Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_portal ideen.jpg
 
  Startseite  
 

Eulenbildintro3













            Podcast

























































                          eulenbildintro15
















































eulenbildintro8






















































              Eulenbildintro5

















































eulenbildintro12






























































                          eulenbildintro16



















































eulenbildintro9
























































             Eulenbildintro5



















































eulenbildintro8
































































                          eulenbildintro11



















































eulenbildintro12



























































             Eulenbildintro5




















































eulenbildintro11































































                          Eulenbildintro3




















































eulenbildintro12



























































             Eulenbildintro5


















































eulenbildintro8































































                          eulenbildintro7

Archiv der Aktivitäten

Vergangene Veranstaltungen von Portal Ideengeschichte


19. Juli 2017 - Workshop - Projekt "Bild und Flucht. Globalpolitische nonverbale Kommunikation" im Geflüchtetenhilfe-Projekt "IdeenBotschafter" von Portal Ideengeschichte / Philipps-Universität Marburg

LagerBilder. Kunst und Künstler in Flüchtlingscamps im Nahen Osten
Mit Tim Bausch, Daniel Berndt und Sarah Peters.


Mit Graffiti und anderen Formen urbaner Kunst innerhalb und außerhalb von Geflüchtetenlagern sprechen Geflüchtete mit eigener Stimme in eigener Sache. Visuell überwinden die Betroffenen die Barrieren der Sprache, um auf diese Weise im globalpolitischen Diskurs über Flucht und Migration "gehört" zu werden und sichtbar zu sein.

Der Workshop stellt jüngste vergleichende Forschungsergebnisse über Kunst in Geflüchtetenlagern des Nahen Ostens vor.

Programmflyer als PDF-Download.

................................................................................................................

17.Juli 2017 - Workshop - Projektstudium "Wissen+Politik" im Forschungsschwerpunkt "Wissensgeschichte politischer Ideen" / Portal Ideengeschichte / Philipps-Universität Marburg

Wissenstransfers als Politik
Mit David Hoim, Lea Löffler und Marlen Ott.

Programmflyer als PDF-Download.

................................................................................................................

22.Juni 2017 - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung"/ Semesterschwerpunkt "Student und Politik" - Philipps-Universität Marburg

"WELCOME - Studierende engagieren sich für Flüchtlinge." Ideen und Perspektiven des DAAD-Förderprogramms für Geflüchtetenhilfe
Alexander Klein M.A. (Marburg)

................................................................................................................

08.Juni 2017 - Workshop - Sonderveranstaltung in der Reading Week 2017 - Forschungsschwerpunkt "Wissensgeschichte politischer Ideen" bei Portal Ideengeschichte am Institut für Politikwissenschaft - Philipps-Universitiät Marburg

Postfaktizität als Politik
Mit Dr. Joseph Braymer (Marburg), Markus Fischer M.A. (Heidelberg), Franziska Linhardt (Frankfurt/M.), Dr. Jörg Probst (Marburg), Dr. Oliver Stehling (Marburg) und Katrina Weissenborn (Frankfurt/ M.).

"Alternative Fakten" - mit dieser Bezeichnung offensichtlicher Falschdarstellungen erschreckte die Trump-Adminstration vor wenigen Monaten die Weltöffentlichkeit. Seitdem hat sich eine neue Debatte über Wahrheit und Lüge im moralischen und außermoralischen Sinne entwickelt.

Der Workshop ging dem Problem der "Postfaktizität" mit interdisziplinären Beiträgen aus der Kunstgeschichte, der Politikwissenschaft, der Philosophie und der Zoologie ideengeschichtlich nach.

Programmflyer als PDF-Download.

................................................................................................................

01.Juni 2017 - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung"/ Semesterschwerpunkt "Student und Politik" - Philipps-Universität Marburg

Studentische Politik in der Kunstgeschichte. Der Deutsche Kunsthistorikertag 1972 in Konstanz und sein Alternativprogramm
Dr. Uwe Geese (Marburg)

................................................................................................................

11.-12.Mai 2017 - Tagung im Forschungsschwerpunkt "Bild und Flucht. Globalpolitische nonverbale Kommunikation" des Geflüchtetenhilfe-Projekts "IdeenBotschafter!" von Portal Ideengeschichte - Philipps-Universität Marburg

Politische Kinderzeichnung. Graphische Gewaltdokumentation und ihre Erforschung vom Spanischen Bürgerkrieg bis zur "Flüchtlingskrise"
Mit Tatjana Dietz (Frankfurt/M.), Manuel Fabritz (Zürich), Iris Helbing M.A. (Meiningen), Dr. Sarah Kass (Paderborn), Prof. Dr. Christiane Lange-Küttner (London), Dr. Anna Lehninger (Zürich), Dieter Mammel (Berlin), Dr. Jörg Probst (Marburg), Prof. Dr. Stefan Reichelt (Alfter-Bonn), Dr. Christian Roith (Almeria) und Dr. Anne Zahn (Freiburg).

Als Dokumentation politischer Ereignisse begleitet die Kinderzeichnung die Moderne und ihre global wirksamen Konflikte. Gleichwohl ist dieser Bilderkreis einer vergleichenden Untersuchung bisher nicht unterzogen worden.

Die internationale Tagung widmete sich den bild- und ideengeschichtlichen Entstehungszusammenhängen der Politischen Kinderzeichnung interdisziplinär und diskutierte methodische Grundlagen der Arbeit mit Zeichnungen in Psychotherapien für traumatisierte Geflüchtetenkinder.

Programmflyer als PDF-Download.

................................................................................................................

04.Mai 2017 - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung"/ Semesterschwerpunkt "Student und Politik" - Philipps-Universität Marburg

Öffentlichkeit um 1968. Der Marburger Soziologe Werner Hofmann, die Studentenbewegung und die Medien
Finn Langbein stud. soz. (Marburg)

................................................................................................................

07.Februar 2017 - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung"/ Semesterschwerpunkt "Politik und Metaphysik" - Philipps-Universität Marburg

Stil(l)stand. Postmoderne als Zeitdiagnostik
Dr. Jörg Probst (Marburg)

................................................................................................................

06.Februar 2017 - 11.Juli 2016 - Workshop - Projektstudium "Wissensgeschichte der Politologie" beim Arbeitskreis "Wissensgeschichte der Politologie" von Portal Ideengeschichte - Philipps-Universität Marburg

Politisches Wissen als Ereignis
Mit Chris Becker, Yannick Becker, Tobias Branahl, Sagbo Dogbe-Segmanou, Irakliy Gogokhiy und Matthias Schulte.

Programmflyer als PDF-Download.

...............................................................................................................

17.Januar 2017 - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung"/ Semesterschwerpunkt "Politik und Metaphysik" - Philipps-Universität Marburg

Civitas Dei - Gott, der Staat und das Politische
Dr. Marco Bonacker (Fulda)

................................................................................................................

20.Dezember 2016 - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung"/ Semesterschwerpunkt "Politik und Metaphysik" - Philipps-Universität Marburg

Vom Dasein des Volkes. Genesis und Kontinuität eines politischen Begriffs bei Martin Heidegger
Prof. Dr. Michael Weingarten (Stuttgart)

................................................................................................................

14. Dezember 2016 - Vortragsreihe "#BildUndFlucht" der Geflüchtetenhilfe-Initiative "IdeenBotschafter" von Portal Ideengeschichte - Philipps-Universität Marburg

Kinder malen ihre Geschichte. Impressionen aus einer gestaltenden Kindergruppe in einer Erstaufnahmeeinrichtung für Geflüchtete
Tatjana Dietz B.A. (Frankfurt/M.)

.................................................................................................................

