Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Fb 15)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Chemie » AG Hampp » Forschung

Aktuelle Forschungsschwerpunkte:


Forschung BR

Bakteriorhodopsin:

Durch chemische und gentechnische Mutation werden Bakteriorhodopsine erhalten, die für verschiedene technische Anwendungen besser als der Wildtyp geeignet sind. Beispiele sind die optische Informationsspeicherung sowie die Sicherheitstechnik.

Laserbearbeitung

Oberflächenbearbeitung:

Die Erzeugung von Strukturen auf Oberflächen wird in der Regel mit Hilfe der Lithographie, also unter Nutzung einer einmal herzustellenden Maske, durchgeführt. Wir beschäftigen uns mit Strukturen, die mittels Laser direkt geschrieben werden können und daher keine Masken benötigen.
Wirkstofffreisetzung

Wirkstofffreisetzung:

Wir entwickeln Methoden und Materialien für die photoinduzierte Freisetzung von Arzneistoffen in der Augenheilkunde.

Ehemalige Projekte:


Forschung Hybridbiomaterialien

Hybridbiomaterialien:

Kombinationen aus biologischen und synthetischen Komponenten führen zu Materialien mit neuen Eigenschaften die neuartige Anwendungen ermöglichen. Beispiele dafür sind biomimetische Materialien für die Biomineralisation und strukturierte Lipidmonoschichten.
Forschung E-Chemie

Elektrochemie:

Wir entwickeln Materialien und Prozesse für die Veredelung nachwachsender Rohstoffe. Ein Schwerpunkt ist die elektrochemische Delignifizierung und Veredelung von Pulpen.

Zuletzt aktualisiert: 19.10.2012 · Dr. Frank Noll

 
 
 
Fb. 15 - Chemie

Hampp, Hans-Meerwein-Straße 4, 35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-25775, Fax +49 6421/28-25798, E-Mail: hampp@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/fb15/ag-hampp/forschung

Impressum | Datenschutz