Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_portal ideen.jpg
 
  Startseite  
 

19.11.2018

FluchtRäume. Workshop von Portal Ideengeschichte

Über Kartographie als politische Ikonographie in der "Flüchtlingskrise" in einer interdisziplinären Veranstaltung des Projekts "Bild und Flucht. Globalpolitische nonverbale Kommunikation" der Geflüchtetenhilfe-Initiative "IdeenBotschafter!" von Portal Ideengeschichte.

Zeit: 13.12.2018 14:00 h - 13.12.2018 20:00 h
Ort: Marburg, Philipps-Universität Marburg, Präsidiumsgebäude, Biegenstraße 10, Alter Senatssaal

Weitere Informationen:

"Invasoren", "Umvolkung", "Völkerwanderung" - die so genannten "Flüchtlingskrise" und die politische Debatte um Migration seit 2015 sind geprägt von problematischen völkischen Begriffen. Sie stellen eine globalpolitische Herausforderung der Solidarität und Verantwortung sinnverkehrend als existenzbedrohende Krise oder Krieg dar. Diese Verzerrungen durch Sprachbilder haben Parallelen in der Bildsprache. Mit Blick auf einzelne Formen der Kartographie spezifiziert der Workshop die Bildgeschichte der "Flüchtlingskrise" als politische Ikonographie.

Zum Programm-Flyer als PDF-Download.

Zur Website des Projekts "Bild und Flucht".

Zuletzt aktualisiert: 19.11.2018 · probstj

 
 
 
Fb. 03 - Gesellschaftswissenschaften und Philosophie

Politikwissenschaft, Wilhelm-Röpke-Straße 6g, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421-28-243 -82 / -89 (Sekretariat), Fax +49 6421/28-28991, E-Mail: noetzel@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/fb03/politikwissenschaft/pi-nip/fluchtraeume

Impressum | Datenschutz