Hauptinhalt

Chancengleichheit & Corona

colourbox.de

Die gegenwärtige Corona-Pandemie ist eine anhaltende gesamtgesellschaftliche Herausforderung, die wie unter einem Brennglas nicht zuletzt gleichstellungspolitische Fragestellungen offenbar werden lässt.

Schon bereits etablierte Errungenschaften der Gleichstellung sind unter Druck geraten, da Frauen vielfach diejenigen sind, die neben Homeoffice zusätzlich das Homeschooling, Kleinkindbetreuung oder die Pflege Angehöriger zu stemmen hatten und teilweise immer noch haben, weil Schulen und Kitas zunächst geschlossen waren oder Pflegekräfte nicht mehr tätig und auch nach wie vor vielerorts zumindest partiell kein regulärer Betrieb gewährleistet ist.

Auch vor Hochschulen macht diese Problematik nicht halt. In Marburg sind durch die (digitalen) Semester mit der schwerpunktmäßig asynchroner Lehre auf Distanz zwar möglichst flexible zeitliche Gestaltungsmöglichkeiten gegeben. Insbesondere für studierende Eltern ist das jedoch nur die halbe Miete, da sie durch eingeschränkte Kinderbetreuungs- und Freizeiteinrichtungen oftmals früh morgens oder am Abend studieren müssen und Energie-Reserven bereits seit letztem Frühling aufgebraucht sind. Selbiges gilt für Lehrende, für die das Gestalten der digitalen Lehr-Lern-Formate ein besonderer Balance-Akt ist, wenn zeitgleich Kinder oder Pflegebedürftige im Haushalt leben, während Kolleg_innen ohne Familienverantwortung ihren Publikations-Output in Lockdown-Zeiten sogar steigern konnten. Forschende mit Familienverantwortung, so zeigt sich immer deutlicher, publizieren während der Pandemie und v.a. während der Lockdowns weniger als ihre Kolleg_innen. Und nicht zuletzt rotieren auch die Beschäftigten in Technik und Verwaltung schon monatelang zusätzlich, wenn Klausuren nachgeholt und Corona-Webseiten aufgesetzt und gepflegt werden und zeitgleich die Fahrgemeinschaft zur Schule aufgrund der Beschränkungen ausfällt.

Auf dieser Seite haben wir hilfreiche Informationen zu gleichstellungsrelevanten Fragestellungen zum Thema Corona-Virus zusammengestellt.

Diese Webseite wird laufend aktualisiert. Stand: 25. August 2021

Das Gleichstellungsbüro und die Kolleginnen vom Familienservice beraten Sie gerne und unterstützen Sie bei Ihren Anliegen!
Zudem stehen Ihnen bei Unklarheiten und in Konfliktfällen die anderen Personalvertretungen wie der Personalrat oder ggf. die Schwerbehindertenvertretung zur Verfügung sowie Studierenden die Referate des AStA Marburg oder die Antidiskriminierungsstelle.

Das Gleichstellungsbüro freut sich außerdem über alle Anregungen und Hinweise!

-