Direkt zum Inhalt
 
 
Emotionsfläche Pharmarecht
 
  Startseite  
 

Anforderungen an das Praktikum

Das Praktikum dauert mindestens einen Monat und muss nicht zwangsläufig innerhalb der vorlesungsfreien Zeit absolviert werden. Voraussetzung für eine Anerkennung im Rahmen der Zusatzqualifikation ist ein Bezug zur medizin- oder pharmarechtlichen Praxis; das Praktikum ist also grundsätzlich in einer im Medizin- oder Pharmarecht spezialisierten Kanzlei, der Rechtsabteilung eines pharmazeutischen Unternehmens oder bei einem Verband auf dem Gebiet des Medizin- und Pharmarechts zu absolvieren.

Ein fester Zeitpunkt für das Praktikum ist nicht vorgesehen. Es empfiehlt sich jedoch, das Praktikum frühestens nach dem erfolgreichen Abschluss des ersten oder zweiten Vorlesungssemesters der Zusatzqualifikation zu absolvieren. Spätestens sollte das Praktikum ein Jahr nach Bestehen des dritten Zusatzqualifikationssemesters erbracht werden, um die Verbindung von Theorie und Praxis zu gewährleisten.

 

Vermittlung über die Forschungsstelle

Für Teilnehmer der Zusatzqualifikation vermittelt die Forschungsstelle für Pharmarecht Praktikumsplätze bei den mit ihr kooperierenden Kanzleien, Unternehmen und Verbänden. Eine Liste der kooperierenden Stellen finden Sie hier. Die Vermittlung der Praktika an die Kooperationspartner erfolgt ausschließlich über die Forschungsstelle; Direktbewerbungen sind nicht möglich.

Weitere Hinweise zur Praktikumsvermittlung und zum Bewerbungsverfahren finden Sie hier. Die Forschungsstelle berät bei der Auswahl des Praktikumsplatzes.

 

Selbstständige Bewerbung

Darüber hinaus kann auch selbstständig eine Praktikumstelle bei nicht mit der Forschungsstelle kooperierenden Stellen gesucht werden. Bei Vorliegen eines ausreichenden medizin- oder pharmarechtlichen Praxisbezugs kann das Praktikum anschließend auf Antrag im Rahmen der Zusatzqualifikation anerkannt werden.

In aller Regel wird ebenfalls eine thematisch einschlägige Ausbildungsstation im Rahmen des Referendariats oder eine entsprechende berufliche Tätigkeit auf Antrag anerkannt.

Der Antrag ist in digitaler Form unter pharmarecht@jura.uni-marburg.de einzureichen und muss eine aussagekräftige Bescheinigung enthalten, aus der sich die Dauer des Praktikums und die einzelnen Tätigkeitsschwerpunkte ersehen lassen.

Über die Anerkennung entscheidet der Dekan oder die Dekanin des Fachbereichs Rechtswissenschaften.

 

Stipendium

Der Förderverein der Forschungsstelle für Pharmarecht vergibt Stipendien für die Absolvierung einzelner Pflichtpraktika in der Zusatzqualifikation. Weitere Informationen finden Sie unter hier.

Zuletzt aktualisiert: 14.10.2015 · lehnhofj

 
 
 
Fb. 01 - Rechtswissenschaften

Forschungsstelle für Pharmarecht, Universitätsstrasse 6, D-35037 Marburg
Tel. +49 6421/28-21712, Fax +49 6421/28-23110, E-Mail: pharmarecht@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/fb01/pharmarecht/zq/praktikum

Impressum | Datenschutz