06.Dezember 2016 - Vortragsreihe "#BildUndFlucht" der Geflüchtetenhilfe-Initiative "IdeenBotschafter" von Portal Ideengeschichte - Philipps-Universität Marburg

Alltag festhalten. (Visuelle) Perspektiven von geflüchteten Kindern auf ihr Leben in einer Erstaufnahmeeinrichtung
Dipl.Soz. Nora Iranee (Frankfurt/M.)

.................................................................................................................

22.November 2016 - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung"/ Semesterschwerpunkt "Politik und Metaphysik" - Philipps-Universität Marburg

Nachmetaphysisches denken bei Jürgen Habermas
Prof. Dr. Stefan Müller-Doohm (Oldenburg)

.................................................................................................................

21.November 2016 - Workshop - Sonderveranstaltung in der Reading Week 2016 am Institut für Politikwissenschaft der Philipps-Universitiät Marburg

Politisches Wissen - was ist das?
Mit Astrid de Souza M.A. (Marburg) und Dr. Jörg Probst (Marburg).

Programmflyer als PDF-Download.

..................................................................................................................

29. September 2016 - Vortragsreihe "#BildUndFlucht" der Geflüchtetenhilfe-Initiative "IdeenBotschafter" von Portal Ideengeschichte - Philipps-Universität Marburg

Aleppo - Bild und Wirklichkeit
Mit Alan Yousef (Aleppo/Syrien), Khalil Battal (Aleppo/Syrien).

..................................................................................................................

27.September 2016 - Workshop - Geflüchtetenhilfe-Initiative "IdeenBotschafter" von Portal Ideengeschichte - Philipps-Universität Marburg

IdeenBotschafter - Praktika und Partizipation für Geflüchtete. Projektbörse
Mit Namir Jazmati stud. pol. (Marburg), Felix Litschauer B.A. (Marburg) und Dr. Jörg Probst (Marburg).

Programmflyer als PDF-Download.

.................................................................................................................

08.September 2016 - Podiumsdiskussion - Geflüchtetenhilfe-Initiative "IdeenBotschafter" von Portal Ideengeschichte - Philipps-Universität Marburg

Willkommenskultur - Vergangenheit und Zukunft einer globalpolitischen Idee
Mit Andrea Fritzsch (BaMF-Projekt "Mosaiksteine"/Marburg), Dr. Victoria Harms (Herder-Institut/Marburg) und Felix Litschauer B.A. ("IdeenBotschafter"/Marburg).

Anläßlich des ersten Jahrestages des 04. September 2015 und der historischen humanitären Entscheidung von Bundeskanzlerin Angela Merkel, die in Ungarn sich selbst überlassenen Flüchtenden in die Bundesrepublik einreisen zu lassen, diskutierte das Podium über Etappen und Aspekte der Willkommenskultur als globalpolitische Idee.

Programmflyer als PDF-Download.

.................................................................................................................

31.August 2016 - Vortragsreihe "#BildUndFlucht" der Geflüchtetenhilfe-Initiative "IdeenBotschafter" von Portal Ideengeschichte - Philipps-Universität Marburg in Kooperation mit dem "trauma im G-Werk" Marburg.

SeaWatch. Bilder und Bildpolitik einer Rettungsinitiative für Flüchtende in Seenot
Florian Melber B.A. (Fotograf und SeaWatch-Aktivist)

..................................................................................................................

14. Juli 2016 - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung"/ Semesterschwerpunkt "Politische Tektonik" - Philipps-Universität Marburg

Die rechtspopulistische Herausforderung. Aufstieg und aktuelle Entwicklung der AfD
Alexander Hensel M.A. (Göttingen)

..................................................................................................................

11.Juli 2016 - Workshop - Projektstudium "Wissensgeschichte der Politologie" beim Arbeitskreis "Wissensgeschichte der Politologie" von Portal Ideengeschichte - Philipps-Universität Marburg

Wissen, was Recht(s) ist
Mit Carmelito Bauer, Andy Eagle, Raphael Kohl, Mounir Mrad und Leonie Kumpf.

Vierte Präsentation von Forschungsergebnissen im Projektseminar "Wissen+Politik".

Programm-Flyer als PDF-Download

...................................................................................................................

07.-09.Juli 2016 - Tagung - Forschungsprojekt "Wissensgeschichte der Politologie" von Portal Ideengeschichte - Philipps-Universität Marburg

Wissen-Macht-Herrschaft. Politische Ideen und ihre Wissenschaftsgeschichte(n)
Mit Prof. Dr. Ursula Birsl (Marburg), Dr. Dirk Braunstein (Frankfurt/M.), Dr. Gundula Ludwig (Wien), Martin G. Maier M.A. (Marburg), Prof. Dr. Thomas Noetzel (Marburg), Prof. Dr. Rachid Ouaissa (Marburg), Dr. Jörg Probst (Marburg), Prof. Dr. Richard Saage (Halle/S.), Prof. Dr. Samuel Salzborn (Göttingen), Dr. Christian Schönholz (Marburg), Prof. Dr. Susanne Schröter (Frankfurt/M.), Prof. Dr. Michael Weingarten (Stuttgart) und Jan Gerd Wilkens M.A. (Marburg).

Die Tagung bildete den Auftakt von Planungen zur Einrichtung einer neuen wissenschaftlichen Einrichtung in Marburg mit dem Schwerpunkt "Wissenschaftsgeschichte politischer Ideen".

Im Mittelpunkt der interdisziplinären Veranstaltung standen Perspektiven der Wissens- und Wissenschaftsgeschichte als Erforschung des Politischen bzw. des Politischen als Grundlage der interdisziplinären Wissens-und Wissenschaftsgeschichte.

Programm-Flyer als PDF-Download

....................................................................................................................

01.Juli 2016 - Workshop - Flüchtlingshilfeprojekt "IdeenBotschafter" / Portal Ideengeschichte

Fluchtursachen - Der Einzelfall zählt!
Mit Dipl.-Pol. Adji Codou Gaye (Marburg), M.Sc. Nora Hettich (Frankfurt/M.), Simon Jerina stud. pol. (Marburg) und Dr. Jörg Probst (Marburg).

Durch die Debatten um "sichere Herkunftsstaaten" oder den notorischen Ruf nach "Obergrenzen" seit dem mitunter so genannten "Sommer der Migration" 2015 werden Flüchtende oft nurmehr als Masse, immer weniger als Einzelschicksale wahrgenommen.

Welche Auswirkungen folgen innen- und außenpolitisch aus diesem Blickwechsel? Wie wurden und werden Fluchtursachen ermittelt und welche Fluchtursachen gibt es? Müssen sich Flüchtende rechtfertigen? Diesen und anderen Fragen ging der Workshop nach.

Programmflyer als PDF-Download.

.....................................................................................................................

30. Juni 2016 - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung"/ Semesterschwerpunkt "Politische Tektonik" - Philipps-Universität Marburg

Politik aus Sicht von Bürger_innen. Am Beispiel partizipativer Verfahren bei der Planung städtebaulicher Vorhaben
PD Dr. Chantal Magnin (Frankfurt/M.)

......................................................................................................................

15. Juni 2016 - roundtable - Flüchtlingshilfeprojekt "IdeenBotschafter" / Portal Ideengeschichte beim Dies Academicus zum Thema "Flucht und Asyl. Offene Geselllschaft - geschlossene Grenzen?" der Philipps-Universität Marburg

Bilder als Flüchtlingspolitik? Sprachgrenzen und visuelle Kommunikation in der "Flüchtlingskrise" zwischen Willkommenskultur und Abschreckungspolitik.
Moderation: Dr. Jörg Probst (Marburg).

......................................................................................................................

19. Mai 2016 - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung"/ Semesterschwerpunkt "Politische Tektonik" - Philipps-Universität Marburg

Die Bourgeoisie und ihre Verräter
Prof. Dr. Thomas Noetzel (Marburg)

.......................................................................................................................

