FAQ - ERASMUS Praktikumsmobilität

Förderkriterien

Bewerbung

Praktikumsverträge

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Was ist ein Grant Agreement und wie fülle ich es richtig aus?Was ist ein Grant Agreement und wie fülle ich es richtig aus?

    Die ERASMUS Vereinbarung (Grant Agreement) ist ein Vertrag zwischen der Hochschule und Ihnen, in dem die Rahmenbedingungen und Ziele des Praktikums sowie die Förderung festgehalten werden. Das Grant Agreement erhalten Sie bei erfolgreicher Bewerbung mit der Zusage zur ERASMUS-Förderung von uns per E-Mail zugeschickt. In das Dokument werden die Daten importiert, die Sie bei der Bewerbung in das Online-Portal Mobility Online eingegeben haben. Bitte überprüfen Sie die Angaben auf ihre Richtigkeit und reichen das Grant Agreement dann unterschrieben im Original im Referat für Europäische Bildungsprogramme ein.

    Die Zusage für eine Förderung über das ERASMUS-Programm ist erst gültig, wenn das Grant Agreement von Ihnen und der Vertretung der Philipps-Universität Marburg (Referat für Europäische Bildungsprogramme) unterzeichnet wurde.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Was ist ein Learning Agreement for Traineeships und wie fülle ich es richtig aus?Was ist ein Learning Agreement for Traineeships und wie fülle ich es richtig aus?

    Das Learning Agreement for Traineeships ist die Vereinbarung zwischen entsendendem Fachbereich, aufnehmender Einrichtung (= Unternehmen) und Begünstigtem, in dem Umfang, Inhalte und Ziele des Praktikums vereinbart werden. 

    Das Learning Agreement for Traineeships muss von Ihrem Praktikumsverantwortlichen im Fachbereich, einem verantwortlichen Vertreter der Gastinstitution und von Ihnen aufgefüllt und unterschrieben werden und vor Praktikumsbeginn bei uns eingereicht werden.

    Das Learning Agreement for Traineeships erhalten Sie bei erfolgreicher Bewerbung mit der Zusage zur ERASMUS-Förderung von uns per E-Mail zugeschickt. In das Dokument werden die Daten importiert, die Sie bei der Bewerbung in das Online-Portal Mobility Online eingegeben haben. Bitte überprüfen Sie die Angaben auf ihre Richtigkeit und ergänzen die Angaben falls nötig. Im Anschluss lassen Sie das Dokument in Ihrem Fachbereich prüfen; dazu muss von dem Praktikumsverantwortlichen eine Beurteilung Ihres Vorhabens ausgefüllt und unterschrieben werden. Danach muss das Learning Agreement auch noch von dem Verantwortlichen der Gastinstitution ergänzt und unterzeichnet werden. Unterschreiben Sie es schließlich selbst und laden Sie das vollständige Dokument dann in Mobility Online hoch. EIn Original wird im Referat für Europäische Bildungsprogramme nicht benötigt.

    Wenn es während des Praktikums zu Änderungen kommt, kann bis zu einen Monat nach Praktikumsbeginn ein Änderungsformular (Changes to Original Learning Agreement) erstellt werden. Auch dieses muss wieder unterschrieben und im Referat für Europäische Bildungsprogramme eingereicht werden.

Finanzen

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Wie wird die Fördersumme berechnet?Wie wird die Fördersumme berechnet?

    Die Höhe der Förderung richtet sich nach dem Zielland. Dazu wurden drei Ländergruppen definiert. Innerhalb dieser Ländergruppen gibt es eine festgelegte Förderhöhe, die unabhängig vom Praktikumsgehalt gezahlt wird. Die Fördersätze werden wie folgt gestaffelt:

    Ländergruppe 1: 390 EUR/Monat (Tagessatz: 13 EUR)
    Ländergruppe 2: 330 EUR/Monat (Tagessatz: 11 EUR)
    Ländergruppe 3: 270 EUR/Monat (Tagessatz: 9 EUR)

    Im Programm ERASMUS+ wird die Höhe der Förderung in Tagessätzen berechnet. Ein Monat entspricht dabei immer 30 Tagen.

