Alexandra Engelsdorfer M. A.

Alexandra Engelsdorfer

Doktorandin

Kontaktdaten

+49 6421 28-24609 alexandra.engelsdorfer@ 1 Ketzerbach 11
35032 Marburg
F|20 Institutsgebäude (Raum: 407 bzw. +4/0070)

Organisationseinheit

Philipps-Universität Marburg Zentrum für Konfliktforschung (ZfK)
  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen SprechstundeSprechstunde

    Sprechstunde nach Vereinbarung per E-Mail

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen ForschungsschwerpunkteForschungsschwerpunkte

    Raumtheoretische Perspektiven auf Frieden und Konflikt
    Kritische Friedens- und Konfliktforschung
    Internationales Peacebuilding
    Postkoloniale Theorien
    Queerfeminstische Forschungsansätze

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Wissenschaftliche TätigkeitenWissenschaftliche Tätigkeiten

    Seit 04/2018 Promotionsprojekt mit dem Arbeitstitel „Zwischenräume im Peacebuilding. Konzeptionalisierung queerfeministischer, dekolonialer und raumtheoretischer Ansätze“ an der Philipps-Universität Marburg

    Seit 04/2018 Sprecherin des Arbeitskreises „Junge AFK/Nachwuchswissenschaftler*innen“ der Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung

    04/2018-11/2018 Wissenschaftliche Hilfskraft am Zentrum für Konfliktforschung Marburg

    08/2015-09/2017 Studentische Hilfskraft am Zentrum für Konfliktforschung Marburg

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen StudiumStudium

    Seit 03/2018: Zertifikatsprogramm "Kompetenz für professionelle Hochschullehre"
    10/2014 – 09/2017 Masterstudium der Friedens- und Konfliktforschung, Universität Marburg
    04/2015- 09/2017 Zertifikatsstudium Gender Studies und feministische Wissenschaft, Philipps-Universität Marburg
    10/2009-03/2014 2-Hf. Bachelorstudium Political and Social Studies und Germanistik, Universität Würzburg
    04/2012- 09/2012 Auslandssemester Birzeit University Ramallah
    2011 -2014 Praktika u.a. Heinrich-Böll Stiftung Ramallah

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen PublikationenPublikationen

    mit Kristine Avram (2019): Nach dem Konflikt ist vor dem Konflikt? Zur Linearität und (Post-)kolonialität in Peacebuilding und Transitional Justice-Prozessen, INDES. Zeitschrift für Politik und Gesellschaft 2.

    mit Nadine Dammaschk (2019): Space in Peace and Conflict. Zentrumstage am Zentrum für Konfliktforschung, in: Wissenschaft & Frieden 2019:1.

    2017: Producing In-between Spaces of Resistance. Nexus-Thinking and the Virtual and Physical Spaces of Protest around the ‘La Luz’ Mining Project in Wirikuta, Mexico. IReflect 4(1): 97-116. [peer-reviewed].´

    mit Nidal al Farjin (2017): Acceptance of International Criminal Justice and the Path to the International Criminal Court in Palestine, in: Buckley-Zistel, Susanne/Mieth, Friederike/Papa, Marjana (eds.): After Nuremberg. Exploring Multiple Dimensions of the Acceptance of International Criminal Justice. Nuremberg: International Nuremberg Principles Academy.

    mit Netton Prince Tawa (2017): Acceptance of the International Criminal Court in Côte d’Ivoire: Between the Hope for Justice and the Concern of ‘Victor’s Justice’, in: Buckley-Zistel, Susanne/Mieth, Friederike/Papa, Marjana (eds.): After Nuremberg. Exploring Multiple Dimensions of the Acceptance of International Criminal Justice. Nuremberg: International Nuremberg Principles Academy.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen VorträgeVorträge

    (2019). In-Between Spaces. Beyond Dichotomies in Peacebuilding. Peace and Conflict Research Group, Lund University. 

    (2019). Hybridity of In-Between-Spaces. On the Persistence and Fluidity of Political Space. ECPR General Conference, Wroclaw.

    (2019). Reality or Utopia? Theoretical Considerations on In-Between-Spaces, Zentrumskolloquium des Zentrums für Konfliktforschung, Marburg.

    (2018): Space Agency. Research on Peace and Conflict with a New Materialist Ontology. Zentrumstage, Space in Peace and Conflict, 18-20 Oktober 2018

    (2018): Globaler Norden und Lokaler Süden? Eine kritische Auseinandersetzung mit dem ‚local turn‘ im internationalen Peacebuilding. [Vortrag auf Junge Konferenz der Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung].

    (2016): Präsentation des wissenschaftlichen Papers “Reartikulation pro-opferzentrierter Transitional Justice” von Noemie Stelzig auf der Tagung zu „Friedensforschung und (De)kolonialität“ des herrschaftskritischen Arbeitskreis der AFK (Arbeitsgemeinschaft Friedens- und Konfliktforschung), Wien.      

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen LehrveranstaltungenLehrveranstaltungen

    u.a. SoSe 2020: Konfliktsensitiver Journalismus: Politik- und friedenswissenschaftliche Grundlagen. TU Dortmund, Gastdozentin
    SoSe 2019: Sustaining Peace? Marginalisierung und Emanzipation in der internationalen Friedenskonsolidierung
    SoSe 2018: Peacebuilding. Zwischen internationaler Verantwortung und postkolonialer Kritik

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Stipendien und AuszeichnungenStipendien und Auszeichnungen

    Seit 12/2018 Stipendiatin der Hans-Böckler-Stiftung

Hinweis: Bei fehlerhaften Einträgen informieren Sie bitte den zuständigen Personaldaten-Beauftragten.
1 Die vollständige E-Mail-Adresse wird nur im Intranet gezeigt. Um sie zu vervollständigen, hängen Sie bitte ".uni-marburg.de" or "uni-marburg.de" an, z.B. musterfr@staff.uni-marburg.de bzw. erika.musterfrau@uni-marburg.de.