21. April 2016 - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung"/ Semesterschwerpunkt "Politische Tektonik" - Philipps-Universität Marburg

"Vor Antisemitismus ist man nur auf dem Monde sicher." In der Mitte der Gesellschaft: Antisemitismus oder Die Angst vor dem Anderen
Monika Bunk/ Jüdische Gemeinde Marburg

.......................................................................................................................

11. Februar 2016 - Workshop des Forschungsprojekts "Wissensgeschichte der Politologie" bei Portal Ideengeschichte

Zwischen den Fronten. Rüdiger Altmann und die Politikwissenschaft in Marburg
Mit Prof. Dr. Dirk van Laak (Gießen), Martin G. Maier M.A. (Marburg), Prof. Dr. Reinhard Mehring (Heidelberg) und Dr. Jörg Probst (Marburg

In seiner Wirksamkeit als erster Assistent von Wolfgang Abendroth, des ersten Professors für Politikwissenschaft an der Philipps-Universität Marburg, ist der Publizist Rüdiger Altmann (1922-2000) bislang kaum näher untersucht worden. Vor allem durch seine zahlreichen, schon ab 1958 immer wieder als Sammlungen zusammengefassten Artikeln und Wortmeldungen in Zeitungen und Zeitschriften oder sein Engagement für die von Ludwig Erhard so genannte „Formierte Gesellschaft“ als eine eindringliche Stimme der konservativen Publizistik der Bundesrepublik beachtet, wurden die fünf Jahre, in denen der Schmitt-Schüler Altmann den schwierigen Aufbruch der Politologie in Marburg begleitet hatte, bisher nicht eingehender thematisiert.

Programmflyer als PDF-Download.

.........................................................................................................................

08. Februar 2016 - Marburg - Workshop - Projektstudium "Wissensgeschichte der Politologie" beim Arbeitskreis "Wissensgeschichte der Politologie" von Portal Ideengeschichte - Philipps-Universität Marburg

Rezeptionen als politisches Wissen
Mit Sebastian Becker stud. pol. Philipp Keikert stud. pol. und Max Schpeniuk stud. pol.

Dritte Präsentation von Ergebnissen des fortlaufenden Projektstudiums zu wissens- und wissenschaftsgeschichtlichen Fragen der wissenschaftlichen Politik.

Programmflyer als PDF-Download.

.........................................................................................................................

28. Januar 2016 - Marburg - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

"Das Geheimnis ist im innersten Kern der Macht." Von den Spiegelungen der Transparenz
Prof. em. Dr. Wilfried von Bredow

Zum Nachhören im Podcast von Portal Ideengeschichte.

.........................................................................................................................

17. Dezember 2015 - Marburg - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

Konspirative Wohnungen. Eine politische Wissensgeschichte der Architekturpsychologie
Dr. Jörg Probst (Marburg)

.........................................................................................................................

10. Dezember 2015 - Marburg - Workshop des Forschungsprojekts "Wissensgeschichte der Politologie" bei Portal Ideengeschichte

Putins Theorie. Nationale "Erweckung und das "Völkische" als Ideologie der Gegenwart
Mit Dr. Victoria Harms (Marburg), Dr. Theresa Nentwig (Göttingen), Holger Oppenhäuser M.A. (Marburg), PD Dr. Maja Soboleva (Marburg) und Dr. Anna Veronica Wendland (Marburg).

Der Workshop diskutierte die gegenwärtig in zahlreichen europäischen Staaten wirksamen national-konservativen und völkisch-nationaler Bewegungen als zeitgeschichtliche Erscheinung, verglich deren politische Ambitionen und fragte nach den europa- und globalpolitischen Auswirkungen auf diese Tendenzen durch den so genannten "Putinismus".

Programmflyer als PDF-Download

..........................................................................................................................

23. November 2015 - Marburg - Workshop des Forschungsprojekts "Wissensgeschichte der Politologie" bei Portal Ideengeschichte - Philipps-Universität Marburg

Die politische Macht des Wissens in der Psychoanalyse
Mit Dr. Dirk Braunstein (Frankfurt/M.), Prof. Dr. Thomas Noetzel (Marburg), Dr. des. Jörg Probst und Prof. Dr. Hans-Jürgen Wirht (Gießen).

Wo Es ist, muss Ich werden“ - mit diesen Worten beschrieb Siegmund Freud die Konfiguration der Person als Herrschaftsakt. Damit wurde die Psychoanalyse auch zu einer Wissenschaft von der Selbstbeherrschung des Subjekts. Diese ist aber ohne mikrosoziale und makrosoziale  Einpassung weder denkbar noch machbar. In dieser Verbindung von Subjektentwurf und Herrschaft stecken die politischen Voraussetzungen und politischen Folgen moderner Selbstheit. Diesem Zusammenhang gingen die Beiträge und Diskussionen des Workshop nach.

Programmflyer als PDF-Download

...........................................................................................................................

19. November 2015 - Marburg - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

Die Geschichte des BND - zum Projekt der Unabhängigen Historikerkommission
Prof. em. Dr. Wolfgang Krieger

Zum Nachhören im Podcast von Portal Ideengeschichte.

............................................................................................................................

16.Juli 2015 - Marburg - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

Lachen für den Wahlerfolg? Deutsche PolitikerInnen als Gäste in Satireshows
Dr. Benedikt Porzelt (Marburg)

Zum Nachhören im Podcast von Portal Ideengeschichte.

............................................................................................................................

09.Juli 2015 - Marburg - Podiumsdiskussion - Plattform "soundpolitics" bei Portal Ideengeschichte

hörbar - spürbar - denkbar. Ästhetische Erfahrung als politische Form
Mit Eric Bauer (soundpolitics), Martin Neusiedl (Bar:Noise) und Johanna Wenzel (trugschluss)

Das Podium stellte die neue Plattform "soundpolitics" bei Portal Ideengeschichte der Öffentlichkeit vor und diskutierte mit Organisatoren und Freunden der Marburger Musikszene Möglichkeiten und bisherige Erfahrungen mit sound studies.

Die Veranstaltung war Teil des Wissenschaftstages aus Anlass des fünfjährigen Bestehens von Portal Ideengeschichte.

Programmflyer als PDF-Download.

............................................................................................................................

09.Juli 2015 - Marburg - Workshop - Projektstudium "Wissen + Politik" im Rahmen des Forschungsprojekts "Wissensgeschichte der Politologie" bei Portal Ideengeschichte

Interventionen des Wissens
Mit Iderbold Batbayar, Yves Bellinghausen, Ahmed Gamal, Paul Lachmann, Alexandra Mann, Fabian Melber und Lennart Riebe.

Interventionen sind als Korrektive und Alternativen Versuche der Lenkung oder Wandlung kultureller und politischer Kontexte. Zugleich sind diese Einwände und Gegenentwürfe als Ausdruck eines bestimmten Problembewusstseins auch Formulierungen des Wissens über jenen Kontext, auf den diese Interventionen zielen.

Als Reaktionen auf Diskurse, Situationen oder Verhältnisse stellen Interventionen einen herausragenden Gegenstand zur Erforschung einer Ideengeschichte dar, die als politische Wissensgeschichte zu verstehen ist.

Der Workshop "Interventionen des Wissens" war die zweite Präsentation von Forschungsergebnissen im Rahmen des Projektstudiengangs ""Wissen + Politik" der Forschungssäule "Wissensgeschichte der Politologie" bei Portal Ideengeschichte.

Die Veranstaltung war Teil des Wissenschaftstages am 09. Juli aus Anlass des fünfjährigen Bestehens von Portal Ideengeschichte.

Programmflyer als PDF-Download.

