Hauptinhalt

Forschung zu Corona an der Philipps-Universität

Virologie

Prof. Dr. Stephan Becker

Portraitfoto
Foto: Rolf K. Wegst

Direktor des Instituts für Virologie an der Philipps-Universität
Koordinator des Bereichs "Neu auftretende Infektionskrankheiten/Emerging infections" im Deutschen Zentrum für Infektionsforschung (DZIF)

Am Institut für Virologie gibt es eines von bundesweit vier Laboren der höchsten Sicherheitsstufe BSL 4 (biosafety level 4). Diese Sicherheitsstufe ist notwendig für die Forschung an hochpathogenen Viren wie dem Ebolavirus. Die Universität Marburg ist und war bei der Impfstoff-Forschung zu Ebola, Schweinegrippe und aktuell bei den klinischen Tests des MERS-Coronavirus-Impfstoffs maßgeblich beteiligt. Sie ist Mitglied im DZIF.

Politikwissenschaft

Prof. Dr. Ursula Birsl

Portraitfoto
Foto: Wolfgang Koch

Institut für Politikwissenschaft am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften und Philosophie

Der Forschungsschwerpunkt von Prof. Birsl liegt in der Demokratieforschung mit dem Schwerpunkt EU, politische Systeme im europäischen Vergleich und Bundesrepublik Deutschland.

Friedens- und Konfliktforschung

Prof. Dr. Thorsten Bonacker

schwarz-weiß-Porträt
Foto: Kathrin Bonacker

Zentrum für Konfliktforschung

Thorsten Bonacker ist Professor für Friedens- und Konfliktforschung am Zentrum für Konfliktforschung und Projektleiter am SFB/TRR 138 "Dynamiken der Sicherheit". Er forscht an der Schnittstelle von Soziologie und Politikwissenschaft zu Konfliktdynamiken zwischen globalen, nationalen und lokalen Ordnungsvorstellungen und dabei insbesondere zur Rolle von Sicherheit in Nachkriegs- und postkolonialen Gesellschaften, zu Opferschaft in der Aufarbeitung von Massengewalt und zu sexuellen Rechten.

Psychologie

Prof. Dr. Hanna Christiansen

Portraitfoto
Foto: Tilman Fischer

Professur für Klinische Kinder- und Jugendpsychologie am Fachbereich Psychologie

Kinder, Jugendliche und Familien waren mit Beginn des Lockdowns massiv von den Corona-Regelungen betroffen. Allerdings standen und stehen sie kaum im Zentrum der Überlegungen, insbesondere was den Umgang mit den Beschränkungen und daraus resultierenden Belastungen angeht. In atkueleln Studien wollen Hanna Christiansen und andere Psychologinnen und Psychologen die möglichen Belastungen durch die häusliche Belastung genauer untersuchen. Hanna Christiansen hat intensiv an der Website www.psychologische-coronahilfe.de der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) mitgearbeitet, auf der Informationen für Eltern, Kinder, Jugendliche und Erwachsene auch in Form von kurzen Filmen zur Verfügung gestellt werden.

Psychologie

Prof. Dr. Christopher Cohrs

Arbeitseinheit Sozialpsychologie am Fachbereich Psychologie

Forschungsschwerpunkte: 1. Konflikte und Kooperationen zwischen sozialen Gruppen: Erforschung von Ursachen und Folgen von Diskriminierung, Vorurteilen und Stereotypen sowie Möglichkeiten der Reduktion dieser Phänomene, vor allem im Zusammenhang mit Integration und Migration, aber auch in Bezug auf internationale Konflikte; 2. Politisches Urteilen und Handeln: Analyse von politischen Ideologien, kollektiven Erinnerungen und Konstruktionen der nationalen Identität (z.B. Patriotismus, Nationalismus) und wie diese im Zusammenspiel mit persönlichen Wertorientierungen und Einstellungen das individuelle Urteilen und Handeln beeinflussen.

Mathematik und Informatik

Prof. Dr. Bernd Freisleben

Leiter der Arbeitsgruppe Verteilte Systeme am Fachbereich Mathematik und Informatik. Schwerpunkte: Cloud Computing, Mobile Networking, Image and Video Processing, Big Data Analytics
Biocomputing Algorithms.

Pharmazie

Prof. Dr. Arnold Grünweller

Institut für Pharmazeutische Chemie am Fachbereich Pharmazie
Koordinator des BMBF-geförderten Projekts HELIATAR (Validierung der RNA-Helikase eIF4A als antivirales Breitband-Target). Der mittelhessische Forschungsverbund HELIATAR im Forschungscampus Mittelhessen (FCMH) erforscht die Entwicklung eines Breitband-Wirkstoffes, der gegen eine möglichst große Anzahl verschiedener Viren wirkt. Der Wirkstoff richtet sich gegen ein zelluläres Enzym im menschlichen Körper, das für die Vermehrung unterschiedlicher Viren benötigt wird. 

