Hauptinhalt

Wirtschaftsmathematik (M.Sc.)

Eckdaten

Studienbeginn Winter- und Sommersemester
Regelstudienzeit 4 Semester
Zulassungsmodus frei (kein NC)
Unterrichtssprache Deutsch (Niveau DSH-2)
Wichtige Dokumente Prüfungsordnung
Studienverlaufsplan
Weiterführende Informationen Webseite des Fachbereiches zum Studiengang

 

Kennen lernen

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen InhalteInhalte

    Allgemeines
    Ziel des Masterstudiums "Wirtschaftsmathematik" ist es, die im Bachelorstudium "Wirtschaftsmathematik" oder "Mathematik" erworbenen fachlichen Kompetenzen zu vertiefen und zu erweitern. Neben weiterführenden Veranstaltungen in Mathematik, Wirtschaftswissenschaften und Informatik wirst du im Masterstudium an das selbständige wissenschaftliche Arbeiten herangeführt. Du studierst aktuelle Forschungsliteratur und bearbeitest im Rahmen der Masterarbeit ein Problem aus der Wirtschaftsmathematik wissenschaftlich.

    Schwerpunkte
    Vertiefungen sind unter anderem in den folgenden Gebieten möglich:

    Angewandte Mathematik:

    • Numerik und Optimierung,
    • Stochastik und Statistik,
    • Finanz- und Versicherungsmathematik.

    Wirtschaftswissenschaften:

    • Accounting and Finance,
    • Innovation und Information,
    • Marktorientierte Unternehmensführung,
    • Volkswirtschaftslehre.
  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen PerspektivenPerspektiven

    Das Tätigkeitsfeld für Wirtschaftsmathematikerinnen und Wirtschaftsmathematiker ist breit gefächert und ähnelt dem der Wirtschaftswissenschaftler. 

    Ein erfolgreich abgeschlossenes Masterstudium befähigt dich

    • zu eigenverantwortlicher mathematischer Tätigkeit in Industrie und Wirtschaft,
    • zur Leitung von Projekten, in denen es um Analysieren, Modellieren und Lösen von wissenschaftlichen, wirtschaftlichen oder technischen Problemen geht,
    • zu Planungs-, Entwicklungs- und Forschungsaufgaben in wissenschaftlichen und öffentlichen Institutionen,
    • zur Tätigkeit als wissenschaftlicher Assistent oder wissenschaftlicher Mitarbeiter an einer Universität,
    • zum Zugang zu einer Promotion.

    Die Berufsaussichten für Wirtschaftsmathematikerinnen und Wirtschaftsmathematiker sind generell gut! Absolventinnen und Absolventen des Fachbereichs sind unter anderem in der Versicherungs- und Kreditwirtschaft, der Unternehmensberatung, der Informationstechnologie oder in Universitäten und Forschungsinstituten anzutreffen.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Noch nicht ganz sicher? StudienorientierungsangeboteNoch nicht ganz sicher? Studienorientierungsangebote

    Wir unterstützen dich mit individuell gestalteten Informations- und Beratungsangeboten sowohl hier vor Ort an der Uni als auch online auf dem Weg zur gelungenen Studienwahl! Informiere dich gerne über die Angebote für Masterstudienganginteressierte.

 

Bei Fragen ...

Aktueller Hinweis zu Sprechstunden: Aufgrund der aktuellen Situation hinsichtlich der Verbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2/COVID-19) findet eine persönliche Beratung ausschließlich telefonisch und/oder per E-Mail statt. Genaue Hinweise findest du auf den Webseiten der jeweiligen Beratungseinrichtung!

 

Bewerben

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Was du mitbringen musstWas du mitbringen musst

    Vorausgesetzter Hochschulabschluss:

    Wir benötigen von dir einen Nachweis über den Abschluss eines spezifischen Bachelorstudiengangs "Wirtschaftsmathematik" oder eines fachlich einschlägigen Bachelorstudienganges im Bereich "Mathematik" oder den Nachweis über einen vergleichbaren in- oder ausländischen berufsqualifizierenden Hochschulabschluss.

    Neben dem Bachelor im Studiengang "Wirtschaftsmathematik" oder "Mathematik" berechtigt ein Abschluss für das Lehramt an Gymnasien (Erste Staatsprüfung oder Master) mit dem Unterrichtsfach "Mathematik" zum Zugang. Ein Bachelor in einer anderen Disziplin berechtigt zum Zugang, wenn mindestens 90 Leistungspunkte (LP) in Modulen absolviert wurden, in denen Kompetenzen auf dem Niveau der Basis- und Pflichtmodule des Marburger Bachelorstudiengangs Wirtschaftsmathematik erworben wurden. Der berufsqualifizierende Hochschulabschluss muss mit einer Gesamtbewertung von 7,9 Notenpunkten oder besser bzw. mindestens der Note 3,0 (gemäß § 28 der Allgemeinen Bestimmungen) bestanden sein.

    Der Prüfungsausschuss kann die Zulassung mit der Auflage verbinden, dass zusätzliche Studienleistungen und/oder Prüfungsleistungen von höchstens 30 LP erbracht werden. In diesem Fall kann sich das Studium entsprechend verlängern.

    Nachzuweisende studiengangsspezifische Kenntnisse und Fähigkeiten:

    Kenntnisse der englischen Sprache gemäß Sprachniveau B2* des "Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen des Europarates" werden dringend empfohlen.

    *Über die verlinkte Webseite findest du weiterführende Informationen dazu, mit welchen Nachweisen und Zertifikaten das Sprachniveau als erreicht gilt.

    Zulassungsmodus:

    Der Studiengang ist frei (kein NC). Bei vollständiger Erfüllung der Zulassungsbedingungen erfolgt eine direkte Zulassung.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Bis wann du dich bewerben kannstBis wann du dich bewerben kannst

    Bewerbungsfristen

    Über die geltenden Bewerbungsfristen informiert unsere Fristenübersicht.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Wie du dich bewerben kannstWie du dich bewerben kannst

    Bitte orientiere dich zunächst am Leitfaden für die Bewerbung mit einer deutschen Masterzugangsberechtigung oder am Leitfaden für die Bewerbung mit einer ausländischen Masterzugangsberechtigung und folge anschließend den darauf verlinkten Seiten, um Informationen zum Bewerbungsverfahren zu erhalten.

Entdecken