............................................................................................................................

25.Juni 2015 - Marburg - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

Selbstdarstellung - Selbstherstellung - Selbstbeherrschung. Zur Verschränkung von Gouvernementalität und Medialität
Julia Eckel M.A. (Marburg)

............................................................................................................................

29.Mai 2015 - Marburg - Seminargespräch - Seminar "Politischer Narzissmus"/ Lehrstuhl für Politische Theorie und Ideengeschichte am Institut für Politikwissenschaft der Philipps-Universität Marburg

Politiken des Selbst. Psychologie, Psychoanalyse und das Politische
Mit Prof. Dr. Hans-Joachim Busch (Sigmund-Freud-Institut Frankfurt a.M.) und Prof. Dr. Thomas Noetzel

Die Integration des Selbst wirft eine Machtfrage auf, in diesem Sinne ist Individualität ohne "Politiken des Selbst" kaum denkbar. Individualität berührt daher immer schon eine Ideengeschichte der "Selbst-Mächtigkeit" in vielfältigen sozialen Formungen.

Das Gespräch mit Prof. Hans-Joachim Busch vom Sigmund-Freud-Institut Frankfurt/M. ging den methodologischen und epistemologischen Fragen dieses Verhältnissen von Psychologie und Politik nach. Darüber hinaus fokussiert das Treffen den Beitrag der Psychoanalyse bei der Klärung politischer Sachverhalte aus wissensgeschichtlicher Perspektive.

Programmflyer als PDF-Download.

............................................................................................................................

22.Mai 2015 - Berlin - Studientag im Rahmen der Ausstellung "Wohnen im Westen. Westberliner Wohnkultur im Spiegel de 'Tagesspiegel' 1945-89" - Kunststiftung Poll Berlin

Architekturjournalismus und Moderne
Mit Carola Ebert (Universität Kassel), Benedikt Hotze (BDA), Tim Schoeps (Humboldt-Universität zu Berlin) und Katrin Voermanek (Karlsruher Institut für Technologie). - Moderation: Jörg Probst.

Architektur gilt als ein Leitmedium der Moderne und ihrer die Wahrnehmung und den Alltag revolutionierenden Kreativität. Tageszeitungen stellen eine Schnittstelle zwischen den elitären, mitunter äußerst pathetischen Selbstreflexionen der modernen Architektur und einer allgemeineren Öffentlichkeit, die sich dem Thema Architektur nicht ausschließlich widmen kann oder will. Gleichwohl ist diese Massenöffentlichkeit durch die tief in das Lebensweltliche eingreifenden Interventionen der Architektur immer schon durch das Bauen betroffen. Journalismus über Architektur verkörpert Kunst und Lebenswelt als Gegensätze - zugleich aber auch die Ideengeschichte ihrer Überwindung.

Diesen kultur- und wissenshistorischen Aspekten des Architekturjournalismus ging der Studientag in fokussierenden Vorträgen und in einer umfassenderen Podiumsdiskussion exemplarisch nach.

Programm als PDF-Download

............................................................................................................................

21.Mai 2015 - Marburg - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

Politischer Narzissmus?
Prof. Dr. Hans-Jürgen Wirth (Gießen)

Zum Nachhören im Podcast von Portal Ideengeschichte.

............................................................................................................................

07.Mai 2015 - Marburg - Workshop des Forschungsprojekts "Wissensgeschichte der Politologie" bei Portal Ideengeschichte - Philipps-Universität Marburg

Biographie und Politologie
Mit Christine Bartlitz (Potsdam), Prof. Dr. Günter Behrmann (Potsdam), Prof. Dr. Eckhard Jesse (Chemnitz), Dr. Sebastian Liebold (Chemnitz), Prof. Dr. Thomas Noetzel (Marburg) und Jörg Probst M.A. (Marburg).

Die Auseinandersetzung mit oder das Schreiben bzw. Rezipieren von (Auto)Biographien ist ein wiederkehrendes Phänomen und Problem in der immer schon fächerübergreifend wirksamen Geschichte des Politischen. Die schwankenden Bewertungen des Lebenswerkes und Lebenslaufes einer historischen Persönlichkeit unterliegen dabei denselben geistes- und wissenspolitischen Aspekten wie die nicht selten labyrinthischen Verschlingungen des Lebensweges einer solchen Persönlichkeit selbst.

Für eine Ideengeschichte als politische Wissensgeschichte stellt das Biographische einen Standard da, den der interdisziplinäre Workshop exemplarisch vergleichend diskutierte.

Programmflyer als PDF-Download.

............................................................................................................................

30.April 2015 - Berlin - Podiumsdiskussion im Rahmen der Ausstellung "Wohnen im Westen. Westberliner Wohnkultur im Spiegel de 'Tagesspiegel' 1945-89" - Kunststiftung Poll Berlin

PresseWissen. Zeitungsarchive als Kultur- und Wissensgeschichte
Mit Prof. Dr. Anke te Heesen (Humboldt-Universität zu Berlin) und Prof. Dr. Hermann Haarmann (Freie Universität Berlin). Moderation: Jörg Probst.

............................................................................................................................

23.April 2015 - Marburg - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

Narzissmus als politisches Problem
Prof. Dr. Thomas Noetzel (Marburg)

............................................................................................................................

19.Februar 2015 - Marburg - Workshop - Projektstudium "Wissensgeschichte der Politologie" beim Arbeitskreis "Wissensgeschichte der Politologie" von Portal Ideengeschichte - Philipps-Universität Marburg

Krisenwissen - Wissenskrisen
Mit Thomas Fickel stud. phil. und Torben Schwuchow stud. phil.

Erste Präsentation von Ergebnissen des fortlaufenden Projektstudiums zu wissens- und wissenschaftsgeschichtlichen Fragen der wissenschaftlichen Politik.

Programmflyer als PDF-Download.

............................................................................................................................

12.Februar 2015 - Marburg - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

Völkermord - das Ende von Politik?
Prof. em. Dr. Wilfried von Bredow (Marburg)

Zum Nachsehen im Podcast von Portal Ideengeschichte.

............................................................................................................................

15. Januar 2015 - Marburg - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

Der Diskurs der Zivilgesellschaft. Von osteuropäischer Opposition zum demokratiekonsolidierenden Allheilmittel?
Dr. des. Ina Alber (Marburg)

Zum Nachsehen im Podcast von Portal Ideengeschichte.

............................................................................................................................


18. Dezember 2014 - Marburg - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

Serapion und die semantische Abstraktion des Marktes. Ein Beitrag zum Streit zwischen Primitivismus und Modernismus
Dr. des. Patrick Reinard (Marburg)

Zum Nachsehen im Podcast von Portal Ideengeschichte.

............................................................................................................................

28.November 2014 - Workshop - Arbeitskreis "Wissensgeschichte der Politologie"/ Portal Ideengeschichte/ Philipps-Universität Marburg

Wendejahre - Gründerjahre? Anfänge der Politikwissenschaft in den Neuen Bundesländern nach 1990
Die deutsche Wiedervereinigung war für die Politikwissenschaft eine Art "Gründerzeit". Was in der ehemaligen DDR pauschal "Gesellschaftswissenschaften" genannt wurde, musste nach 1990 in den neuen Bundesländern abgewickelt und durch das neue Fach Politikwissenschaft ersetzt werden. Hat sich für die Politikwissenschaft 1990 die Situation wiederholt, vor die sich das Fach in den 1950er Jahren schon einmal gestellt sah? Der Workshop "Wendejahre-Gründerjahre?" ging dieser jüngsten Etappe in der Geschichte der Politikwissenschaft erstmals vergleichend nach.

Mit Prof. Dr. Hubertus Buchstein (Greifswald), Prof. Dr. Alexander Thumfart (Erfurt) und Dr. Sven Vollrath (Berlin).