    Zu den Ländergruppen vgl. die Informationen auf den Seiten für ERASMUS-Studienaufenthalte.

    Es wird ein Förderzeitraum bewilligt, der nicht notwendig mit dem gesamten Aufenthaltszeitraum übereinstimmt. Die Staffelung der Förderdauer vs. Aufenthaltszeitraum wird stets rechtzeitig auf unserer Homepage veröffentlicht.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Wann erfolgt die Auszahlung der Fördersumme?Wann erfolgt die Auszahlung der Fördersumme?

    Die Auszahlung der Fördersumme erfolgt in zwei Raten. Die erste Rate (70% der Gesamtfördersumme) erhalten Sie innerhalb von 6 Wochen nach Praktikumsbeginn, sofern alle verpflichtenden Unterlagen vorliegen. Die Auszahlung der zweiten Rate erfolgt nach Eingang der Abschlussunterlagen.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Werden Behinderte besonders gefördert?Werden Behinderte besonders gefördert?

    Ja. Für die Förderung von Studierenden mit Behinderung kann auf Antrag eine Zuschusszahlung über den EU-Höchstsatz hinaus erfolgen. Es können nur die durch den Auslandsaufenthalt bedingten Mehrkosten, die nicht durch nationale Stellen (wie z.B. das Studentenwerk, Krankenkassen, Sozialämter, Landschaftsverbände) abgedeckt sind, bezuschusst werden. Eine Antragstellung sollte spätestens zwei Monate vor der Ausreise erfolgen. Weitere Informationen erhalten Sie hier sowie vom Referat für Europäische Bildungsprogramme, das auch die Bewerbung an den DAAD weiterleitet. Bitte vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin mit uns.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Werden Personen mit Sonderbedürfnissen (z.B. Alleinerziehende) besonders gefördert?Werden Personen mit Sonderbedürfnissen (z.B. Alleinerziehende) besonders gefördert?

    Ja. Für Studierende, die ihr/e Kind/er mit ins Ausland nehmen und während des Auslandsaufenthalts alleinerziehend sind, kann auf Antrag eine Mobilitätsförderung nach dem EU-Höchstsatz oder auch eine weitere Zuschusszahlung über den EU-Höchstsatz hinaus erfolgen. Es kann ein Zuschuss für die Mehrkosten (Flug-, Unterkunfts- und Betreuungskosten) durch die Mitnahme des Kindes gewährt werden. Eine Antragstellung sollte spätestens zwei Monate vor der Ausreise erfolgen.

    Weitere Informationen erhalten Sie hier sowie vom Referat für Europäische Bildungsprogramme, das auch die Bewerbung an den DAAD weiterleitet.

    Darüber hinaus gibt es ggf. weitere Stipendien, die für eine Förderung in Frage kommen, z.B. das Gerda-Tschira-Stipendium für alleinerziehende Studierende der Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik, die sich im Haupt- oder Masterstudium befinden (siehe www.klaus-tschira-stfitung.de).

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Kann ich auch im Ausland BAFöG beziehen?Kann ich auch im Ausland BAFöG beziehen?

    Studierende, die BAFöG erhalten, können dies für den Auslandsaufenthalt über die zuständige Auslands-BAFöG-Stelle beantragen. Für EU-Länder (inkl. Schweiz, Türkei, Norwegen) gelten die Inlandssätze, zudem können Wohngeld und Reisekostenzuschüsse beantragt werden. Wenn die Zeit zwischen der Rückkehr aus dem Ausland und dem Beginn des nächsten Semesters in Marburg vier Monate überschreitet, kann das BAföG-Amt die Zahlung während dieses Zeitraums einstellen. In diesen Fällen kann es sinnvoll sein, sich nicht beurlauben zu lassen.

Sonstiges