Hauptinhalt

MARA DAY 2016

Foto: Christian Stein
Galerie anzeigen
MARA DAY 2016 – Sie möchten nicht, dass Ihr Foto hier zu sehen ist? Schreiben Sie bitte eine Nachricht an mara.oeffentlichkeitsarbeit@uni-marburg.de.

Der MARA DAY am 21.10.2016 bot unter dem Motto "Impuls Interdisziplinarität" erstmals eine "Messe der Ideen". Neun Promovierende der Philipps-Universität nutzten die Gelegenheit und präsentierten ihre Dissertationsthemen. Untergeordnet war jedes Thema einem weiter gefassten Oberthema, um auch fachfremdem Publikum den Zugang zu interdisziplinären Diskussionen zu ermöglichen.

Vorträge rahmten die Messe der Ideen ein. Professor Jan C. Schmidt von der Hochschule Darmstadt war als promovierter Physiker und habilitierter Philosoph in Personalunion für den Einführungsvortrag gewonnen worden. Er referierte zum Thema "Was ist Interdisziplinarität? Wege durch einen Dschungel". In Kurzvorträgen à drei Minuten stellten im Anschluss die engagierten Promovierenden ihre Forschungsthemen vor. Das Publikum zeigte sich beeindruckt von der Qualität der Vorträge: Fachfremden in drei Minuten ein – beispielhaft – neurowissenschaftliches Thema nahezubringen ist eine Kunst!

Wissenschaftliche Poster, Fotos von Feldforschungen, Landkarten und sogar konservierte Reptilien bereicherten die Messestände. Bei Kaffee und Kuchen ergaben sich interessierte Gespräche in lockerer Atmosphäre. Beratungs- und Informationsstände erweiterten das Angebot: Mit dabei waren das International Giessen Graduate Centre for the Life Sciences (GGL) mit seiner Direktorin Professor Eveline Baumgart-Vogt, das Marburger Institut für Innovationsforschung und Existenzgründungsförderung (MAFEX) in Gestalt von Christian Rötz und das International Office der Philipps-Universität, vorgestellt von Dr. Peter Widmann. Dr. Ingrid Rieken stand zu den Mentoringprogrammen für Nachwuchswissenschaftlerinnen Rede und Antwort. Dr. Timo Glaser von der Universitätsbibliothek informierte über den von der DFG geförderten Publikationsfonds für Aufsätze, die in Open-Access-Zeitschriften erschienen sind. Edgar Losse von der Bundesagentur für Arbeit sowie Andrea Gergen von der GEW Hessen stellten sich ebenfalls den Fragen der Besucher.

Der Spätnachmittag war Informationsvorträgen gewidmet: Manfred Hofmann, Leiter des Dezernats Personal und Organisation der Philipps-Universität, berichtete über das Wissenschaftszeitvertragsgesetz und die Befristungsleitlinie der Universität. Carina Wagner (Techniker Krankenkasse) und Helmut Kräling (Bundesagentur für Arbeit) informierten über versicherungsrechtliche Angelegenheiten während der Promotions- und der Postdoktorandenphase.

Cornelius Filipski von "Antwort-N" führte charmant durch das Programm. Insgesamt besuchten etwa 70 Interessierte den MARA DAY 2016.

Weitere Informationen finden Sie in der Veranstaltungsankündigung, im Programm des MARA DAYs (PDF) und im Programm der Kurzvorträge (PDF).