Hauptinhalt

Berufsbegleitende Weiterbildung als Personalentwicklungsmaßnahme

Ihr Schnelleinstieg:

Ansprechpersonen: Referat für Personalentwicklung

Rechtsvorschriften: Regelung der Philipps-Universität Marburg zur Förderung berufsbegleitender Weiterbildungen als Personalentwicklungsmaßnahme vom 18.12.2014

Die Philipps-Universität Marburg fördert die berufsbegleitende Weiterbildung ihrer Beschäftigten als gezielte Personalentwicklungsmaßnahme. Beschäftigte im Sinne dieser Förderung sind Beamtinnen und Beamte sowie tariflich Beschäftigte, NICHT jedoch Beschäftigte in Forschung und Lehre des Fachbereichs Medizin, die dem UKGM zu Dienstleistungen zugewiesen sind.

Die Förderung richtet sich nach der Regelung der Philipps-Universität Marburg zur Förderung berufsbegleitender Weiterbildungen als Personalentwicklungsmaßnahme vom 18.12.2014.

Eine berufsbegleitende Weiterbildung ist eine Weiterbildung, die mit einem überschaubaren zeitlichen Aufwand die Beschäftigte/den Beschäftigten zu einer beruflichen Qualifizierung führt, die

a)   basierend auf einer abgeschlossenen Ausbildung eine aufbauende Weiterentwicklung im Berufsfeld der/des Beschäftigten darstellt (z. B. Verwaltungsfachwirt/-in, Master of Business Administration, Meister/Techniker/-in) und u. U. auch zu einer Übernahme höherwertigerer Tätigkeiten führen kann oder

b)   eine zusätzliche Befähigung für einen fachlich anderen dienstlichen Einsatz bietet

und mit einem anerkannten Abschluss (Fortbildungsprüfung) endet. Sie muss berufsbegleitend möglich sein.


Gefördert werden berufsbegleitende Weiterbildungen innerhalb (Ziffer 1.1 der Regelung) oder außerhalb einer Bedarfsfeststellung (Ziffer 1.2 der Regelung). Die Förderung von Weiterbildungsmaßnahmen wird jeweils ausgeschrieben:

  • Förderung berufsbegleitender Weiterbildung nach einer Bedarfsfeststellung der Universität nach Ziffer 1.1 - Zur Zeit ist keine Förderung ausgeschrieben.
  • Förderung berufsbegleitender Weiterbildung außerhalb einer Bedarfsfeststellung der Universität nach Ziffer 1.2 - Zur Zeit ist keine Förderung ausgeschrieben.

Weitere Voraussetzungen (Ziffer 4), der Verfahrensablauf (Ziffer 2), die einzureichenden Unterlagen (Ziffer 3) und die Fördermöglichkeiten (Ziffer 1) sind der Regelung zu entnehmen. Der Bewerbungsprozess in ILIAS ist detailliert im Leitfaden zu finden. Kommt es zu einer Förderung, wird mit der/dem Beschäftigten ein Vertrag geschlossen (Ziffer 5).