"It stops here!" - Gemeinsam gegen Diskriminierung

Gemeinsam gegen Diskriminierung im Alltag aktiv werden

Veranstaltungsdaten

07. Februar 2020 09:15 – 07. Februar 2020 14:15

Sitzungssaal 003, Biegenstr. 12

Wenn Menschen in unserer Umgebung rassistisch beschimpft werden, uns das Lachen im Hals stecken bleibt bei einem weiteren „Witz“ über Frauen oder es in unserem Umfeld immer wieder abwertende Kommentare über die Sexualität oder das Aussehen anderer gibt, fragen wir uns wie wir als nicht Betroffene damit umgehen sollen. Im Alltag begegnen wir immer wieder Situationen, die uns irgendwie komisch vorkommen und uns manchmal mit einem unguten Gefühl zurücklassen. Was hätten wir tun oder sagen sollen?

Menschen, die tagtäglich Diskriminierung ausgesetzt sind, sind in besonderer Weise auf das Hinsehen und die Solidarität ihres Umfelds angewiesen. Die fehlende Intervention der Menschen um sie herum, kann das Erlebte erheblich verschlimmern.

In diesem Workshop soll es darum gehen, der alltäglichen Diskriminierung etwas entgegen zu setzen und konkrete Möglichkeiten der Intervention zu erarbeiten. Darüber hinaus soll die eigene Haltung der Teilnehmenden gestärkt und positive Ansätze eines solidarischen Miteinanders entwickelt werden

Der Workshop ist barrierefrei zugänglich.

Fragen und Anmeldungen schicken Sie bitte an

Weitere Termine:
23.06.2020, 09:15 - 14:15 h, Sitzungssaal 003, Biegenstr. 12
10.11.2020, 09:15 - 14:15 h, Sitzungssaal 003, Biegenstr. 12

Veranstalter

Antidiskriminierungsstelle für Studierende

Kontakt