Hauptinhalt

Tag der Zentren

Foto: Henrik Isenberg
Galerie anzeigen

Gelebte Interdisziplinarität. 13 Zentren auf einen Blick.

Eine Rückschau

Mit ihrem breiten Fächerspektrum und kurzen Wegen bietet die Philipps-Universität exzellente Voraussetzungen für interdisziplinäre Zusammenarbeit. Interdisziplinarität wird hier gelebt – alltäglich und selbstverständlich, allen voran in den wissenschaftlichen Zentren unserer Universität.

Um ihre Arbeit im Bereich von Lehre, Forschung und Nachwuchsförderung zu präsentieren, sich zu zeigen und kennenzulernen, richteten die Zentren der Philipps-Universität am 19.06.2019 erstmalig eine gemeinsame Veranstaltung aus: den „Tag der Zentren“. Information, Austausch und Diskussion, anhand von Präsentationen, Postersessions und schließlich einer Podiumsdiskussion zur Bedeutung von Zentren in einer modernen Universität. Gelebte Interdisziplinarität am Tag der Zentren.

In dieser Rückschau finden Sie

Folgende Zentren waren an der Veranstaltung beteiligt

Rückfragen? UMR 2027-Ansprechpartnerin für den Tag der Zentren ist: Katja John (, 06421 - 28 26762)

Hintergrund

Die Idee zum Tag der Zentren ist auf dem Zukunftsforum "Interaktion | Institution | Innovation" entstanden. Neben der Veranstaltung am 19.06.2019 wird seitdem auch auf anderen Ebenen die Zusammenarbeit der wissenschaftlichen Zentren gefördert. Seit Oktober 2018 treffen sich beispielsweise die Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer der verschiedenen Zentren regelmäßig (1 mal / Quartal), so dass auch auf dieser Ebene vom fächerübergreifenden Austausch profitiert werden kann.