Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Genderzukunft)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Gender Studies » Aktuelles » Termine » Ringvorlesung SoSe 2013 » Ambivalente Positionierung: Feminismus, Sexarbeit und die Frage, was das alles mit Sexualität zu tun hat
  • Print this page
  • create PDF file

10.03.2013

Ambivalente Positionierung: Feminismus, Sexarbeit und die Frage, was das alles mit Sexualität zu tun hat

Veronika Ott (Soziologie), Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Sexualität" im Sommersemester 2013

Zeit: 23.05.2013 18:00 h - 23.05.2013 20:00 h
Ort: Hörsaalgebäude, Biegenstraße, Raum +2/0900

Weitere Informationen:

Abstract:

Was ist Prostitution? Das Anbieten von sexuellen Dienstleistungen und das freie Ausleben sexueller Bedürfnisse, Herrschaft über und Unterwerfung von Frauen(körper), ein prekärer Arbeitsmarktzugang für Migrantinnen? In dem Vortrag werden Auseinandersetzungen und Deutungskämpfen um Prostitution aus einer feministischen und intersektionellen Perspektive nachgezeichnet. Der Fokus liegt dabei auf der Frage, welche Vorstellungen von Sexualität (und von wessen Sexualität) diesen Diskussionen inhärent sind.

 

Literatur:

Basis:

Kontos, Silvia (2009): Prostitutionstheorien im Kontext von Frauenbewegungen und feministischer Theorie, in: dies.: Die Öffnung der Sperrbezirke: zum Wandel von Theorien und Politik der Prostitution, Königstein/Taunus: Helmer-Verlag, S. 151-211

Grenz, Sabine / Lücke, Martin (2006): Momente der Prostitution – eine Einführung, in: Grenz, Sabine (Hrsg.): Verhandlungen im Zwielicht : Momente der Prostitution in Geschichte und Gegenwart, Bielefeld: transkript-Verlag, S. 9-22

 

Weiterführend:

Munk, Veronika (2006): Migration und Sexarbeit: Dilemmata der Illegalität, in: Osteuropa: „Mythos Europa: Prostitution, Migration, Frauenhandel“,  Heft 56, S. 55-66

Howe, Christiane (2010): Innen(an)sichten im Rotlichtmilieu: Eine ethnographische Annäherung an Bordellbetriebe im Frankfurter Bahnhofsviertel, in: Benkel, Thorsten (Hrsg.): Das Frankfurter Bahnhofsviertel: Devianz im öffentlichen Raum, Wiesbaden: VS-Verlag, S. 253-276

Queen, Carol (1997): Sex Radical Politics, Sex-positive Feminist Thought, and the Whore Stigma, in: Nagle, Jill: Whores and Other Feminists, New York: Routledge, S. 125-135

Zuletzt aktualisiert: 25.04.2013 · Zentrum für Gender Studies und feministische Zukunftsforschung

 
 
 
Gender Studies

Zentrum für Gender Studies und feministische Zukunftsforschung,
Wilhelm-Röpke-Str. 6F, 35032 Marburg Tel. +49 6421/28-24823, Fax +49 6421/28-24841, E-Mail: genderzukunft@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/genderzukunft/aktuelles/events/rvl2013/rvl23.05.2013

Impressum | Datenschutz