Hauptinhalt

Berufsfeld Entwicklungszusammenarbeit

Vortrag für Studierende aller Fachbereiche

Veranstaltungsdaten

15. Juni 2020 18:15 – 15. Juni 2020 19:45

Big Blue Button

Inhalte:

Sind es immer nur Mediziner*innen, Lehrer*innen, Ingenieur*innen, die in der Entwicklungszusammenarbeit gesucht werden? Mit welchen Kompetenzen können Menschen aus den Politik- und Sozial- oder den Sprach- und Kulturwissenschaften hier punkten? Was ist das Besondere, was z.B. Geograph*innen und Biolog*innen einbringen können. Was ist die eigentliche Aufgabe der Spezialist*innen der International Development Studies? Wie sieht eigentlich das Zusammenspiel der Professionen und Disziplinen auf diesem wichtigen Feld internationaler Berufstätigkeit heute aus?

Anmeldung:

über die Lernplattform ILIAS

  • Bitte geben Sie bei der Anmeldung auf ILIAS unbedingt ihre Telefonnummer und Ihren Studiengang  an. Andernfalls können wir Sie nicht als Teilnehmer/in zulassen und müssen Sie wieder aus dem Kurs austragen.
  • Sie erhalten kurz vor dem Webinar über ILIAS und per Mail einen Link zugeschickt, über den Sie teilnehmen können.

Organisation:

  • Für die Teilnahme benötigen Sie einen PC/Laptop mit aktuellem Browser (empfohlen: Chrome oder Firefox) sowie Headset (bzw. mindestens Lautsprecher). Informationen und Tutorials zu big blue button finden Sie hier.
  • Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.
  • Sollten Sie aufgrund einer Behinderung oder chronischen Erkrankung Unterstützung benötigen, wenden Sie sich bitte im Vorfeld des Workshops an uns.
  • Entstehen durch die Teilnahme an dienstlichen Fortbildungsmaßnahmen unvermeidliche Kosten für die Betreuung von Kindern unter 15 Jahren oder von nach ärztlichem Zeugnis pflegebedürftigen Angehörigen, so werden diese erstattet (HGIG, § 12, Abs. 4)
Logo Agentur für Arbeit
Logo Bundesministerium für Bildung und Forschung
Logo Qualitätspakt Lehre Für ein richtig gutes Studium

Referierende

Edgar Losse
Hochschulteam, Agentur für Arbeit Marburg

Veranstalter

Career Center der Philipps-Universität Marburg

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL17037 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

Kontakt