Programmflyer als PDF-Download.

............................................................................................................................

20.November 2014 - Marburg - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

"Wenn ich ein Protokoll über die letzte Sitzung aufspüren kann..." Über die Arbeit an der Edition sämtlicher Sitzungsprotokolle aus Adornos Seminaren von 1949 bis 1969
Dr. Dirk Braunstein (Frankfurt/M.)

............................................................................................................................

19.November 2014 - Marburg - Workshop der AG "IdeenKulturen" am Graduiertenzentrum für Geistes- und Sozialwissenschaften der Philipps-Universität Marburg in Zusammenarbeit mit Portal Ideengeschichte

Neue Meister Kurse: Birgit Schneider
Birgit Schneider hat eine Dilthey-Fellowship zum Thema "Klimabilder. Eine Typologie der Visualisierung des Klimas und seiner Wandlungen seit 1800" inne. Der Workshop hatte Einblicke in die thematische Ausrichtung dieses Förderprojekts zum Ziel. Im Gespräch mit Dr. Thomas Brunotte, Förderreferent der Volkswagenstiftung, sollten organisatorische und infrastrukturelle Aspekte dieses Förderformats der VW-Stiftung fokussiert werden. In einem abschließenden Vortrag bot Frau Schneider Informationen über ihre aktuellen Fragestellungen an.

Programmflyer als PDF-Download.

............................................................................................................................

16.Oktober 2014 - Marburg - Workshop der AG "Spiritualität und Mystik im 20. Jahrhundert"/ Portal Ideengeschichte - Philipps-Universität Marburg

Spiritueller Wahn-Sinn? Eine Anregung durch Rut Björkman
Rut Björkman (1901-1988) hat über 50 Jahre lang versucht, die Balance zwischen psychologischer und religiös-spiritueller Existenzebene zu wahren, um den im 20. Jahrhundert so präsenten Extremen in Gestalt existentialistischer, spiritualistischer und psychischer Überspitzungen zu entgehen.  Diesen Anregungen ging die interdisziplinäre, in Zusammenarbeit mit der Deutschen Eliteakademie (DEA) organisierte Veranstaltung als einer zeit- und ideengeschichtlich bisher unbeachteten Spur des als "Zeitalter der Extreme" zu begreifenden 20. Jahrhunderts nach.

Mit Prof. Dr. Joachim Heinrich Demling, Prof. Dr. Imre Koncsik und Prof. Dr. Thomas Noetzel

Programmflyer als PDF-Download.

............................................................................................................................

09.Juli 2014 - Marburg - Workshop der AG "IdeenKulturen" am Graduiertenzentrum für Geistes- und Sozialwissenschaften der Philipps-Universität Marburg in Zusammenarbeit mit Portal Ideengeschichte

Neue Meister Kurse: Philipp Felsch
Philipp Felsch ist Juniorprofessor für die Geschichte der Humanwissenschaften. Der Workshop bot Einblicke in die thematische Ausrichtung dieses Forschungsschwerpunktes an der Humboldt-Universität zu Berlin und in die organisatorischen und infrastrukturellen Aspekte einer Juniorprofessur. In einem abschließenden Vortrag stellte Herr Felsch aktuelle Fragestellungen vor.

Programmflyer als PDF-Download.

............................................................................................................................

04.Juli 2014 - Marburg - Workshop des Arbeitskreises "Ernst Cassirer interdisziplinär"/ Portal Ideengeschichte - Philipps-Universität Marburg

Formen des Endes - Ende der Form?
Zukunftsängste und die Melancholie der Endlichkeit scheinen des Projekt der Moderne immer schon zu begleiten und um so sicherer aufzutreten, je entschlossener sich der modernistische Gestaltungswille gebärdet. Mit der Kunstphilosophie Friedrich Nietzsches und dessen Idee des spielend schaffenden und spielend zerstörenden Künstlers ist der Topos des Endes in der Moderne ebenso zu verbinden wie die Philosophie Hegels und dessen Vision von der Kunst, die ein zu sich selbst kommender Weltgeist notwendig kaltstellen müsse.

Ernst Cassirer hat dieser Ideengeschichte des Endes in seiner "Philosophie der symbolischen Formen" einige überraschende und widersprechende Varianten hinzugefügt. Der Workshop thematisierte die Eigenheiten und Abgrenzungen Cassirers in Bezug auf den Begriff des Endes in philosophie- und kulturgeschichtlicher Sicht und mit Blick auf dessen Idee der Form.

Mit Dr. Albert Kaul, Katharina Scholl M.A., Daniel Thiel M.A. und Dr. René Thun.

Programmflyer als PDF-Download.

............................................................................................................................

26.Juni 2014 - Marburg - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

Carl Schmitt und die Gemütlichkeit des juste milieu
Prof. em. Dr. Wilfried von Bredow (Marburg)

Zum Nachsehen im Podcast von Portal Ideengeschichte.

............................................................................................................................

13.Juni 2014  Marburg - Workshop des Arbeitskreises "Wissensgeschichte der Politologie" bei Portal Ideengeschichte - Philipps-Universität Marburg

Deutschstunden? Nationalsozialismus als Thema der Lehre an Universitäten der frühen Bundesrepublik
In den ersten beiden Nachkriegsjahrzehnten der Bundesrepublik hat die nachwachsende Generation mit zunehmender Vehemenz die Aufarbeitung der Epoche der NS-Diktatur gefordert. Doch in welcher Form, wie und von wem ist das Thema Nationalsozialismus zum Gegenstand universitärer Lehre gemacht worden? Welche Kontroversen und gesellschaftlichen Entwicklungen korrespondieren mit seiner akademischen Bearbeitung? Der Workshop "Deutschstunden? Nationalsozialismus als Thema der Lehre an Universitäten in der frühen Bundesrepublik" war der Gründungsworkshop des Arbeitskreises "Wissensgeschichte der Politologie" von Portal Ideengeschichte.

Mit Prof. Dr. Eike Hennig (Frankfurt/M.), Dr. Gerrit Mambour (Marburg), Martin G. Maier M.A. (Marburg), Prof. Dr. Thomas Noetzel (Marburg) und Dr. Jörg Osterloh (Frankfurt/M.).

Programmflyer als PDF-Download.

............................................................................................................................

04.Juni 2014 - Berlin - Podiumsdiskussion in der Reihe "Kritik und Krise" am Collegium Hungaricum Berlin in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis "Die 1990er Jahre - Bilder und Ideen einer Umbruchszeit" bei Portal Ideengeschichte

Wende ohne Ende? Das Ende des Kalten Krieges und die Zukunft der Ukraine
Als eine Art "Wende ohne Ende" prägt der Untergang der Sowjetunion in den 1990er Jahren die globale politische und kulturelle Gegenwart noch immer. Die gegenwärtige Ukraine-Politik Russlands ist der vorerst deutlichste Beleg für diese nicht enden wollende Umbruchszeit nach 1989. Die Podiumsdiskussion untersuchte das Nach- und Eigenleben, das die 1990er Jahre als Erinnerungsort inzwischen entfaltet haben.

Mit Prof. Dr. Jörg Baberowski (Berlin) und PD Dr. Tamás Miklós (Budapest/ Berlin). - Moderation: Kata Krasznahorkai (Collegium Hungaricum Berlin) und Jörg Probst (Portal Ideengeschichte).

Programmflyer als PDF-Download.

............................................................................................................................

22.Mai 2014 - Marburg - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

"Nation ist, wenn man sich trifft." Die Verhandlung von Identität im deutsch-deutschen Bilderstreit
Isabel Holert M.A. (Berlin)

............................................................................................................................

