Hauptinhalt

Aufbautraining agiles und hybrides Projektmanagement

Zielgruppe sind Wissenschaftler/innen und Verwaltungsmitarbeiter/innen, die in Projekten arbeiten oder diese koordinieren. Die vermittelten Instrumente und Prinzipien helfen, die Arbeit optimal zu organisieren, die Beteiligten zu motivieren und Ziele fristgerecht zu erreichen.

Veranstaltungsdaten

21. Januar 2020 08:30 – 22. Januar 2020 16:30

Kanadasaal, W|01 Ehemalige Universitätsbibliothek, Wilhelm-Röpke-Str. 4

Ziele des Trainings

Nach dem Training kennen Sie Haltungen, Prinzipien und Tools des agilen und hybriden Projektmanagements. Sie erproben ausgewählte Methoden und sind dazu in der Lage, diese an die Bedingungen ihres Arbeitskontexts anzupassen. Dabei reflektieren Sie Ihre Projektrolle und verfügen über Strategien und Instrumente, mit denen Sie Herausforderungen lösungsorientiert angehen können.

Lerninhalte

  • Rekapitulation des Basisseminars: Prinzipien und Instrumente des klassischen Projektmanagements
  • Die „VUKA-Welt“: Volatilität, Unsicherheit, Komplexität, Ambiguität
  • Agiles Management als Antwort auf die VUKA-Welt
  • Grundhaltung (Mind Set) des agilen Managements
  • SCRUM als Beispiel für einen agilen Projektrahmen
  • Die veränderten Rollen von Kunden, Führungskräften und Mitarbeiter/innen in Projekten
  • Agile Instrumente und Methoden für unterschiedliche Aufgaben und Herausforderungen
  • Gegenüberstellung agiles Projektmanagement und klassisches Projektmanagement
  • Hybrides Projektmanagement
  • Kompetenzen für Projektteamleiter/innen und –koordinator/innen
  • Vertiefung einzelner Themen und Beispielprojekte entsprechend den Interessen der Teilnehmenden

Anmeldung

Mit diesem Formular melden Sie sich für die Veranstaltung an.

Referierende

Sven Aden (www.a-den.de)

Veranstalter

Referat für Personalentwicklung

Kontakt