Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Fb 15)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Chemie » AG von Hänisch » Prof. Dr. Carsten von Hänisch
  • Print this page
  • create PDF file

Prof. Dr. Carsten von Hänisch Prof. Dr. Carsten von Hänisch

 

Fachbereich Chemie

Philipps-Universität Marburg

Hans-Meerwein-Straße

35032 Marburg

 

 

Room 02/2020


Phone:
         
+49 (0)6421-28-25612
 
 
Fax:
+49 (0)6421-28-25566
 
 
E-Mail:
carsten.vonhaenisch@*



Secretariat:

+49 (0)6421-28-25561
(Andrea Tschirch, Room 02/2320)

 

* = chemie.uni-marburg.de

 

 

Curriculum Vitae:

 

Seit Januar 2011


Mitglied des "Wissenschaftlichen Zentrums für Materialwissenschaften" WZMW



 
Seit August 2010


W2 Professor für „funktionsorientierte Anorganische Chemie“ an der Universität Marburg



 
Februar 2010

Berufung auf eine W2 Professur für „funktionsorientierte Anorganische Chemie“ an der Universität Marburg
 

 
Dezember 2004

Habilitation an der Universität Karlsruhe
Thema: Untersuchungen zu Synthesen und Molekülstrukturen von silylsubstituierten Hauptgruppenmetall-Pnikogenverbindungen
 

 
August 2001 – Juli 2010

Gruppenleiter am Institut für Nanotechnologie des Forschungszentrums Karlsruhe
 

 
August 1998 – August 2001

Nachwuchswissenschaftler am Institut für Nanotechnologie des Forschungszentrums Karlsruhe
 

 
Juni 1997 – Aug. 1998

Post-Doktorand am Institut für Anorganische Chemie der Ruhr-Universität Bochum bei Herrn Prof. Dr. M. Drieß
Forschungsgebiet: Synthese und Charakterisierung von metallorganischen Verbindungen des Tellurs
 

 
Jan. 1997 – Mai 1997


Wissenschaftlicher Angestellter der Universität Karlsruhe (TH)
 

 
April 1994 – Dez. 1996

Dissertation am Institut für Anorganische Chemie der Universität Karlsruhe (TH) unter Anleitung von Herrn Prof. Dr. D. Fenske
Thema: Untersuchungen zum Koordinationsverhalten von Polyarsenverbindungen
 

 
Juli 1993 – März 1994

Diplom-Hauptprüfung und Diplomarbeit am Institut für Anorganische Chemie der Universität Karlsruhe (TH) unter Anleitung von Herrn Priv.-Doz. Dr. K. Merzweiler
Thema: Synthese und Strukturaufklärung von neuen Germanium-Chalkogen-Verbindungen
 

 
Sept. 1991 – Juni 1992


Studienaufenthalt an der University of Manchester Institute of Science and Technology (UMIST), Großbritannien
 

 
 Okt. 1988 – März 1994

Chemiestudium an der Universität Karlsruhe (TH)

 

 

Zuletzt aktualisiert: 23.07.2018 · kracke

 
 
 
Fb. 15 - Chemie

Fb. 15 - Chemie, Hans-Meerwein-Straße 4, 35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-25543, Fax +49 6421/28-28917 , E-Mail: dekanat@chemie.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/fb15/ag-haenisch/kontakt

Impressum | Datenschutz