Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_byzantin.jpg
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Theologie » Fachgebiete » Christliche Archäologie und Byzantinische Kunstgeschichte
  • Print this page
  • create PDF file

Zum Fach Christliche Archäologie und Byzantinische Kunstgeschichte

Im Fachgebiet Christliche Archäologie und Byzantinische Kunstgeschichte beschäftigen wir uns mit den materiellen Hinterlassenschaften der spätantiken, frühmittelalterlichen und byzantinischen Zeit. Hierzu zählen Architektur, Malerei, Skulptur, Kleinkunst, Ikonographie und Gegenstände des täglichen Gebrauchs. Die Zeitspanne beginnt mit dem Einsetzen der christlichen Kunst und endet mit dem ersten Jahrtausend (im Westen) beziehungsweise mit der Eroberung Konstantinopels im Jahre 1453 (im Byzantinischen Reich).
In bestimmten Fällen werden diese Grenzen auch überschritten (z.B. nachbyzantinische Architektur; Ikonen; Russland). Das Fach schließt inhaltlich wie methodisch an die Klassische Archäologie und die Kunstgeschichte an. Es hat aber auch einen starken theologischen Schwerpunkt: Wir behandeln nicht nur christliche Kunst, sondern analysieren auch die Funktion von Kirchenräumen und ihrer Ausstattung, wie beispielsweise die Wechselwirkung von Liturgie und christlichen Bildprogrammen. Das Fachgebiet ist seit mindestens 1886 in Marburg vertreten.


Tutorium

Mittwochs findet in der Zeit von 14-16 Uhr das Tutorium zur Vermittlung der Fachterminologie (seminar- und vorlesungsbegleitend) im Arbeitsraum der Christlichen Archäologie und Byzantinischen Kunstgeschichte statt (Biegenstraße 11, Eingang über Gartenseite, gleich links im Vorraum). Die einzelnen Termine sind in Marvin einsehbar.

Im Tutorium werden Hilfestellungen für Referate, Hausarbeiten und Klausuren in der Christlichen Archäologie und Byzantinischen Kunstgeschichte gegeben.

Weitere Informationen bei Alieda Halbersma, hiwica@staff.uni-marburg.de

 

Studientag
Die Ausgrabungen des spätantik-byzantinischen Assos

14. und 15. Juni 2018, Biegenstr. 11, Hörsaal 00013

Abendvortrag
Donnerstag, 14. Juni 2018, 20.00 Uhr

Klaus Rheidt (Cottbus)
Neue Forschungsergebnisse zur Stadtentwicklung von Assos von der Antike bis in römische Zeit


Freitag, 15. Juni 2018, 9.00 Uhr

Begrüßung und Vorstellungsrunde: Personen, Projekte und Kooperationen

A.  Forschungen in und um Assos

Martin Dennert (Mainz)
Die außerstädtischen Kirchen

Ramona Müller (Mainz)
Das Lampendepot der Westkirche

Sarah Weitze (Bonn)
Neue Forschungen zur Textilproduktion im byzantinischen Assos

Kaffeepause 

B.  Arbeitsalltag im Grabungshaus

Beate Böhlendorf-Arslan (Marburg)
Arbeitsabläufe auf der Grabung: Vom Befund zum Fund – von der Grabungsfläche ins Depot

Rachel Odenthal (Mainz)
Zeichnen und Digitalisieren von Keramik und Kleinfunden

Beate Böhlendorf-Arslan (Marburg)
Ausblick auf die Ausgrabungskampagne 2018

Nachmittags interne Projektvorbereitungsgespräche

Informationen

Prof. Dr. Beate Böhlendorf-Arslan
Biegenstraße 11, 35037 Marburg

boehlendorf@uni-marburg.de

 


Antrittsvorlesung Prof. Dr. Beate Böhlendorf-Arslan

Zu Gast…

Gastfreundschaft und Mahl
in der Spätantike und Byzanz


20. Juni 2018, 18 Uhr c.t.
Alte Universität Marburg, Lahntor 3

Kontakt/ Anmeldung
bis spätestens 15.06.2018 bei

Frau Erika Heimel
FG Christliche Archäologie und Byzantinische Kunstgeschichte
heimeler@staff.uni-marburg.de
Tel.: +49-6421-282 41 80

Zuletzt aktualisiert: 16.05.2018 · Sekretariat Kirchengeschichte

 
 
 
Fachbereich 5: Evangelische Theologie

Fb. 05 - Evangelische Theologie, Alte Universität - Lahntor 3, 35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-22423, Fax +49 6421/28-28968, E-Mail: dekan05@staff.uni-marburg.de

Facebook-Logo

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/fb05/fachgebiete/archaeologie

Impressum | Datenschutz