Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Univ.)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Forschung » Wissenschaftlicher Nachwuchs » Projekt "Qualitätssicherung der Nachwuchsförderung"
  • Print this page
  • create PDF file

Qualitätssicherung der Nachwuchsförderung

Universitätsweites Monitoring zur Verbesserung der Situation von Nachwuchswissenschaftlern/innen

An der Philipps-Universität wird der Alltag von Promovierenden und Postdoktoranden/innen im Rahmen zweier Projekte näher untersucht: Wie gestalten sich Promotionspraxis und Betreuung, wie werden Nachwuchsförderung und Qualitätssicherung eingeschätzt, wo sehen Promovierende und PostDocs positive Ansätze und in welchen Bereichen gibt es konkrete Unterstützungswünsche?

Diesen und ähnlichen Fragen wird in den Projekten u.a. mittels Online-Umfragen und Interviews an ausgewählten Fachbereichen nachgegangen.

 

Monitoring der Situation des promovierten wissenschaftlichen Nachwuchses (Praxis, Förderung, Qualitätssicherung)

In diesem Fortsetzungsprojekt stehen die Postdoktorandinnen und Postdoktoranden der Philipps-Universität im Zentrum der Befragung. Weitere Informationen finden Sie auf den Projektseiten.

 

Monitoring der Nachwuchsförderung als integrativer Bestandteil von Qualitätssicherung (September 2013-August 2015)

In diesem Projekt standen Promovierende und ihre Betreuenden im Mittelpunkt. Weitere Informationen finden Sie auf den Projektseiten.



Zuletzt aktualisiert: 15.01.2016 · schoetsc

 
 
 
Philipps-Universität Marburg

Referat für Forschung und Transfer - Sandra Basenau, Biegenstraße 10, 35032 Marburg
Tel. +49 6421 28-26938, Fax +49 6421 28-22500, E-Mail: sandra.basenau@verwaltung.uni-marburg.de

Facebook-Logo Twitter-Logo YouTube-Logo

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/forschung/wissnachwuchs/qsnachwuchs

Impressum | Datenschutz