25.10.2021 „Das Biegeneck – Kampf um ein Kleinviertel“ auf Youtube

Demonstrierende mit Banner vor dem Marburger Biegeneck
© Thomas Gebauer

„Hände weg vom Biegeneck“ lautete eine prägnante Parole der dreijährigen Proteste um die Erhaltung des Bezirks, nachdem 1989 der Marburger Magistrat entschieden hatte, das Biegeneck nahe dem Kunstmuseum für einen Hotelneubau mit Ladenpassage abzureißen. Es folgten Auseinandersetzungen um Teilhabe, Bauerhalt und Mitbestimmung. Der Dokumentationsfilm „Das Biegeneck – Kampf um ein Kleinviertel“ beleuchtet die Prozesse und Entscheidungen der damaligen Ereignisse und liefert Zeitdokumente der politischen Bewegung. Einige Jahre vor den Protesten wurde das Büro der „Organisation für direkte Demokratie durch Volksabstimmung“ von Joseph Beuys auf der documenta 5 eröffnet. Diskutiert wurde ebenfalls über Bürgerbeteiligung und wie die Gesellschaft durch kreatives Handeln verändert werden könnte. Vor der Eröffnung der Ausstellung „Kompass Beuys. Werke aus der Sammlung Ludwig Rinn“ zeigen wir den Dokumentationsfilm im Museum und auf Youtube.

Über den Youtube-Kanal des Kunstmuseums können Interessierte den Film ab dem 28. Oktober ansehen und über die Chatfunktion Fragen stellen.