbörsen im Internet, relevante Zeitschriften und besuchen Sie Informationsveranstaltungen zu diesem Thema. Auch helfen oft Gespräche mit Mitarbeiter/innen Ihres Instituts, Freund/innen und Bekannten weiter. Einige Praktikumsangebote und Links zu Praktikumsdatenbanken finden Sie hier. Auch das Portal der EU Community bietet viele hilfreiche Tipps und Informationen. Vereinbaren Sie einen Termin für die ERASMUS Practical Placement Sprechstunde (Kontakt)! Gerne können Sie hierfür bereits gesammelte Bewerbungsunterlagen mitbringen und überprüfen lassen.

Bitte beachten Sie, dass durch uns keine Praktikumsstellen vermittelt werden. Unser Angebot besteht aus persönlicher Beratung vor und während des Praktikums und der finanziellen Unterstützung Ihres Aufenthalts.

2. Bewerbungsunterlagen zusammenstellen und einreichen

Wenn Sie einen Praktikumsplatz gefunden haben, bewerben Sie sich bitte über das Online-Portal Mobility Online. Geben Sie dort alle erforderlichen Daten ein und drucken Sie das Bewerbungsformular aus. Reichen Sie den unterschriebenen Bewerbungsbogen zusammen mit allen anderen Bewerbungsdokumenten bis ca. 2 Monate vor Beginn des Praktikums beim Referat für Europäische Bildungsprogramme ein. Beachten Sie dabei bitte unbedingt die Bewerbungsfristen!

Eine Übersicht über alle einzureichenden Unterlagen finden Sie unter Bewerbungsunterlagen.

3. Prüfung der Bewerbungsunterlagen

Wir werden nun Ihre Bewerbung überprüfen. Wichtige Kriterien sind hierbei insbesondere die fachliche Zielsetzung und die Qualität der Bewerbung sowie die Einbindung des Praktikumsvorhabens in Ihren Studienverlauf. Dazu werden neben dem Motivationsschreiben vor allem das Empfehlungsschreiben des Hochschulprofessors/der Hochschulprofessorin, die fremdsprachliche Kompetenz und die inhaltliche Relevanz des Praktikums für Ihr Studium evaluiert. Bitte lassen Sie uns ausreichend Zeit, um Ihre Unterlagen sorgfältig zu prüfen. Ggf. fordern wir Sie auf, fehlende Unterlagen nachzureichen. Wenn Ihre Bewerbung den Anforderungen entspricht, werden Sie vorläufig ins Programm aufgenommen.

4. Aufnahme in das Programm und Praktikumsverträge

Wenn Sie in das ERASMUS-Programm aufgenommen wurden, bekommen Sie über das Online-Portal Mobility Online eine E-Mail mit den relevanten Informationen sowie Ihre vorbereitete ERASMUS-Vereinbarung (Grant Agreement) und Ihr Learning Agreement for Traineeships zugesandt.

Ihr ERASMUS Grant Agreement muss von Ihnen im Original unterschrieben im Referat für Europäische Bildungsprogramme eingereicht werden. Daraufhin wird der Vertrag bei uns gegengezeichnet.
Teil der Vereinbarung ist auch die ERASMUS Studierendencharta, in der die Rechte und Pflichten zusammengefasst sind, auf die Sie sich mit Annahme der ERASMUS-Förderung verpflichten.

Das Learning Agreement for Traineeships wird zwischen entsendendem Fachbereich, aufnehmender Einrichtung (= Unternehmen) und Begünstigtem abgeschlossen und enthält auch das quality commitment („Qualitätsverpflichtung der Partnerschaft“) zwischen entsendender Hochschule, aufnehmender Einrichtung und Begünstigtem. Es garantiert die Anerkennung des Praktikums für Ihr Studium an der Heimathochschule. Sollten Sie auf eine Anerkennung verzichten, sollte zumindest ein Diploma Supplement ausgestellt werden. Entsprechende Angaben können ebenfalls in Mobility Online ergänzt werden. Weitere ergänzende Dokumente zum Verzicht auf Anerkennung finden Sie bei den Downloads.

Nachdem wir Ihre unterschriebenen Verträge vor Praktikumsantritt erhalten haben, sind Sie Stipendiat/in des ERASMUS+/Erasmus Practical Placement Programms. Die Zusage zur Aufnahme in das Programm ist daher erst rechtlich gültig, wenn die verbindlichen Dokumente vollständig vorliegen.

