Hauptinhalt

Sozialwissenschaften (B.A.)

Kurzbeschreibung

Der Bachelorstudiengang Sozialwissenschaften stellt den ersten berufsqualifizierenden Abschluss mit sozialwissenschaftlichem Profil dar. Der Schwerpunkt liegt deutlich bei einer Ausbildung, die weniger zum wissenschaftlichen Vermittler zwischen Forschung und Praxis qualifiziert, als vielmehr zum Anwender sozialwissenschaftlicher Erkenntnisse. Berufsbezogenheit überwiegt hier gegenüber wissenschaftlicher Theoriebildung oder Forschung.
Das auf sechs Semester ausgelegte Studium umfasst:

  • eine sozialwissenschaftliche Grundlagenausbildung;
  • eine Qualifizierung in sozialwissenschaftlichen Theorien, die anwendungsbezogen auf konkrete Berufsfelder vermittelt werden;
  • eine Qualifizierung zur sozialwissenschaftlichen Analyse und Bearbeitung konkreter sozialer Probleme und Fragestellungen, sowie zur Konfliktanalyse und Konfliktbearbeitung;
  • einen Schwerpunkt in der praxisbezogenen Methodenausbildung, die insbesondere den Anforderungen des Arbeitsmarktes im Bereich spezifischer angestrebter Berufsfelder in beratenden Funktionen, als Assistent, Projektmanager oder Referent abstellt;
  • eine internationale Anschlussfähigkeit der Lehrinhalte, die zu einer Berufsorientierung über nationale Grenzen hinweg befähigt und ermutigt.

Schwerpunkte

Die Schwerpunkte im Bachelorstudiengang Sozialwissenschaften liegen in den Bereichen

  • Sozialwissenschaftliche Theorien,
  • Sozialstrukturanalyse sowie
  • Theorien und Methoden der empirischen Sozialforschung.

Ziele

Der Bachelorstudiengang Sozialwissenschaften qualifiziert Sie je nach individuellen Interessen, fachlicher Schwerpunktbildung und Praxiserfahrung für unterschiedliche Berufsfelder, wie z. B.
  • Personalplanung sowie Personal- und Organisationsentwicklung,
  • Sozialforschung sowie Markt- und Meinungsforschung,
  • Journalismus,
  • Medien- und Öffentlichkeitsarbeit,
  • Entwicklungspolitik und Entwicklungszusammenarbeit,
  • Akademische Laufbahn in Forschung und Lehre über ein M.A. Studium und eine Promotion.

Diese Berufsfelder finden sich u. a. im öffentlichen und privatwirtschaftlichen Sektor wieder, sowie in der Verbandsarbeit und in Organisationen politischer, sozialer und kultureller Interessenvertretung. Je nach Studienabschluss können Sie in der Projektplanung bzw. -leitung, in der Verwaltung, Forschung oder auch der Beratung tätig werden.

Entdecken