14.06.2018 Wissenschaftspreis des Deutschen Bundestages 2019

Bewerbungsfrist 31.07.2018

Der Wissenschaftspreis des Deutschen Bundestags würdigt hervorragende wissenschaftliche Arbeiten der jüngsten Zeit, die zur Beschäfti­gung mit den Fragen des Parlamentarismus anregen und zu einem vertieften Verständnis parlamentarischer Praxis beitragen. Der Preis, vom Deutschen Bundestag 1989 aus Anlass seines 40jährigen Bestehens begründet, wird seit 1997 im zweijährlichen Turnus verliehen.

Teilnahmebedingungen:

  • Wissenschaftliche Arbeiten können sowohl von der Autorin oder vom Autor selbst als auch durch Dritte vorgeschlagen werden.
  • Die eingereichten Arbeiten müssen als Print-Version in dreifacher Ausfertigung eingereicht werden. Zudem ist eine elektronische Fassung (PDF-Format) des jeweiligen Wettbewerbsbeitrags beizufügen.
  • Es können nur bereits publizierte Arbeiten berücksichtigt werden, die seit dem 1. April 2016 erschienen sind.
  • Bei wissenschaftlichen Qualifikationsarbeiten (Dissertation, Habilitation etc.) müssen die akademischen Verfahren abgeschlossen sein.
  • Der Bewerbung sind eine maximal dreiseitige Zusammenfassung der Arbeit, ein Lebenslauf sowie die unterschriebene Einverständniserklärung zur Verarbeitung personenbezogener Daten auf Grundlage der DSGVO beizufügen. Die Gutachten wissenschaftlicher Qualifikationsarbeiten können ebenfalls eingereicht werden.
  • Mitarbeiter/-innen der Bundestagsverwaltung sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
  • Es werden nur Bewerbungen mit vollständigen Bewerbungsunterlagen berücksichtigt.

Der Preis ist mit 10.000 EUR dotiert.

Die Bewerbungsfrist endet am 31. Juli 2018.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Deutschen Bundestags.