Es ist Ihre Aufgabe, Ihre Reise zu organisieren und für ausreichenden Versicherungsschutz zu sorgen. Sie haben die Möglichkeit, über den DAAD eine Kranken-/Unfall- und Privathaftpflichtversicherung abzuschließen. Informationen zur Gruppenversicherung des DAAD finden Sie hier:

http://www.daad.de/ausland/service/downloads/de/4431-versicherungen/

Weitere Hinweise zum Versicherungsschutz finden Sie in unseren FAQs sowie dem ERASMUS Grant Agreement.

Hinweis zur Sprachenförderung:
Mit ERASMUS+ ist vor dem Praktikum und nach Beendigung des Aufenthalts ein Online Sprachtest für folgende Arbeitssprachen verbindlich: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Spanisch, Polnisch,Tschechisch, Dänisch, Schwedisch, Griechisch und Portugiesisch .
Den persönlichen Zugang erhalten Sie nach Aufnahme in das ERASMUS-Programm über das Online-System an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse. Angaben zum Test machen Sie bitte auch an entsprechender Stelle in Mobility Online.
Für die geförderten Arbeitssprachen werden tutorierte Online-Sprachkurse angeboten, die den Studierenden bei der Vorbereitung auf den Auslandsaufenthalt helfen können. Die Kurse sind kostenfrei, allerdings bekommt jede Hochschule nur eine begrenzte Anzahl von Lizenzen für die Teilnahme an den Online-Sprachkursen zur Verfügung gestellt, die dann an Teilnehmer/innen am ERASMUS-Programm weitergegeben werden können.Die Vergabe der Lizenzen erfolgt nach Bedarf (= erreichtes Sprachniveau im Test).

5. Beginn Ihres Praktikums

Die erste Rate der Förderung wird Ihnen nach Eingang der oben genannten Vertragsunterlagen ausgezahlt, wenn möglich noch vor Beginn Ihres Auslandsaufenthalts. Sie erhalten mit der 1. Rate ca. 70% der Gesamtförderung.

6. Zwischenevaluation

Nachdem die erste Hälfte Ihres Aufenthaltes vorüber ist, benötigen wir von Ihnen eine Zwischenevaluation. Diese ist von Ihrem/Ihrer Praktikumsbetreuer/Mentor an der Gastinstitution auszufüllen und uns im Original zuzusenden.

Das Formular für die Zwischenevaluation finden Sie hier.

Sollten sich in Ihrem Praktikumsvorhaben Änderungen ergeben, haben Sie die Möglichkeit, diese über ein neues Learning Agreement for Traineeships (Changes) anzugeben. Dies geschieht über das Online-Portal Mobility Online.

7. Ende der Praktikums und Abschlussunterlagen

Nach Beendigung Ihrer Tätigkeit ist der Letter of Confirmation, das Learning Agreement After Mobility sowie Abschlussbericht und Fragebogen einzureichen.

Letter of Confirmation
Der Letter of Confirmation muss von Ihrer Praktikumsstelle ausgefüllt und unterschrieben werden. Reichen Sie ihn bitte im Original ein.
Eventuell erhalten Sie von Ihrem Praktikumsgeber auch eine andere Bestätigung über Ihr Praktikum, die wir auch akzeptieren können, sofern alle erforderlichen Daten aufgeführt werden.

Traineeship Certificate
Mit ERASMUS+ benötigen Sie zum Ende des Auslandsaufenthalts ein Traineeship Certificate mit einer abschließenden Evaluation seitens des Praktikumsgebers.
Sollten Sie auf eine Anerkennung verzichten, sollte zumindest ein Diploma Supplement ausgestellt werden. Entsprechende Angaben können ebenfalls in Mobility Online ergänzt werden.

Der Online-Abschlussbericht wird über das EU-Mobility Tool erstellt. Einen persönlichen Zugang und die nötigen Links erhalten Sie automatisch nach Beendigung Ihres Aufenthalts über das Online-Tool. Die festgelegte Frist, die in der Mitteilung angegeben wird, sind 14 Tagen.
Hinweis: Das Mobility Tool schickt die Zugangsdaten automatisch an die E-Mail-Adresse, die Sie zu Beginn angegeben haben. Achten Sie daher unbedingt darauf, uns Änderungen in Ihren Kontaktdaten umgehend mitzuteilen.
Sollten Sie Fragen zu dem Tool haben, wenden Sie sich bitte an das Referat für Europäische Bildungsprogramme (erasmus-praktika@verwaltung.uni-marburg.de).

Erfahrungsbericht
Außerdem laden Sie bitte noch einen kurzen anonymisierten Erfahrungsbericht (ohne Angabe von Name und Adressdaten) auf Mobility Online hoch ein.

Wenn die Abschlussunterlagen vollständig und rechtzeitig eingereicht wurden, erhalten Sie die Abschlusszahlung der Förderung.

Kontakt:

Tel.: 06421/28-26259

E-Mail