15.Mai 2014 - Marburg - Workshop des Arbeitskreises "Die 1990er Jahre - Bilder und Ideen einer Umbruchszeit"/ Portal Ideengeschichte - Philipps-Universität Marburg

Fehlprognosen. Zur Archäologie der 1990er Jahre
Wie für die 1970er oder die 1980er Jahre wurden auch für die 1990er Jahre umfangreiche Zukunftsabschätzungen erstellt, die sowohl die Bildungs- und Familienpolitik als auch Verteidigungsfragen oder die Wissenschaftsförderung planen helfen sollten. Die meisten dieser Voraussagen sind durch den Mauerfall und das Ende des Kalten Krieges makuliert worden. Der Workshop über die "vergangene Zukunft" der 1990er Jahre fragte nach dem imaginären "Vorleben" des Jahrtausend-Endes und nach der Bedeutung von Fehlprognosen als historischer Quelle am Beispiel der 1990er Jahre.

Mit Bernd Höhmann, Thomas Le Blanc, Sebastian Haus, Steffen Henne und Jörg Probst.

Programmflyer als PDF-Download.

............................................................................................................................

24.April 2014 - Marburg - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

Im Swingerclub der Kulturekstatiker. Theaterskandale - und warum es sie nicht mehr geben kann
Alexander Leiffheidt M.Phil./Cantab (Marburg)

Zum Nachsehen im Podcast von Portal Ideengeschichte.

............................................................................................................................

07.Februar 2014 - Marburg - Workshop des Arbeitskreises "Ernst Cassirer interdisziplinär"/ Portal Ideengeschichte - Philipps-Universität Marburg

NEUES FÜHLEN
Cassirers Nähe zur bildenden Kunst und Kunstgeschichte sowie sein Beitrag zur Kunst-und Kulturtheorie laden zu einer Überprüfung von Prämissen und Ergebnissen der gegenwärtigen Erforschungen von Emotionen ein. Nicht nur in der Kunst, sondern auch in der Religion und der Politik wird die emotionale Kraft des Neuen reflektiert. Der interdisziplinäre Workshop thematisierte, ob und inwiefern die Erfahrung des Neuen konstitutiv für ein neues Fühlen ist und welche Affekte und Effekte die Erfahrung des Neuen in unterschiedlichen Praxen freisetzen kann.

Mit PD Dr. Thomas Krumm, Dr. Ingrid Vendrell Ferran, Peter Schüz M.A. und Dr. René Thun.

Programmflyer als PDF-Download.

............................................................................................................................

30.Januar 2014 - Marburg - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

Überblicke. Infografik zwischen Wissenschaft und Weltanschauung
Jörg Probst M.A. (Marburg/ Berlin)

............................................................................................................................

19.Dezember 2013 - Marburg - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

In der Ausstellungswelt. Assoziationen zu einem Medium der ästhetischen Moderne
Dr. Michael Kröger (Herford)

Zum Nachsehen im Podcast von Portal Ideengeschichte.

............................................................................................................................

28.November 2013 - Marburg - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

Das Lexikon der Revolutionsikonographie
Dr. Moritz Jäger (Gießen)

Zum Nachsehen im Podcast von Portal Ideengeschichte.

............................................................................................................................

15.November 2013 - Marburg - Podiumsdiskussion zum Universitätsstadt-Event "campusMarburg" - Architektur Portal Ideengeschichte in Zusammenarbeit mit dem Kunsthistorischen Institut der Philipps-Universität Marburg

Marburg als Modell. Der Architekturhistoriker Heinrich Klotz (1935-1999), die Altstadtsanierung in Marburg und die Ideengeschichte der Bundesrepublik
Das Engagement des ab 1972 in Marburg lehrenden Architekturhistorikers Heinrich Klotz (1935-1999) macht den Erfolg der Marburger Altstadtsanierung zu einem Hauptkapitel der Verbindung von Universität und Stadt Marburg. Von Klotz selbst als modellhaft begriffen, hat die Marburger Altstadtsanierung auch ein Stück Geschichte der Bundesrepublik geschrieben. Das Podium fragte, was man über die Bundesrepublik lernen kann, wenn man Marburg erforscht.

Mit dem Architekten Thomas Oesterle und Baudirektor Jürgen Rausch. - Moderation: Christian Klusemann M.A. und Jörg Probst M.A.

Programmflyer als PDF-Download.

............................................................................................................................

24.Oktober 2013 - Marburg - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

Posen der Macht. Hofmaler und Leibfotografen

Dipl. Pol. Stefan Lindecke (Berlin)

............................................................................................................................


20.-21.September 2013 - Marburg - Interdisziplinäre Tagung - Philipps-Universität Marburg in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Systematische Theologie der Leibniz-Universität Hannover, gefördert durch die Rut-und-Klaus-Bahlen-Stiftung.

Egozentrik vs. Selbstverleugnung. Spiritualität im 20. Jahrhundert am Beispiel von Rut Björkman (1901-1986)
Rut Björkman ging es nicht um ihre Person, ihr ging es um ihre befreiende Botschaft: weg von der Egozentrik, hin zur Ganzhingabe. Die Erschließung dieser Position verlangt ein interdisziplinäres Vorgehen. Dabei bot es sich an, ideengeschichtliche Verbindungen, die an der Marburger Universität nicht nur im Bereich theologischer und philosophischer, sondern auch im Bereich einer Normativität des Politischen bestehen, zur kritischen Diskussion des Denkens von Rut Björkman heranzuziehen.

Mit Prof. Dr. Heinrich Beck, Dennis Gerhart, Uta Elisabeth Köhler Mag.Art., PD Dr. Imre Koncsik, Prof. Dr. Reinhard Mook, Prof. Dr. Thomas Noetzel und Peter Schüz M.A.

Programmflyer als PDF-Download.

............................................................................................................................

18.Juli 2013 - Marburg - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

Die Macht der Scham

Prof. Dr. Thomas Noetzel

............................................................................................................................


18.Juli 2013 - Marburg - Workshop des Arbeitskreises "Ernst Cassirer interdisziplinär"/ Portal Ideengeschichte - Philipps-Universität Marburg

Lebensbilder. Ernst Cassirer und die Ideengeschichte

Am 18. Juli 2013 gründete sich der Arbeitskreis mit einem Workshop über Ernst Cassirer und die Ideengeschichte. Das innige Verhältnis Cassirers zur Ideenforschung seit der Dissertation zu Descartes über die Ikonologie bis hin zur politischen Theorie des Spätwerkes ist in seiner wissenschaftsgeschichtlichen und methodischen Bedeutung bisher nur in Ansätzen erschlossen. Der Arbeitskreis gab sich mit dieser Veranstaltung das Startzeichen dazu, die fächer- und medienübergreifende Ideengeschichte in ihren Grundlagen zurück zu verfolgen und die Cassirer-Forschung in Marburg, dem Ausgangsort der intellektuellen Biographie Cassirers, weiter zu fördern.

Mit Prof. Dr. Andrea Marlen Esser, Daniel Kersting M.A., Prof. Dr. Dietrich Korsch, Jörg Probst M.A., Dr. Rene Thun und Tobias Weilandt M.A.

Programmflyer als PDF-Download

............................................................................................................................


04.Juli 2013 - Marburg - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

Das sog. Böse
PD Dr. Imre Koncsik (Hannover)

Zum Nachhören im Podcast von Portal Ideengeschichte.

............................................................................................................................

20.Juni 2013 - Marburg - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

Mechanismen des Bösen
Dr. Philipp Süssenbach (Marburg)

Zum Nachhören im Podcast von Portal Ideengeschichte.

............................................................................................................................