Medizin/Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene

Prof. Dr. med. Frank Günther

Portraitfoto
Foto: Markus Farnung

Leiter Krankenhaushygiene
Institut für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene am Fachbereich Medizin der Philipps-Universität sowie des Universitätsklinikums Marburg

Forschungsschwerpunkt: bakterielle Biofilme

 

Erziehungswissenschaften

Prof. Dr. Benno Hafeneger

Mathematik und Informatik

Prof. Dr. Dominik Heider

Portraitfoto
Foto: Judith Heider-Keßler

Leiter der Arbeitsgruppe Data Science in der Biomedizin am Fachbereich Mathematik und Informatik

Die Arbeitsgruppe entwickelte die Datenbank CORDITE (CORona Drug InTEractions database), die zentrale Forschungsdaten zu SARS-CoV-2 bündelt und damit eine wichtige Hilfestellung für die Arzneimittelentwicklung bietet.

Künstliche Intelligenz in der Medizin

Prof. Dr. Martin Hirsch

Porträtfoto
Foto: Fabian Schröder

Inhaber der am 1. Januar 2020 neu eingerichteten Professur „Künstliche Intelligenz in der Medizin“ am Fachbereich Medizin der Philipps-Universität Marburg sowie des Universitätsklinikums Marburg

Die Professur übernimmt die zentrale Rolle bei der weiteren Konzeption und dem Aufbau des „Zentrums für Digitale Medizin“ der Universität Marburg, das als interdisziplinäres Zentrum an den Fachbereichen Medizin und Mathematik & Informatik mit mehreren zum Teil neu einzurichtenden Professuren geplant ist. 
Im Zuge der Coronavirus-Pandemie Entwicklung der App Covid-Online zur Klärung von COVID-19-Verdachtsfällen.

Physik

Prof. Dr. Martin Koch

Martin Koch
Foto: Thorsten Richter

Leiter der Arbeitsgruppe Halbleiterphotonik am Fachbereich Physik

Seit Mitte März arbeitet die Arbeitsgruppe Halbleiterphotonik gemeinsam mit einem interdisziplinären Team aus Forschung und Technik der Philipps-Universität und des Universitätsklinikums Gießen und Marburg an der Entwicklung einfacher Beatmungsgeräte als "last line of defense" zur Behandlung von COVID-19. 

Medizin

Prof. Dr. Andreas Neubauer

Portrait
Foto: Rolf K. Wegst

Leiter des Zentrums für Innere Medizin an der Philipps-Universität Marburg und Direktor der Klinik für Hämatologie, Onkologie und Immunologie.

Forschungsschwerpunkt: Leukämie. Der Onkologe Prof. Dr. Andreas Neubauer leitet seit der Gründung im Jahr 2009 das José Carreras Leukämie Centrum am Universitätsklinikum Marburg. Seit 2019 ist er Vorstandsmitglied der José Carreras Leukämie-Stiftung. Neubauer ist auch Leiter des Fachausschusses Therapiestudien der Deutschen Krebshilfe.

Politikwissenschaft

Prof. Dr. Thomas Noetzel

Leiter des Fachgebiets für Politische Theorie und Ideengeschichte, Forschungsschwerpunkte: Analyse politischer Theorien in ihrer Wirklichkeitskonstruktion, Erforschung politischer Ideen als spezifischer Kommunikation.

Soziologie

Prof. Dr. Sven Opitz

Portraitfoto
Foto: Asmus Henkel

Leiter des Fachgebiets Politische Soziologie

Ein thematischer Schwerpunkt der Arbeit von Prof. Opitz ist die Erforschung des Sicherheitsdispositivs, das sich seit den 1990er Jahren zur weltweiten Kontrolle von Pandemien herausbildet. In der Behandlung globaler Krankheitsgefahren geraten jene Kontakte in den Blick, durch die sich Menschen mit Mikroben, Tieren und Dingen zu Ansteckungsgemeinschaften verbinden. Die Versicherheitlichung der Gesundheit erweist sich damit immer auch als eine politisierende Versicherheitlichung sozialer Kontakte und des kollektiven Zusammenlebens. 

Soziologie

Prof. Dr. Martin Schröder 

Portraitfoto
Foto: Reinhold Eckstein

Leiter des Fachgebiets Soziologie der Wirtschaft und Arbeit II am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften und Philosophie.

Das Fachgebiet erforscht empirisch, wie soziale Bedingungen wirtschaftliches Handeln beeinflussen. Prof. Dr. Martin Schröder hat zuletzt im März 2020 ein populärwissenschaftliches Buch unter dem Titel "Wann sind wir wirklich zufrieden?" veröffentlicht. Im Zusammenhang mit dieser Veröffentlichung wird er häufig von Medien zu Fragen der Zufriedenheit von Menschen in der Coronavirus-Pandemie angefragt.

Soziologie

Prof. Dr. Markus Schroer

Psychologie

Prof. em. Dr. Ulrich Wagner

Portraitfoto
Foto: Laackman Photostudios Marburg

Arbeitseinheit Sozialpsychologie (AE Cohrs) am Fachbereich Psychologie

Forschungsschwerpunkte: Konflikte und Kooperationen zwischen sozialen Gruppen (s.oben AE Cohrs); Gewalt und Gewaltprävention: In diesem  Bereich beschäftigt sich die Forschung mit den Erscheinungsformen, dem Ausmaß und den Ursachen von Aggression und Gewalt sowie mit Möglichkeiten, diesen Phänomenen vorzubeugen. Prof. Ulrich Wagner ist an vielen Präventionsprojekten beteiligt, unter anderem in Marburg am Projekt "Einsicht - Marburg gegen Gewalt".

Erziehungswissenschaften

Prof. Dr. Ivo Züchner