Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Fb 15)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Chemie » AG Hampp » Offene Stellen
  • Print this page
  • create PDF file

Stellen

Bei Interesse an einer Bachelor-, Master- oder Doktorarbeit in einem der vorgestellten Forschungsthemen wenden Sie sich bitte an:

Prof. Dr. Norbert Hampp oder einen Ansprechpartner aus den verschiedenen Themengebieten:

Bakteriorhodopsin:

Prof. Dr. Norbert Hampp

Aktuell wird hier ein/-e Mitarbeiter/-in (Doktorand/-in) zur Mitwirkung an dem DFG-Projekt: „Gesteuerte Assemblierung funktionaler makromolekularer Bausteine: Carbon-NanoMembranen (CNM) und Purpurmemb-ranen (PM)“ sowie die chemische und enzymatische Modifizierung von Purpurmembranen aus Halobacterium salinarum bzw. des darin enthaltenen Proteins Bakteriorhodopsin gesucht. Weitere Tätigkeiten sind die Ausarbeitung von Kopplungsstrategien an Carbon Nano Sheets in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe Prof. Gölzhäuser, Universität Bielefeld, Untersuchung der Konstrukte mittels AFM, Elektronenmikroskopie und Helium-Ionen-Mikroskopie sowie gentechnologische Erzeugung von mutierten Bakteriorhodopsinen, deren Anzucht und Reinigung. Die Stelle bietet auch die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterqualifizierung.
Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Chemie, Biochemie oder Biologie (Diplom, Master oder vergleichbar), einschlägige Erfahrung in der Modifizierung von Proteinen sowie Kenntnisse in der Konstruktion von mutierten Proteinen und deren homologe Expression.
Beginn: nächstmöglicher Zeitpunkt.
Bewerbungsschluss: 7.5.14
Befristung auf zwei Jahre.
Mehr Details sind hier zu finden.

HybridBioMaterialien:

Dr. Frank Noll


Wirkstofffreisetzung:

Dr. Hee-Cheol Kim

Aktuell wird hier ein Mitarbeiter (Doktorand) zur Mitwirkung an dem BMBF-Projekt: "High Refractive Index Phake Intraokularlinsen – Teilvorhaben: Monomersynthese und Lasermaterialbearbeitung" gesucht. Dies beinhaltet die Entwicklung von Acrylat-Polymeren für die Ophthalmologie, die einen hohen Brechungsindex im sichtbaren Spektralbereich aufweisen, sowie die Entwicklung von Prozessen zur Mikrolasermaterialbearbeitung an phaken Intraokularlinsen. Die Stelle bietet auch die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterqualifizierung.
Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder vergleichbar) der Chemie oder Physik, einschlägige Erfahrungen in der Synthese von Acrylat-Monomeren und Polymeren und der begleitenden Untersuchungsmethoden und/oder Erfahrungen in der Lasermaterialbearbeitung.
Beginn: ab dem 1.6.14.
Bewerbungsschluss: 14.5.14
Befristung auf drei Jahre.
Mehr Details sind hier zu finden.

 

Zuletzt aktualisiert: 17.04.2014 · Dr. Frank Noll

 
 
 
Fb. 15 - Chemie

Hampp, Hans-Meerwein-Straße 4, 35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-25775, Fax +49 6421/28-25798, E-Mail: hampp@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/fb15/ag-hampp/stellen

Impressum | Datenschutz