25.Mai 2013 - Marburg - Workshop zum Symposium "Gewalt! Über Ort und Herkunft heutiger Gewalt" - Hessisches Landestheater Marburg in Kooperation mit Portal Ideengeschichte

Das Motiv der Gewalt
Es gibt nicht nur Bilder der Gewalt, sondern auch eine Gewalt der Bilder. Der Workshop verglich Forschungen der ideengeschichtlichen Politikforschung, der Medienwissenschaften und der Kunstgeschichte zur Macht der Bilder.

Mit Christian Klusemann M.A., Jörg Probst M.A. und PD Dr. Burkhard Röwekamp.

Programmflyer als PDF-Download.

............................................................................................................................

23.Mai 2013 - Marburg - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

Politik der Gefühle. Über ästhetische Normativität
Dr. René Thun (Marburg)

Zum Nachhören im Podcast von Portal Ideengeschichte

............................................................................................................................

25.April 2013 - Marburg - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

Menschenzoo. Völkerschau und Totentanz - Deutsches (Körper-)Weltentheater
Dipl.-Pol. Peer Zickgraf

Zum Nachhören im Podcast von Portal Ideengeschichte

............................................................................................................................

15.Februar 2013 - Karlsruhe - Arbeitstreffen - Hochschule für Gestaltung (HfG) Karlsruhe und Portal Ideengeschichte

Ereignispolitik und Identität. Politiken kuratorischer Praxis am Beispiel der Ausstellungen des Europarats
Welche Perspektiven Ausstellungen als Medium der Identitätsstiftung im 21. Jahrhundert haben, ob im Zeitaler der Globalisierung und des Internet überhaupt noch durch Ausstellungen als temporären Objektkonstellationen Identität erzeugt werden kann und wie junge KuratorInnen diese Aufgabe lösen würden - diesen Fragen ging das Arbeitstreffen nach.

Mit Dr. Christoph Bauer (HfG Karlsruhe), Jörg Probst M.A. (Portal Ideengeschichte) und Studenten der HfG.

............................................................................................................................

07.Februar 2013 - Marburg - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

Das Politische der Musik - das Musische der Politik
PD Dr. Rainer Bayreuther (Freiburg i.Br.)

............................................................................................................................

17.Januar 2013 - Marburg - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

Menschliche Sicherheit (human security) - gibt's die?
Dr. Thorsten Nieberg (Berlin)

Zum Nachhören im Podcast von Portal Ideengeschichte.

............................................................................................................................

13.Dezember 2012 - Marburg - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

"Leave the death to the professionals." Ironisches (Un-)Glück - ein interdisziplinäres Projekt.
Prof. Dr. Thomas Noetzel (Marburg)

............................................................................................................................

07.Dezember 2012 - Marburg - Studientag - In Zusammenarbeit mit dem EKD-Institut für Kirchenbau an der Phillipps-Universität Marburg

Flüssig/fest. Beton als Material und Idee im Kirchenbau
Mit Prof. Dirk Bayer (Kaiserslautern), Dr. Christian Fuhrmeister (München), Pfr. Wilhelm Hammann (Sarnau), Dipl.Ing. Frank Seehausen (Braunschweig/Berlin) und Prof. Dr. Kerstin Wittmann-Englert (Berlin).

Kaum eine Bauaufgabe der europäischen Architektur ist ähnlich stark wie der Kirchenbau von Traditionen und Ikonographien geprägt. Deren Anpassung an die Moderne schien Beton ermöglicht zu haben. Mit den Erneuerungen und Transformationen des Kirchenbaus in Beton vor allem in den 1960er Jahren wurde exemplarisch auch nach dem Anteil von Baukunst und Ästhetik an der Transformation des Religiösen im 20. Jahrhundert gefragt.

Zum Programm des Studientages.

............................................................................................................................

16.-17.November 2012 - Marburg - Tagung - In Zusammenarbeit mit dem Graduiertenzentrum für Geistes- und Sozialwissenschaften der Philipps-Universität Marburg

Michel Foucault und die Ideengeschichte. Zur Archäologie der Wissensgeschichte
Mit Prof. Dr Florian Mildenberger, Holden Kelm M.A., Michael Bräustetter M.A., Holger Oppenhäuser M.A., Dr. Julia Voss, Nicolai Mariegaard von Eggers M.A. und Kalani Michell M.A.

"Historiker in kurzen Hosen" - mit Worten wie diesen karikierte Michel Foucault (1926-1984) die Anhänger der Ideengeschichte, die für ihn selbst doch ein Gegenstand der Reibung und Anregung blieb. Die Tagung ging den historiographischen und methodologischen Fragen dieses (Miss-)Verhältnisses von Foucault zur Ideengeschichte erstmals interdisziplinär nach.

Zum Programm der Tagung.

............................................................................................................................

16.November 2012 - Marburg - Podiumsdiskussion - In Zusammenarbeit mit dem Graduiertenzentrum für Geistes- und Sozialwissenschaften der Philipps-Universität Marburg

Interdisziplinarität - eine politische Idee und ihre Geschichte von Michel Foucault bis heute
Mit Prof. Dr. Iwan-Michelangelo d'Aprile (Potsdam), Prof. Dr. Markus Krajewski (Weimar), Prof. Dr. Jürgen Link (Dortmund) und Prof. Dr. Markus Schroer (Marburg). Moderation: Prof. Dr. Cornelia Richter (Bonn).

Zum Nachhören im Podcast von Portal Ideengeschichte.

Zum Programm der Podiumsdiskussion.

............................................................................................................................

07.November 2012 - Marburg - Workshop - In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Lehrerbildung der Philipps-Universität Marburg

Schulbildend! Lehrerfortbildung zur Medienbildung in den historischen Lehrmittelsammlungen der Philipps-Universität Marburg

In der Begegnung mit den wissenschaftlichen Sammlungen der Philipps-Universität wurde die Wirksamkeit von Medien in der Schule in der Arbeit mit historischen Vergleichsbeispielen erfahren und diskutiert.

Programm der Veranstaltung

............................................................................................................................

25.Oktober 2012 - Marburg - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

Ist das Universum ein Programm und Gott ein Programmierer? Naturphilosophische Überlegungen
Prof. Dr. Imre Konscik (Hannover)

Zum Nachhören im Podcast von Portal Ideengeschichte.

............................................................................................................................

13.April-13.Juli 2012 - Marburg - Interdisziplinäres Seminar - Institut für Politikwissenschaft/ Philipps-Universität Marburg

Die Macht der Liebe. Gefühle als politische Idee von der Antike bis zur Gegenwart
Prof. Dr. Thomas Noetzel, Jörg Probst M.A.

Welche Rolle der Liebe in der Beschreibung politischer Ordnungen eingeräumt wird, ob Liebe selbst als politisches Ordnungssystem anzusehen ist und ob die Rede von der "Macht der Liebe" in die Analyse politischer Ideen auch solche Bilder und Texte einbeziehen lässt, die nicht explizit politisch sind, war Gegenstand der fächer- und medienübergreifend angelegten Lehrveranstaltung.

............................................................................................................................

11.Juni - Marburg - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

Hegel und die Verrücktheit.
Uta E. Köhler (Marburg)

Zum Anschauen im Podcast von Portal Ideengeschichte

............................................................................................................................

20.Juni - Marburg - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

Angstfreie Räume in angstbesetzter Zeit. Über Heiner Müller.
Stephan Suschke (Berlin)

Zum Nachhören im Podcast von Portal Ideengeschichte

.............................................................................................................................

13.Juni 2012 - Marburg - Workshop-Reihe "Collegium für einen Tag" - In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Lehrerbildung der Philipps-Universität Marburg

Die Medien der Bildung. Aktuelle Tendenzen der Bildungspolitik
Mit Prof. Dr. Berhard Dressler (Marburg), Sabine Lauber M.A. (Marburg) und Horst Sulewski, AfL (Frankfurt/M.)

