Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Romanistik)
 
  Startseite  
 

25.06.2018

1968 in der Romania

Studentische Ausstellung zu einem der Schlüsseljahre des 20. Jahrhunderts.


                
austellung1968
    
    

Verrückte Hippies mit Blumenketten, protestierende (und bekiffte) Studierende, freizügige Kommunen und ewige Diskussionen über politische Theorie - die 1968er Bewegung, die in diesem Jahr ihren 50. Geburtstag feiert, löst zahlreiche Assoziationen aus, was ihren hohen Stellenwert im kulturellen Gedächtnis weltweit beweist.

Die Global Sixties sind nämlich trotz lokaler Eigenarten immer noch ein weltweites Phänomen, welches nicht nur in Deutschland, sondern vor allem auch in der Romania eine wichtige Rolle einnimmt.

Doch was passierte 1968 in den romanischsprachigen Ländern? Dieser Frage sind Studierende der Romanistik im Rahmen eines Seminars und eigenständiger kleiner Forschungsprojekte nachgegangen und werden diese nun in einer Ausstellung der Öffentlichkeit präsentieren.

Es werden unter Anderem folgende studentische Projekte vorgestellt: 

 Hasta la comercialización siempre! Ché als Modeaccessoire

Wandel der Rolle der Frau - politisch, modisch, sexuell

Kommune 1871 und 1968

Volantini del '68

Movimento del 26 Julio

Befreiungspädagogik in Lateinamerika

und viele mehr!!
    


Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!


Wir danken…


… dem Ursula-Kuhlmann-Fonds


sehr herzlich für die freundliche Unterstützung!


Kontakt

Marco A. Cristalli/ Rahel Perschke

Zuletzt aktualisiert: 04.07.2018 · Cristall

 
 
 
Fb. 10 - Fremdsprachliche Philologien

Institut für Romanische Philologie, Wilhelm-Röpke-Straße 6d, D-35039 Marburg
Tel. +49 6421/28-24935, Fax +49 6421/28-26915, E-Mail: sekrerom@staff.uni-marburg.de

Facebook-Logo YouTube-Logo

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/fb10/romanistik/aktuelles/news/newsitemext.2018-06-25.1166550037

Impressum | Datenschutz