Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_gal_kongress.jpg
 
  Startseite  
 

Thema

Angewandte Linguistik in der Lehre, Angewandte Linguistik lehren 

Die Angewandte Linguistik liefert seit jeher einen bedeutenden Beitrag zu sprachlich-kommunikativen Lehr-Lernprozessen in unterschiedlichen öffentlichen und institutionellen Handlungsbereichen. Gleichzeitig wird sie selbst als wissenschaftliche Disziplin in der Hochschullehre gelehrt. Der GAL Kongress 2014 hat das Rahmenthema ‚Angewandte Linguistik in der Lehre, Angewandte Linguistik lehren‘ und möchte dieses Spannungsfeld – Pfeiler einer wissenschaftlich fundierten Sprach- und Kommunikationslehre einerseits und Lehr- bzw. Lerngegenstand andererseits – beleuchten.

Aspekte, die innerhalb einzelner Symposien untersucht werden, können u. a. die folgenden sein:

  • Linguistische Lehre und Erst- und Fremdsprachenunterricht im Wandel: Historische und kulturelle Aspekte der Vermittlung linguistischer und sprachlicher Inhalte
  • Angewandte Linguistik und Informationstechnologien (Sprachkorpora, elektronische Wörterbücher und Grammatiken, Computer-Assisted Language Learning, Computer-Mediated Communication etc.)
  • Lexikogrammatik – Herausforderung und Chance für Lehrwerk und Wörterbuch
  • Linguistische und fremdsprachliche Lehr- und Lernszenarien in Zeiten von Web 2.0
  • Neue Lehr- und Lerntechnologien – Probleme und Potentiale für universitäre und schulische Lehre
  • Angewandte Linguistik in der Lehrerbildung
  • Geistiges Eigentum im ‚Copy & Paste‘-Zeitalter – Das Plagiatproblem und mögliche Lösungen aus Sicht der Angewandten Linguistik
  • Neue Medien und sprachliche Entwicklung
  • Barrierefreie Kommunikation – ein Lernziel auf beiden Seiten
  • Reden über Linguistik – die Vermittlung sprachwissenschaftlicher Inhalte in universitären und außeruniversitären Kontexten
  • Lernersprache und Zielnormen im Spannungsfeld von Sprachvariation, Präskriptivismus und muttersprachlichem Sprachgebrauch
  • Erst- und Fremdsprachenunterricht in Grundschule und Kindergarten: Hochschuldidaktische Fragen zur Lehrerausbildung in der Primarstufe
  • Textlinguistik und Sprachunterricht
  • Mehrsprachigkeit: Herausforderungen und Möglichkeiten für den Sprachunterricht
  • Mehrsprachliche berufliche Kommunikation als Lerninhalt

Zuletzt aktualisiert: 27.01.2014 · schaubst

 
 
 
Fb. 10 - Fremdsprachliche Philologien

Institut für Anglistik und Amerikanistik, Wilhelm-Röpke-Straße 6d, 35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-24761, Fax +49 6421/28-27020, E-Mail: iaa@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/fb10/iaa/gal2014/thema

Impressum | Datenschutz