Hauptinhalt

Peer-to-Peer-Cafè

Seit 2020 bietet das Peer-to-Peer-Projekt im Rahmen der Hochschulerkundungstage an der Philipps-Universität Marburg ein Peer-to-Peer-Café für Schülerinnen und Schüler an. In diesem Format können Schülerinnen und Schüler in stündlich wechselnden Vorträgen und Fragerunden sich niedrigschwellig über das Studium in Marburg informieren und im Sinne des Projektgedankens alle Fragen klären, die sie zu einem möglichen Studium in Marburg mit sich tragen. 

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Nachbericht zum Peer-to-Peer-Café 2020Nachbericht zum Peer-to-Peer-Café 2020

    P2P-Café_2
    P2P-Café_1

    Das Zentrum für Lehrerbildung der Philipps-Universität Marburg veranstaltete in Kooperation mit der Zentralen allgemeinen Studienberatung am 28. und 29. Januar 2020 ein Peer-to-Peer-Café. Die Veranstaltung richtete sich an alle Schülerinnen und Schüler sowie Interessierte, die sich im Rahmen der Hochschulerkundungstage über ein Studium an der Uni Marburg informieren wollen. Das Ziel dieser Veranstaltung war es, mithilfe von Vorträgen und Fragerunden mit Studierenden („Peers“) möglichst niedrigschwellig über das Studium in Marburg aufzuklären und Einblicke in das studentische Leben zu geben.

    Hierzu fanden stündlich von Peers gehaltene Vorträge zu Entscheidungsprozessen bei der Studienorientierung, zum Unterschied zwischen Schule und Hochschule, zur Studienfinanzierung, zum studentischen Leben sowie zu möglichen Auslandsaufenthalten statt. Anschließend an jeden Vortrag boten sich Möglichkeiten zum Gespräch zwischen Interessierten und den Peers, in denen individuelle Fragen geklärt werden konnten.

    Neben den Vorträgen konnten sich Interessierte an verschiedenen Stationen im Veranstaltungsraum über Marburg, die Universität sowie das studentische Leben informieren. So waren etwa über ein interaktives digitales Quiz Schätzfragen in Teams zu beantworten, es konnte eine Posterreihe zu „Entweder/Oder?“ Fragen des Studiums betrachtet und diskutiert werden, an einer Station über wahre oder falsche Behauptungen in Bezug zu Marburg und der Universität abgestimmt werden und in einem Puzzle typische Gegenstände einem Studiengang zugeordnet werden.

    Die informative Veranstaltung rund um das Thema Studieren in Marburg wurde von den Interessenten gut angenommen und das Zentrum für Lehrerbildung hofft, in den kommenden Semestern viele neue Studierende in Marburg begrüßen zu können.