"Medienbildung in der Schule" - unter diesem Titel veröffentlichte die Kultusministerkonferenz jüngst eine aktuelle Erklärung über Medienbildung als gesamtgesellschaftlicher Aufgabe. Der Workshop bot für bildungspolitische Fragen im Anschluss an die aktuelle Erklärung der Kultusministerkonferenz ein interdisziplinäres Podium an.

Programm der Veranstaltung

.............................................................................................................................

06.Juni 2012 - Marburg - Podiumsdiskussion - Arbeitskreis "Die 1990er Jahre. Bilder und Ideen einer Umbruchszeit" - Philipps-Universität Marburg

Image! Unternehmenskultur und Bildgeschichte in den 1990er Jahren
Mit Prof. Dr. Wolfgang Ullrich (Karlsruhe) und Prof. Dr. Christian Kleinschmidt (Marburg)

Im Mittelpunkt der öffentlichen Podiumsdiskussion standen neue ökonomische Paradigmen der 1990er Jahre (Start-Ups, Flexibilität, Vernetzung) und die Rolle der Bild- und Kunstgeschichte bei der Entstehung und Etablierung dieser Paradigmen.

Programm der Veranstaltung

.............................................................................................................................


23.Mai 2012 - Marburg - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

Gehirn, Gehirn! Zur Irritation der Neurologie in den Sozialwissenschaften
Dr. Michael Eckardt (Bad Zwesten)

.............................................................................................................................


25.April 2012 - Marburg - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

Ideenevolution?!
Prof.Dr. Thomas Noetzel (Marburg)

.............................................................................................................................


28.Februar 2012 - Marburg - Workshop-Reihe "Collegium für einen Tag" - Arbeitskreis "Die 1990er Jahre. Bilder und Ideen einer Umbruchszeit" - Philipps-Universität Marburg

Frei. Die 1990er Jahre als Beginn
Mit Tjorven Merle Maack stud.phil., Steffen Henne M.A., Philip Palzer stud. phil., Jörg Probst M.A. und Ronny Trobisch stud.phil.

Soziale, technische und ästhetische Tendenzen und eine charakteristische, Euphorie und Melancholie verbindende Grundhaltung am Ende des 20. Jahrhunderts sind exemplarische Gegenstände einer neuen fächer- und medienübergreifenden Ideenforschung.

Programm der Veranstaltung

.............................................................................................................................


10.Januar 2012 - Marburg - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

Der Islam und die Säkularität. Kämpfen die arabischen Revolutionäre für westliche Werte?
Prof.em. Dr. Tilman Nagel (Göttingen)

.............................................................................................................................


13.Dezember 2011 - Marburg - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

Aussteiger. Geschichte und Gegenwart der Weltflucht
Jan Grossarth (Frankfurt/M.)

.............................................................................................................................


15.November 2011 - Marburg - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

Bildpolitik und europäische Osterweiterung. Geschichtspolitische Zerfallsprodukte des bulgarischen EU-Betritts
Dr. Martina Baleva (Jena/ Berlin)

.............................................................................................................................


11.November 2011 - Marburg - Podiumsdiskussion - Philipps-Universität Marburg

Gegenwart der Reproduktionen? Wiederkehr und Wiederholung im 21. Jahrhundert
Mit Dr. Ingrid Fendrell Verran, Prof. Dr. Malte Hagener, Prof. Dr. Thomas Noetzel und Jörg Probst M.A.

Mit dem Wechsel von der analogen zur digitalen Bild- und Kommunikationswelt wurden auch Begriffe des "Objektiven" und der "Reproduzierbarkeit" entzaubert, die sich in besonderer Weise mit der analogen Fotografie verbanden. Die Überwindung des Analogen durch das Digitale lässt ideengeschichtliche Fragen zur Vergangenheit und Gegenwart dieser Begriffe und Phänomene zu.

.............................................................................................................................

18.Oktober 2011 - Marburg - Podiumsdiskussion in der Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

Ein Historiker als Architekt. Heinrich Klotz in Marburg

Mit Julia Brandes (Karlsruhe/ München), Burkhardt Neuer, Prof. Horst Schwebel und Dieter Mayer-Guerr (Marburg)

.............................................................................................................................

04.Juli 2011 - Marburg - Workshop - Universitätbibliothek/ Philipps-Universität Marburg

Wissenschaftsgeschichte und Ideenforschung. Was leistet die Archivforschung der Ideengeschichte?
Mit Julia Müller B.A., Prof. Dr. Thomas Noetzel, Jörg Probst M.A.

Die Informationsveranstaltung für Bibliothekare und Kustoden der Philipps-Universität präsentierte Funktionen und Publikationsmöglichkeiten des Portals, stellte Kooperationen mit Archiven und Sammlungen der Philipps-Universität vor und diskutierte methodische Fragen der interdisziplinären Erschließung von wissenschaftlichen Sammlungen, Archiven und Bibliotheken.

.............................................................................................................................

08.Juni 2011 - Marburg - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

Das Rote Telefon. Medientechnologie und Informationspolitik im Kalten Krieg
Dr. Tobias Nanz (Gießen)

.............................................................................................................................


11.Mai 2011 - Marburg - Vortragsreihe "Was ist Politik? Bilder und Ideen der interdisziplinären Forschung" - Philipps-Universität Marburg

Beiderseitigkeit. Die Grenze als politischer Schlüsselbegriff
Prof. Dr. Wilfried v. Bredow (Marburg)

.............................................................................................................................


19.November 2010-15.Februar 2011 - Marburg - Interdisziplinäres Seminar - Institut für Politikwissenschaft/ Philipps-Universität Marburg

Demokratisches Bauen. Demokratietheorie und Architektur
Prof. Dr. Thomas Noetzel, Jörg Probst M.A.

Manifeste bedeutender Architekten des 20.Jahrhunderts wurden mit deren tatsächlich ausgeführten politischen Großbauten verglichen und auf diese Weise die Kapazitäten einer medienbewußten Ideenforschung thematisiert.

.............................................................................................................................


16.April-16.Juli 2010 - Marburg - Interdisziplinäres Seminar - Institut für Politikwissenschaft/ Philipps-Universität Marburg

Politische Körper
Prof. Dr. Thomas Noetzel, Jörg Probst M.A.

Auf der Grundlage der "Kunsthistorischen Grundbegriffe" von Heinrich Wölfflin thematisierte das Seminar bildliche Formen als ideengeschichtliche Inhalte.

.............................................................................................................................


2.November 2009 - Berlin - Podiumsdiskussion - Deutsches Historisches Museum (DHM)

Die Mauer als Öffnung. Wissenstransfer und Geistespolitik im Kalten Krieg
Mit Bernd Böhmel, Horst Bredekamp, Karl Corino, Gerd Giesler, Andreas Hüneke, Fritz Mierau, Ulrich Raulff, Ulrich Johannes Schneider, Wolfgang Storch, Vincent von Wroblewsky und Hanns Zischler.

"Austauscher" - mit diesem Wort fasste Michel Foucault in den 1970er Jahren eine neue Qualität des Intellektuellen im Kalten Krieg. Das Podium diskutierte die Ideengeschichte des Intellektuellen und dessen Genesis unter den Bedingungen des Kalten Krieges als Teil einer historisch-politischen Physiognomik des 20. Jahrhunderts.




Zuletzt aktualisiert: 20.07.2017 · probstj

 
 
 
Fb. 03 - Gesellschaftswissenschaften und Philosophie

Politikwissenschaft, Wilhelm-Röpke-Straße 6g, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421-28-243 -82 / -89 (Sekretariat), Fax +49 6421/28-28991, E-Mail: noetzel@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/fb03/politikwissenschaft/pi-nip/archiv

Impressum | Datenschutz