Hauptinhalt

Ein interdisziplinäres Seminar zum Thema Fußball

„Das Runde muss ins Eckige. Interdisziplinäre Perspektiven auf das Phänomen Fußball“ ist eine Kooperation des Institutes für Politikwissenschaft (Prof. Dr. Thomas Noetzel), der Evangelischen Theologie (Prof. Dr. Marcell Sass) und des Projekts UMR 2027 – Interaktion in Forschung und Lehre ausbauen (Dr. Jan-Paul Klünder). Die Veranstaltung kombiniert Feldforschung, geschichtliche Recherchen und die Analysen von Fankultur und Verbandsstrukturen, um so schlussendlich Wechselwirkungen, Überschneidungen und Konflikte zwischen Sport, Fußball, und den Funktionssystemen der modernen Gesellschaft, Politik und Wirtschaft zu begreifen. Zudem wird die religiöse Dimension des Fußballs betrachtet: Ist Fußball ein Religionsäquivalent?

Das Seminar beginnt mit einem Ausflug ins bzw. aufs Feld, eine Exkursion zu den Offenbacher Kickers mit „teilnehmender Beobachtung“ und anschließender „dichten Beschreibung“ des Stadionerlebnisses. Eine exklusive Führung durch das Stadion und Museum des Vereins lassen ganz besondere Einblicke zu.

Die weiteren Seminarsitzungstermine finden als Blockveranstaltung verteilt über das Semester statt. Besonderes Highlight der Veranstaltung: Am 07.06. ist der Chefredakteur des Magazins „Kicker“, Jörg Jakob, zu Gast im Seminar. Er wird in einem Vortrag das Verhältnis von Fußball, Massenmedien und Politik beleuchten und in der anschließenden Diskussion für die Fragen der Studierenden zur Verfügung stehen.