Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_wirtschaft.jpg
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Wirtschaftswissenschaften » Forschung » Wissenschaftlicher Output » Partnerschaften & Auszeichnungen

Förderer

CNMS und MCAW

Über Fachbereichsgrenzen hinweg bestehen innerhalb der Philipps-Universität Marburg Partnerschaften zum Centrum für Nah- und Mitteloststudien, Fachbereich Gesellschaftswissenschaften und Philosophie und dem Marburger Centrum Antike Welt.
Hagemann und MGOW

Die Marburger Gesellschaft für Ordnungsfragen der Wirtschaft e.V. und die Doris und Dr. Michael Hagemann-Stiftung fördern die Forschungsaktivitäten des am Fachbereich angesiedelten Marburg Centre for Institutional Economics (MACIE).


Partnerschaften zu in- und ausländischen Universitäten

Liebig-Universität Gießen Gemeinsam mit der Justus-Liebig-Universität Gießen organisiert der Fachbereich die jährliche Tagung "Wert(e)basierte Unternehmensführung im Mittelstand".
MAGKS Zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist der Fachbereich mit den Universitäten Aachen, Gießen, Göttingen, Kassel und Siegen (MAGKS) vernetzt und bietet ein Kursprogramm für Doktorandinnen und Doktoranden sowie halbjährlich stattfindende Workshops an.
null
utd

Die Masterprogramme M. Sc. International Business Management (Double Degree) und M. Sc. International Political Economy werden in enger Kooperation mit internationalen Universitäten durchgeführt. Der Masterstudiengang M. Sc. International Business Management arbeitet mit der INSEEC Business School mit Standorten in Paris, Bordeaux und Lyon zusammen. Der Masterstudiengang International Political Economy arbeitet mit der University of Texas at Dallas zusammen.
 Toyo University Seit 1991 besteht eine Partnerschaft zur Toyo Universität, welche durch den Austausch von Gastwissenschaftlern sowie durch einen alle zwei Jahre stattfindenden Workshop gepflegt wird. Weitere Partnerschaften zu Universitäten im europäischen Ausland und weltweit finden Sie hier und hier.


Auszeichnungen der Forschung am Fachbereich

Forschungspreis für die beste Publikation am Fachbereich

  • Der Best Seniorfaculty Paper Award 2017 geht an JProf. Dr. Oscar Stolper für seine Veröffentlichung  „It takes two to Tango: Households' response to financial advice and the role of financial literacy” im Journal of Banking and Finance.

  • Der Best Paper Award 2016 geht an Prof. Dr. Bernd Hayo, dessen Paper "Self-Monitoring or Reliance on Newswire Services: How Do Financial Market Participants Process Central Bank News?" (mit Matthias Neuenkirch) im "Journal of Banking and Finance" veröffentlicht wurde.

  • Prof. Dr. Bernd Hayo und Edith Neuenkirch erhielten den Forschungspreis 2015 für ihre Arbeit "The German public and its trust in the ECB: The role of knowledge and information search", die 2014 im "Journal of International Money and Finance" erschienen ist.

  • Dr. Philip Meißner erhielt den Forschungspreis 2014 für seine Arbeit "Cognitive benefits of scenario planning: its impact on biases and decision quality", die 2013 in der Zeitschrift "Technological Forecasting and Social Change" erschienen ist.

Forschungspreis für die beste Veröffentlichung von NachwuchswissenschaftlerInnen

  • Der Best Young Researcher Award 2017 geht sowohl an Dr. Hannes Rusch für „The Logic of Animal Intergroup Conflict: A Review” im Journal of Economic Behavior and Organization, als auch an Sebastian Döppe für „Why Do urban travelers select multimodal travel options: A repertory grid analysis” in Transportation Research.

  • Der Best Young Researcher Award 2016 geht an Dr. Helge Müller (ehemals AG FiWi), dessen Arbeit "Estimating risk preferences of bettors with different bet sizes" (mit Eberhard Feess und Christoph Schumacher) im "European Journal of Operational Research" veröffentlicht wurde.

  • Dr. Heiko Grönitz erhielt den Nachwuchsforschungspreis 2015 für seine Arbeit "Improvements and extensions of the item count technique", die 2014 im "Electronic Journal of Statistics" erschien.

  • Shima'a Hanafy erhielt den Nachwuchsforschungspreis 2014 für ihre Arbeit "Voting Islamist or voting secular? An empirical analysis of voting outcomes in Egypt's "Arab Spring"", die 2014 in der Zeitschrift "Public Choice" erschien.

 

Lehrpreise

Preis für die am besten bewertete Lehrveranstaltung in den B.Sc. Studiengängen

  • Der Lehrpreis für die beste B.Sc.-Veranstaltung 2017 geht an Dr. Enrico Böhme für "Topics in Institutional Economics".

  • Der Lehrpreis für die beste B.Sc.-Veranstaltung im SS 2016 geht an Prof. Dr. Michael Stephan für die VL „Tech­nologie- und Innovationsmanagement“.

  • Die Vorlesung "Internationale Wettbewerbsstrategie" von Prof. Dr. Torsten Wulf wurde von den Studierenden zur besten Lehrveranstaltung des WS 2013/14 gekürt. Auch im SS 2015 geht der "Best-BSc-Teacher Award" erneut an Prof. Dr. Torsten Wulf mit seiner Vorlesung "Internationale Wettbewerbsstrategie".

Preis für die am besten bewertete Lehrveranstaltung in den M.Sc. Studiengängen

  • Der Preis für die Beste Master-Veranstaltung in 2017 geht an Prof. Dr. Stephan für "Innovationen im Dienstleistungsmanagement".

  • Im SS 2016 geht die Auszeichnung für die beste M.Sc.-Veranstaltung an Dr. Pascal Schäfer-Elmayer und seine Vorlesung „Vertiefung Unternehmensbesteuerung“.

  • Der "Best M.Sc. Teacher Award" im WS 15/16 geht an Dr. Philip Meissner mit seiner Veranstaltung "Strategic Decision Making" und an Prof. Dr. Bernd Hayo mit seinen Vorlesungen "International Macroeconomics" und "European Monetary Economics".

  • Die Vorlesung "Problem Solving and Communication" von Dr. Christian Brands wurde von den Studierenden zur besten Lehrveranstaltung des SS 2014 gekürt.

 

 

MACIE Thesis Prize


Zuletzt aktualisiert: 06.09.2017 · dirolla

 
 
Fb. 02 - Wirtschaftswissenschaften

Fb. 02 - Wirtschaftswissenschaften, Universitätsstraße 25, D-35037 Marburg
Tel. +49 6421/28-21722, Fax +49 6421/28-24858, E-Mail: dekanat@wiwi.uni-marburg.de

Facebook-Logo

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/fb02/forschung/wissenschaftlicher-output/partnerschaften-und-auszeichnungen

Impressum | Datenschutz