Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (FB20)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Medizin » Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie » Forschung » AG Entwicklungspsychopathologie » Längsschnittstudie AUFMERKSAM: Entwicklungsverläufe von ADHS-Symptomen
  • Print this page
  • create PDF file

Längsschnittstudie AUFMERKSAM

Entwicklungsverläufe von ADHS-Symptomen


Mit hohem Konsensus werden bei der Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) Basisdefizite präfrontaler Funktionen postuliert, die sich bereits im Vorschulalter abzeichnen und für unterschiedliche Entwicklungswege zur ADHS kennzeichnend sind. Über die Entwicklungsverläufe der neuropsychologischen Basisdefizite und Symptome ab dem Vorschulalter weiß man derzeit jedoch noch recht wenig. Daher untersuchen wir in dieser Studie entsprechende Entwicklungsverläufe zwischen Kindergarten- und Schulalter.
Die erwarteten Ergebnisse sollen Grundlagenfragen klären. Sie können zukünftig zur Früherkennung und zur Prävention (Frühförderung, Elternberatung) möglicher (sekundärer) Fehlanpassungen im Grundschulalter beitragen.

Publikationen (Auswahl):

Pauli-Pott, U, Becker K. (2015). Time windows matter in ADHD-related developing neuropsychological basic deficits: A comprehensive review and meta-regression analysis. Neuroscience and Biobehavioral Reviews; 55:165-7

Pauli-Pott U, Roller A, Heinzel-Gutenbrunner M, Mingebach T, Dalir S, Becker K. (2014).
Inhibitory control and delay aversion in unaffected preschoolers with a positive family history of attention deficit hyperactivity disorder.
J Child Psychol Psychiatry;55(10):1117-24.

Pauli-Pott U, Dalir S, Mingebach T, Roller A, Becker K. (2014).
Attention deficit/hyperactivity and comorbid symptoms in preschoolers: differences between subgroups in neuropsychological basic deficits.
Child Neuropsychol. 2014 Mar;20(2):230-44.

Pauli-Pott U, Dalir S, Mingebach T, Roller A, Becker K. (2013).
Do different ADHD-related etiological risks involve specific neuropsychological pathways? An analysis of mediation processes by inhibitory control and delay aversion.
J Child Psychol Psychiatry. 54(7):800-9.

Pauli-Pott U, Becker K. (2011).
Neuropsychological basic deficits in preschoolers at risk for ADHD: a meta-analysis.
Clinical Psychology Reviews; 31(4), 626-637.


INFORMATIONEN FÜR TEILNEHMENDE FAMILIEN

AUFMERKSAM – 4-5 Jahre
Die Untersuchungen im Alter von vier und fünf Jahren sind abgeschlossen.

AUFMERKSAM - 8 Jahre
•    Untersuchungsort/Anfahrt:
Die Untersuchungen finden in der Hans-Sachs-Straße 6 statt. Wie Sie uns finden, sehen Sie hier.
•    Informationen zur Teilnahme und Organisatorisches:
Frau Dr. Susan Schloß
(Telefon: 06421 / 5863640, mailto:susan.schloss@staff.uni-marburg.de)
•    Die Sprechstunde zur Ergebnisrückmeldung bei Frau Prof. Dr. Pauli-Pott findet jeweils dienstags von 15:30 – 17:00 Uhr statt: Telefon: 06421 / 5864837 mailto:ursula.pauli-pott@med.uni-marburg.de



gefördert durch:

DFG.jpg






Zuletzt aktualisiert: 01.11.2017 · finkenst

 
 
 
Fb. 20 - Medizin

Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie,
Hans-Sachs-Straße 4, D-35039 Marburg Tel. +49 6421/58-66471, Fax +49 6421/58-65667, E-Mail: kjp@med.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/fb20/kjp/forschung/entwickpsychpath/aufmerksam

Impressum | Datenschutz