Kreatives wissenschaftliches Schreiben (19stu26) 03. & 04.12.2019

Veranstaltungsdaten

03. Dezember 2019 14:15 – 04. Dezember 2019 18:00

Universitätsbibliothek, Deutschhausstraße 9, Schulungsraum im Erdgeschoss

Weitere Informationen
Kreative Schreibmethoden können beim Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten im Studium beflügelnd sein und dabei unterstützen, mit Spaß und Energie auch schwierige Projekte zu bewältigen. Denn wissenschaftliches Schreiben ist weit mehr, als Fakten zu einem Thema zusammenzutragen; es gilt zwischen unterschiedlichsten Informationen abzuwägen, diese einzuschätzen und kritisch in einen sinnvollen Kontext zu stellen. Häufig bereiten die Entwicklung einer Forschungsfrage, Planung, Literaturrecherche, das Zeitmanagement und nicht zuletzt der Schreibprozess als solcher Probleme und führen zu Schreibblockaden. Auch das Umsetzen eines gut lesbaren und wissenschaftlich kompetenten Schreibstils ist kein „Selbstläufer“. Ängste vor komplexen Zusammenhängen, neuen Themengebieten oder dem berühmten „leeren Blatt“ können mithilfe kreativer Schreibtechniken spielerisch abgebaut und überwunden werden. In diesem zweiteiligen Workshop soll anhand konkreter Schreibtechniken und praktischer Übungen aufgezeigt werden, wie sich das Schreiben wissenschaftlicher Texte realisieren und kreativ gestalten lässt.

Methoden im Workshop
Präsentationen, Plenums- und Gruppengespräche, Einzel- und Gruppenarbeiten, kreative Schreib- und Fokussierungsübungen

Intendierte Lernergebnisse
Sie sind nach dem Workshopbesuch in der Lage,

  • durch kreative Schreibmethoden zu lernen, Ideen und Themen für wissenschaftliche Arbeiten zu Papier zu bringen.
  • eine wissenschaftliche Fragestellung mithilfe von Schreib- und Fokussierungsübungen zu entwickeln und methodisch anzugehen.
  • sich mit dem kreativen Schreibprozess als solchem spielerisch und positiv auseinanderzusetzen.
  • passende Methoden für den Umgang mit Schreibproblemen kennenzulernen und anzuwenden.
  • Spaß am Entwerfen einer wissenschaftlichen Arbeit und bei der selbstbewussten Formulierung eigener Denk- und Schreibansätze zu entdecken.

Workshopzeiten

Di, 03.12.2019, 14:15-18:00 Uhr

Mi, 04.12.2019, 14:15-18:00 Uhr

Arbeitseinheiten
8

Anmeldung

über Ilias: https://ilias.uni-marburg.de/goto.php?target=crs_1729588&client_id=UNIMR

Hinweis

Es findet keine Bewirtung statt. In den Bibliotheksräumen ist das Trinken von Wasser erlaubt. In den Pausen können Sie sich in der neuen Cafeteria CoLibri direkt neben der UB verpflegen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für Sie kostenfrei. Die Kosten (im Durchschnitt 75 €/Tag/Person) für diese Veranstaltung finanziert die Philipps-Universität. Nach Erhalt der Kurszusage können Sie nur noch begründet absagen, wobei dies bis spätestens 3 Werktage vor Veranstaltungsbeginn geschehen muss.

Angebot im Rahmen des Qualitätspakt Lehre-Projekts „Für ein richtig gutes Studium“, finanziert von 2017 bis 2020 mit Mitteln aus dem Qualitätspakt Lehre, Förderkennzeichen 01PL17037.

Referierende

Dr. Andrea Beutlhauser (Lektorin, Schreibcoach und Lehrbeauftragte)

Veranstalter

Schreibwerkstatt/Hochschuldidaktik

Kontakt