Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (FB20)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Medizin » Stiftungen
  • Print this page
  • create PDF file

Stiftungen




Von Behring-Röntgen-Stiftung

Auch in diesem Jahr haben Angehörige der Fachbereiche Medizin der Justus-Liebig-Universität Gießen und der Philipps-Universität Marburg Gelegenheit, Anträge bei der Von Behring-Röntgen-Stiftung einzureichen.

Bis zur Frist 31. Juli 2018 werden Anträge angenommen.

Zweck der Von Behring-Röntgen-Stiftung ist die Förderung der Forschung und Lehre an den medizinischen Fachbereichen der Justus-Liebig-Universität Gießen und der Philipps-Universität Marburg. Die Stiftung fördert Verbundprojekte, nationale und internationale Forschungskooperationen, Symposien und Konferenzen sowie den wissenschaftlichen Nachwuchs.

Wer kann einen Antrag stellen?

Akzeptiert werden ausschließlich Anträge aus dem o.g. Personenkreis zu Verbundprojekten von Wissenschaftlern beider Standorte. Ausgenommen von dieser Regelung sind Anträge von Nachwuchswissenschaftlern (Höchstalter: 35 Jahre), hier ist ein Verbundpartner nicht zwingend erforderlich. Bei Kooperationen mit nationalen und internationalen Partnern wird vorausgesetzt, dass der Hauptantragsteller einem der o.g. Fachbereiche angehört und der wesentliche Teil der beantragten Fördermittel auch dort verwendet wird. Bitte beachten Sie das in diesem Jahr geänderte Antragsverfahren. Die Antragstellung erfolgt ausschließlich online. Ab dem 15. Juli 2018 steht Ihnen auf unserer Homepage ein Onlineformular zur Antragstellung zur Verfügung.

Bitte beachten Sie den Leitfaden zur Antragstellung.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.br-stiftung.de.


P.E. Kempkes

Die im Jahre 2018 zur Verfügung stehenden Stiftungsmittel (voraussichtlich 150.000,-- €) werden ausgeschrieben für die Bereiche:

1. Tumorforschung
2. Biologie der Reproduktion
3. Sonstige Gebiete der humanmedizinischen Forschung,
die neue Forschungsaspekte eröffnen und eine Startfinanzierung benötigen.

Antragsberechtigt sind Mitglieder des Fachbereichs Medizin, deren Promotion nicht länger als fünf Jahre zurückliegt und die ihre Qualifikation zur Durchführung des beantragten Projektes durch begutachtete Publikationen innerhalb dieses Themenbereichs nachgewiesen haben. Unterstützt werden in der Regel Projekte, die im Verbund interdisziplinärer Zusammenarbeit stehen und der Etablierung von Nachwuchsgruppen dienen. Die Antragssumme darf 30.000,-- €/Antrag nicht übersteigen, nur in begründeten Ausnahmefällen (z. B. Kooperations- oder infrastrukturelle Projekte) liegt die Obergrenze bei 50.000,-- €. Personalmittel können nicht beantragt werden. Anträge müssen bis spätestens 07. August 2018 beim

Vorstand der Stiftung P.E. Kempkes
- z. H. Frau Regina Kappel -
Pilgrimstein 18-20
35037 Marburg

eingegangen sein.


Die Anträge sind formgebunden; bitte beachten Sie die verbindlichen Hinweise in der Anlage.
Bitte beachten Sie ferner: Anträge, die verspätet, nicht formgerecht oder unvollständig eingehen, werden nicht berücksichtigt!
Voraussichtlich im Oktober 2018 wird über die Anträge entschieden


 

 

-----

Weitere Stiftungsausschreibungen der "Datenbank Forschungsförderung".

Zuletzt aktualisiert: 19.06.2018 · Gerd Rinke

 
 
 
Fb. 20 - Medizin

Fb. 20 - Medizin, Baldingerstraße, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421 58-66201, Fax +49 6421 58-61548, E-Mail: dekanat.medizin@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/fb20/stiftungen

Impressum | Datenschutz