Hauptinhalt

Schulungs- und Weiterbildungsangebote China-Kompetenz

Interkulturell-fachliche China-Kompetenzen

China-Kompetenz für Forschungsvorhaben (CKF)

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen EinführungEinführung

    Im Rahmen des Kompetenzprogramms „China-Kompetenz für Forschungsvorhaben“ (CKF) werden durch das Dezernat für Internationale Angelegenheiten und Familienservice der Philipps-Universität Marburg Veranstaltungen angeboten, die insbesondere Aspekte internationaler Kooperationen in Zusammenarbeit mit chinesischen Partnern berücksichtigen. Dieses Angebot kann als alleinstehende Maßnahme genutzt werden oder ergänzend zur Teilnahme am Zertifikatsprogramm "Entwicklung und Management von Forschungsprojekten" (EMF) in Anspruch genommen werden.

    Seit 2008 bieten die Universitäten Kassel und Marburg in Kooperation das Weiterbildungsangebot EMF an. Dieses an Nachwuchswissenschaftler:innen aller Disziplinen der beteiligten Hochschulen gerichtete Programm vermittelt Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich Projektentwicklung, -beantragung und -management, um kompetitive Drittmittelanträge zu stellen. Insbesondere Nachwuchswissenschaftler:innen auf Postdoc-Niveau wird mit dem EMF die Möglichkeit gegeben, ihr berufliches Profil zu schärfen und sich auch außerhalb ihres wissenschaftlichen Kerngebiets weiterzuentwickeln.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Durchführung (CKF)Durchführung (CKF)

    Es werden keine Mindestanforderungen in Form und Umfang an die Teilnehmenden gestellt, die am Kompetenzprogramm/Ergänzungsprogramm CKF teilnehmen möchten. Teilnehmende entscheiden anhand individueller Bedürfnisse, in welchen Bereichen sie sich informieren und weiterbilden möchten.

    Die Zertifizierungsvorgaben, die im Rahmen des EMF gegeben sind, bleiben hiervon unberührt.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen VeranstaltungsangebotVeranstaltungsangebot

    Einführung in den Themenkomplex China-Kompetenz für Forschungsvorhaben mit expliziten Bezug zu Aspekten der Zusammenarbeit mit chinesischen Partner:innen und Besonderheiten der Zusammenarbeit in den Natur- und Lebenswissenschaften.

    Projektentwicklung und Projektbeantragung: Besonderheiten bei der Beantragung deutsch-chinesischer Fördermittel. Beispielhaft anhand eines Antrags beim Chinesisch-Deutsches Zentrum für Wissenschaftsförderung (CDZ) dargestellt.

    Interkulturelles Projektmanagement: Veranstaltung zum Projektmanagement in interkulturell und heterogen zusammengesetzten Forscher:innenteams. In dieser Veranstaltung wird explizit Bezug auf die affektive, kognitive und verhaltensbezogene Dimension interkultureller Handlungskompetenz mit dem Schwerpunkt auf Dynamiken in deutsch-chinesischen Forschungsverbünden genommen.

    Konzeption eines bi-nationalen Förderantrags/ Workshops: Präsentation eines potenziellen CDZ Projektantrages zur Durchführung eines bi-nationalen Workshops, aufbauend auf „Projektentwicklung und Projektbeantragung“.

    Rechtliche Aspekte der Zusammenarbeit: Dieser Workshop widmet sich den rechtlichen Aspekten der Zusammenarbeit mit chinesischen Forschungseinrichtungen und Hochschulen. Im Mittelpunkt steht hierbei der Wissenstransfer (z.B. Export und Import von Forschungsdaten) und der Umgang mit Forschungsthemen im Dual-use-Bereich.

    Kooperationsformen, Schutzrechte, Patente, Verwertung: Diese Veranstaltung führt in die Besonderheiten von Kooperationsvereinbarungen deutsch-chinesischer Forscher:innenkonsortien ein. Ausgangspunkt ist ein exemplarischer Kooperationsvertrag/ Fördervertrag. Den Teilnehmenden wird anhand dieses Vertrags gezeigt, an welchen Stellen rechtliche Aspekte in deutsch-chinesischen Kooperationen besonderer Aufmerksamkeit und Sorgfalt bedürfen.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen TeilnahmebescheinigungTeilnahmebescheinigung

    Die Teilnahme an Veranstaltungen wird einzeln (für jede Veranstaltung) und individuell (für jeden Teilnehmenden) bescheinigt. Programmteilnehmende haben darüber hinaus die Möglichkeit, eine kumulative Teilnahmebescheinigung ausgehändigt zu bekommen, die den besonderen Mehrwert der von Ihnen gewählten Veranstaltungen für die Entwicklung und das Management von Forschungsprojekten mit China hervorhebt. Es werden im Rahmen der Zusammenarbeit von EMF und CKF keine Doppelanrechnungen von Veranstaltungen gestattet.